02.02.08 12:02 Uhr
 2.324
 

Irak: Selbstmordattentäterinnen hatten Down-Syndrom

Die zwei Bomben auf dem Kleintiermarkt in Bagdad wurden per Fernzündung zur Explosion gebracht. Die sogenannten Selbstmordattentäterinnen hatten das Down-Syndrom. Al-Quaida hat in letzter Zeit häufiger Frauen für solche Attentate benutzt, aber dies war das erste Mal, dass sie Fernzündung benutzten.

Die erste Bombe detonierte im Vogel-Bereich des Marktes um 10 Uhr morgens und tötete 50 Menschen. Körperteile flogen überall herum. Der Kopf der Attentäterin wurde in der Nähe gefunden. Erste Zeugen berichteten davon, dass sie ausländisch aussah und blondes Haar hatte.

Die zweite Bombe explodierte auf einem anderen Vogel-Markt im Südosten von Bagdad etwa 20 Minuten später. Dieser Anschlag tötete nochmals mehrere Dutzend Personen. Obwohl es religiösen Regeln widerspricht, Frauen für solche Anschläge zu benutzen, greifen Terroristen immer häufiger auf sie zurück.


WebReporter: Fendracor
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Irak, Selbstmord, Syndrom
Quelle: www.timesonline.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hannover: Probleme am Frauenbadetag in Schwimmhalle
München: Sozialarbeiter dürfen nicht mehr alleine in Flüchtlingsunterkünfte
USA: Mann lebt zusammen mit 55 toten Katzen in Wohnung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

22 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.02.2008 03:13 Uhr von Fendracor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Terroristen benutzen häufiger Frauen, da sie die Bomben besser unter ihren Roben verstecken können und weniger Gefahr laufen intensiven Leibesvisitationen unterzogen zu werden.

Lest euch die Quelle durch, da wird das ganze sehr eindrücklich beschrieben...

Furchtbar, mir wird schlecht wenn ich nur daran denke. Fernzündung... Geistig behinderte... Das zeugt von menschlicher Perversion, die ich einfach nicht mehr nachvollziehen kann.
Kommentar ansehen
02.02.2008 12:17 Uhr von Praggy
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
für alle die wie ich nicht wissen was das ist: http://de.wikipedia.org/...

finde, das hätte in die news gemusst...
Kommentar ansehen
02.02.2008 12:23 Uhr von andreascanisius
 
+11 | -12
 
ANZEIGEN
tze Solche Menschen dürfen nicht auf dieser Erde leben und gehören ausgerottet. Bush sei Dank arbeitet man dran.
Kommentar ansehen
02.02.2008 12:26 Uhr von andreascanisius
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
Ich meine Behinderte Frauen als menschliche Bomben einzusetzen. Das ist unpackbar...allein die Vorstellung lässt mich würgen...
Kommentar ansehen
02.02.2008 12:46 Uhr von Wotan1987
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
krss In Postal the Movie wurd des noch verarscht... und jetz machn die des wirklich O.o
Kommentar ansehen
02.02.2008 12:48 Uhr von Feuerloescher
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
"Obwohl es religiösen Regeln widerspricht, Frauen für solche Anschläge zu benutzen, greifen Terroristen immer häufiger auf sie zurück."

Ahso und Männer oder normale Menschen zu benutzen ist total okay, oder was?!

Wie schwachsinnig... Das ist alles verboten.
Kommentar ansehen
02.02.2008 12:49 Uhr von Mi-Ka
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
man kann also nicht sagen, ob die Frauen nun blond oder schwarzhaarig waren aber man weiss schon sicher, dass sie das Downsyndrom hatten. Interessant.
Woran hat man das erkannt? Und woher weiss man, dass die Handys den zwei Frauen gehört haben.

Ah ja,
zum Thema Selbstmordattentäter hat der Nuhr was ganz Schlaues gesagt, was in diesem Fall noch eher stimmen würde.
Schon das von anderen einzufordern, dass sie sich in die Luft jagen und selber "nur" das zu predigen, zeigt was für Menschen das sind aber andere direkt zu benutzen ist noch eine Steigerung.
Kommentar ansehen
02.02.2008 12:51 Uhr von Mi-Ka
 
+6 | -10
 
ANZEIGEN
Ah ja andreascanisius, schon mal auf die Idee gekommen, dass sie der Herr Bush erst erschaffen hat?
Und das meine ich jetzt nicht als Teil einer Verschwörungstheorie.
Kommentar ansehen
02.02.2008 13:49 Uhr von Sven_
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
hmmm: "Obwohl es religiösen Regeln widerspricht, Frauen für solche Anschläge zu benutzen, greifen Terroristen immer häufiger auf sie zurück."

Da klingt schon wieder die Islam-Terror-Keule.... auf die Idee, das sowas nichts mit Religion zutun hat, scheint man dank dem Nachsatz nicht zu kommen.

Und natürlich war es "Al Quaida"... oder "Al Kaida"... oder "al Qaida"... ist klar.... jeder durchgeknallte Terrorist dieser Welt ist wohl in dieser einen Terror-Organisation... denn man kann ja nicht gegen Länder kämpfen, also muss man der Sache einen Namen nennen.... man bringt einen Namen mit einem ganz pösen Anschlag in Verbindung und schon erzeugt man jedesmal wenn man diese Gruppe wieder mit irgendwas anderem in Verbindung bringt einen Hass der die 3 Milliarden Dollar Kriegsausgaben pro Tag vergessen lässt.
Kommentar ansehen
02.02.2008 14:01 Uhr von JustMe27
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Die freundlichsten Menschen der Welt: sind die früher sogenannten "Mongoloiden" (ich benutze diesen Ausdruck nur zur Verdeutlichung, der ist nicht abwertend gemeint). Wer solche leute als Attentäter missbraucht, ist der allerletze Abschaum!
Kommentar ansehen
02.02.2008 14:10 Uhr von Jimyp
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
@Feuerloescher @Sven_: @ Feuerlöscher
Einen kleinen Unterschied gibt’s da aber schon noch.
Ein "normaler" Mensch entscheidet sich selbst für eine solche Tat (meistens aus islamistischem Fanatismus heraus), ein geistig behinderter Mensch weiß überhaupt nicht, was mit ihm passiert, was das überhaupt soll.


@Sven_
Das hat sehr viel mit dem Islam zu tun. Religion wurde schon immer benutzt, um Menschen zu instrumentalisieren und genau das passiert dort. Den Menschen dort wird von klein auf eingetrichtert, dass sie für Allah und Mohamed kämpfen müssen, die "Ungläubigen" vernichten müssen. Nur so sind solche Selbstmordattentate überhaupt erklärbar. Kein normaler Mensch würde sich sonst selbst in die Luft jagen.
Kommentar ansehen
02.02.2008 14:45 Uhr von Fendracor
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Stimme Jimyp zu: Es ist ein GROßER Unterschied!
Und: Es ist eine Sache für eine politische Veränderung zu kämpfen und dies mit Bomben zum Ausdruck zu bringen. Aber dann noch geistig behinderte per Fernzünder als lebende Bomben zu mißbrauchen ist in meinen Augen eine Perversion. Ich kann das gar nicht richtig in Worte fassen wie viel Verachtung ich diesen "Menschen" die so etwas tun entgegenbringe.
Mein erster Gedanke als ich die News gelesen hab war: Ich kann gar nicht so viel essen wie ich kotzen möchte......
Kommentar ansehen
02.02.2008 14:50 Uhr von andreascanisius
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Ich kann mich da an einem Mongoloiden erinnern der immer in der Dorfkirche war in die meine Eltern mich immer geschleppt haben.

War echt n netter witziger Kerl, es war unmöglich den nicht zu mögen.

Der hing immer so 2 Sekunden hinterher. Die ganze Kirche sagt Amen....und er immer so 2 Sekunden später. AMEN!
Kommentar ansehen
02.02.2008 14:54 Uhr von Fendracor
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ Andreasc. Mongoloid nennt man die schon seit einigen Jahren nicht mehr ;)
Aber wenn man welche kennt, die diesen Gendefekt haben, wird einem das perverse daran noch bewußter, dass sind herzensgute wesen, die können keiner Fliege was zu leide tun und so ein paar kranke Schw**** hängen denen Bomben um und zünden die aus der Entfernung...
Kommentar ansehen
02.02.2008 15:13 Uhr von andreascanisius
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Für mich sind es Mongoloide: Das ist einfach die beziechung. Wenn irgendwelche Jugendlichen diesen Begriff pervertieren, darf ich ihn nicht mehr benutzen?

"Du Jude" ist auch eine gängige Beleidigung unter den deutschen Jugendlich. Soll man garnicht glauben. Selbst die Ausländer benutzen diesen Ausdruck.

Die Welt ist krank :)
Kommentar ansehen
02.02.2008 15:24 Uhr von andreascanisius
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@Yilmaz: Für so einen Spruch gehörst du nach Guantanamo. Wirst da viele Freunde finden.
Kommentar ansehen
02.02.2008 16:32 Uhr von Sizzta4life
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Krank: Ich hasse solche Menschen, die andere dazu anstiften...udn dann noch leute mit down-syndrom zu nehmen...ich hoffe, adss es nich mehr solche menschen geben wird...ganz ehrlich, solche leute haben es nich verdient, zu leben...klingt hart, is aber so...die leben nur um terror zu machen udn andere zu verderben
Kommentar ansehen
02.02.2008 16:37 Uhr von Sizzta4life
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
pervers Ich hasse solche Menschen, die andere dazu anstiften...udn dann noch leute mit down-syndrom zu nehmen...ich hoffe, adss es nich mehr solche menschen geben wird...ganz ehrlich, solche leute haben es nich verdient, zu leben...klingt hart, is aber so...die leben nur um terror zu machen udn andere zu verderben
Kommentar ansehen
02.02.2008 17:55 Uhr von Fendracor
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@ Denkender: Was möchtest du uns bitte sagen?
Möchtest du einerseits Al Qaida in Schutz nehmen und sagen, dass die sowas nie tun würden?
Oder möchtest du sagen, dass die USA das zu verantworten haben?

Was soll das bitte hier?

Tut mir leid, aber behinderte per Fernzünder als Bomben zu mißbrauchen, auf die Idee haben die nicht die Amerikaner gebracht, auf die Idee sind die selber gekommen. Man kann Amerika vielleicht viel in die Schuhe schieben, aber auch nicht alle schuld auf die abwälzen. Das ganze differenziert sehen schön und gut, aber was du machst ist wieder genauso undifferenziert in dem du ins andere Extrem übergehst.
Kommentar ansehen
03.02.2008 14:45 Uhr von outis
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Fuer Anhaenger des Islams: steht es ja sogar im Koran, dass es ehrenvoll ist, auf dem Schlachtfeld fuer die Religion zu sterben. Durch sowas denken sie eben auch, dass es ehrenvoll ist, Behinderte, Frauen und wahrscheinlich bald auch noch Kinder mit Sprengstoff auszuruesten und sie dann per Fernzuendung explodieren zu lassen - allerdings nur im Fall eines Fundamentalisten.

Zum Glueck sehen die meisten Muslime das nicht so extrem, wie die Spinner von der al-Qaida (ja, ich weiß, dass das al schon als Artikel dient, allerdings liest es sich viel besser). Dass alle Muslime gewalttaetige, frauenverachtende Menschen seien, die jederzeit zum "Terroristen" mutieren koennen, ist eh nur Panikmache. Ich bezweifle, dass Muslime generell den Teil mit dem "ehrenvollen Sterben" so interpretieren, dass sie andere Leute mit in den Tod reißen sollen.
Kommentar ansehen
03.02.2008 23:12 Uhr von jsbach
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Das sich so genannte: "schwarze Witwen" für solche Taten zerfetzen lassen liest man ja. Aber das sie jezt geistig behínderte Frauen mit hineinziehen? Ein Steigerung der menschlichen Perversion ist doch nicht mehr möglich.....
Kommentar ansehen
05.02.2008 06:52 Uhr von Tonkin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Amis selbst ? Ist jemand schonmal in den Sinn gekommen das diese Attentate von den Amis begangen wurden ?

Refresh |<-- <-   1-22/22   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hannover: Probleme am Frauenbadetag in Schwimmhalle
München: Sozialarbeiter dürfen nicht mehr alleine in Flüchtlingsunterkünfte
Düsseldorf/ Tischtennis-WM: 13-Jähriger im Achtelfinale


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?