02.02.08 11:29 Uhr
 6.752
 

Niedersachsen: Metzger zerteilte Bordellbesitzer - Polizei verhindert Blutrache

Bereits im Februar 2007 ermordete ein Metzger nach einem Streit einen Bordellbesitzer, zerteilte die Leiche und versenkte sie im Oker-Stausee.

Der Täter gestand vor Gericht und wurde zu lebenslanger Haft verurteilt. Schon während des Gerichtsverfahrens gab es aus dem Umfeld des Opfers Drohungen gegen den Fleischermeister.

Die Polizei ermittelte auch nach dem Urteil weiter und konnte nun einen Racheplan vereiteln. Vier Personen, die unter dem Verdacht der Anstiftung einer Straftat stehen, wurden festgenommen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: marcol
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Niedersachsen, Bordell, Metzger
Quelle: www.netzeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Prozess: Bottroper Apotheker gab unterdosierte Krebsmedikamente an Tausende aus
Venezuela: Diebe stehlen Zootiere, um sie zu essen
Indien: Kind von vergewaltigter Zehnjähriger nun geboren

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.02.2008 12:26 Uhr von Kane233
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
Joa, is ja mal ne ganz interessante Sache *gähn*, naja zum Glück hat man die vier bekommen, bevor sie evtl. etwas gemacht haben, was man nicht mehr rückgängig hätte machen können.
Kommentar ansehen
02.02.2008 15:40 Uhr von denksport
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Pfui: man bringt keine Menschen um :)

Gut, dass die Polizei mal ausnahmsweise was auf die Reihe bekommen hat und noch mehr Tote verhindern konnte.
Schade dass die Nationalität des armen Opfers nicht genannt wird. Aber solange es zuviele Schwachköpfe gibt, die sowas für plumpe Hetze nutzen.... ach, ich kann es nicht mehr hören diese Diskussionen.
Kommentar ansehen
02.02.2008 16:06 Uhr von YetiF
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Nationalitäten und Hintergründe: Der Metzger ist Deutscher und betreibt/betrieb mit seiner in Vienenburg (Landkreis Goslar/Harz) eine Schlachterei und zusammen mit seinem Sohn in Goslar ein Bordell.

Im Dezember 2006 hat er einen türkischen Bordellbetreiber aus dem benachbarten Northeim (etwa 50km entfernt) umgebracht, die Leiche fachmännisch zersägt und die Einzelteile im Okerstausee im Harz versenkt. Für diese Tat wurde er im Februar 2007 zu lebenslänglicher Haft verurteilt.

Bereits während der Verhandlung schworen die Verwandten des zersägten türkischen Opfers Rache; weswegen die Polizei auch aufmerksam war.

Besagte Angehörige wollten ihren Racheschwur jetzt umsetzen und sich an der Frau des Metzgers (die die Schlachterei jetzt allein betreibt) und dessen Sohn (der das Bordell in Goslar jetzt allein betreibt) rächen.

Gruß vom Yeti
(der in Goslar wohnt)
Kommentar ansehen
02.02.2008 18:53 Uhr von Mike1401
 
+0 | -6
 
ANZEIGEN
ist doch vollkommen egal: das der typ ein Metzger ist ...

wenn er Maurer gewesen wäre wäre es dann was anderes?

Ich hab auch Metzger gelernt bin ich jetzt deshalb ein Killer?

Pfffff immer diese vorurteile.

Das soll nicht heißen das ich die Tat gutheißen will sondern das es vollkommen egal ist was ein Mensch gelernt hat...
Kommentar ansehen
02.02.2008 19:17 Uhr von YetiF
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@ Mike1401: Hast Du den Eindruck, dass sich die News diskriminierend gegen Metzger wendet??? - Wenn ja, hast Du eine komische Auffassungsgabe.

Der Begriff "Metzger" oder "Fleischermeister" wird in der Presse lediglich deshalb verwendet um dem Namen des Täters (Jens Schlüter) nicht verwenden zu müssen.
Kommentar ansehen
02.02.2008 19:56 Uhr von YetiF
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ kikithedevil: Naja, wenn man in dieser Szene als Betreiber aktiv ist, und dann Ammok läuft...

Ich denke, es ist da ziemlich unrelevant, ob der Ermordete Türke, Deutscher, Italinier oder Osteuropäer ist. Da wird man allgemein nicht sehr nett zu Konkurrenten sein. Besonders dann nicht, wenn der Nachbar vom Puff nebenan selber die Messer wetzt.

Seine Frau (des Metzgers Weibe) kann ja nun mal selber nichts für die Taten ihres Mannes. Warum sollte man also die da mit reinziehen... - Aber ob die Szenen Gangs da genauso human denken...
Kommentar ansehen
03.02.2008 08:44 Uhr von Borgir
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
heftig: wie im schlechten film.....nur eben schlechte realität
Kommentar ansehen
03.02.2008 12:08 Uhr von Mike1401
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@YetiF: Da irrst du dich gewaltig. Die news tut sowas um das ganze zu dramatisieren und um das ganze als eine art "selbstverständlich" erscheinen zu lassen. Warum wurde denn nicht geschrieben "Mann zerteilte Bordelbesitzer"? Wäre genau das gleiche gewesen aber es dient jediglich der Vorstellung, dass ein "Metzger" ein für manche Menschen ein "schrecklichen" Beruf ausübt und somit es ja klar gewesen wäre das der Mann sowas macht, aufgrund seines Berufes.
Aber wie dem auch sei man könnte sich jetzt Fusel am Mund reden warum wieso etc. daran wird sich in 100 Jahren nichts ändern. Ich finds halt immer wieder lächerlich...
Kommentar ansehen
03.02.2008 12:59 Uhr von Mike1401
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@kikithedevil: *gg* und warum wurde es nicht dabei belassen beim Vienenburger? *gg* egal wie ich ja schon sagte man könnte sich ja jetzt die Finger wund schreiben aber ändern würde sich nie was ;-)
Kommentar ansehen
03.02.2008 19:14 Uhr von Mike1401
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@kikthedevil: bin ich denn ein Botaniker wenn ich mit giftige substanzen ausm Supermarkt hole uns die für einen Mord verwende?
Kommentar ansehen
03.02.2008 21:14 Uhr von Mike1401
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@kikithedevil: willst du jetzt nen Metzger mit der Krankenschwester vergleichen?*gg*
Kommentar ansehen
03.02.2008 23:16 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sollen sie sich: in ihren Herkunftsländern die Köpfe einschlagen, aber was kann z.B. die Frau dafür, die sie jetzt bedrohen?
Fern jeglicher Realität!
Kommentar ansehen
05.02.2008 05:46 Uhr von supermeier
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dass: die Rache an Frau und Sohn vollzogen werden sollte, bestätigt lediglich die Minderwertigkeit der Angehörigen des ersten Opfers.
Rache an sich ist ja schon voll daneben, aber dann noch an Unschuldigen?
Kommentar ansehen
27.02.2009 12:17 Uhr von karsten77
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nun, wenn die Typen ins Gefängnis kommen sollten, dann kann ich dem Metzger nur wünschen, daß die in eine andere JVA kommen...

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nazi-Chiffriergerät: Hobbyschatzsucher entdecken bei München "Hitlermühle"
AfD blamiert sich mit Wahlplakat: Schweizer Matterhorn nach Deutschland verlegt
Prozess: Bottroper Apotheker gab unterdosierte Krebsmedikamente an Tausende aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?