01.02.08 16:39 Uhr
 1.084
 

Japan: Drei Mörder wurden exekutiert

In Japan wurden jetzt erneut drei Mörder exekutiert. Laut dem japanischen Justizminister Kunio Hatoyama wurden die verurteilten Mörder Takashi Mochida (65), Masahiko Matsubara (63) und Keishi Nago (37) gehängt. Die Ausführungen der Todesurteile wurden in Tokio, Osaka und Fukuoka vorgenommen.

Bereits vor knapp zwei Monaten hatte es in Japan drei Hinrichtungen gegeben. Zum zweiten Mal wurden die Namen und auch die Vollstreckungsorte der Exekutionen mitgeteilt. Die Verwandten werden erst nachträglich informiert. Zurzeit sitzen in Japan 105 Personen in der Todeszelle.

Unmittelbar vor den Exekutionen hatten Politiker aller Parteien den Justizminister aufgefordert, die Hinrichtungen zu stoppen. Die japanischen Sozialdemokraten, sie sitzen in der Opposition, kritisierten die Tötungen stark. Sie möchten eine Debatte in der Bevölkerung anregen.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Japan, Mörder
Quelle: n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nackarsulm: WC zu langsam geputzt - Mit Thermoskanne Reinigungskraft geschlagen
Singen: Mann droht bei Arzt mit Selbstmord, damit er schneller behandelt wird
Delmenhorst: Häftling missbraucht JVA-Mitarbeiterin und begeht Selbstmord

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.02.2008 16:42 Uhr von sepp-des-tages
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
"Die Verwandten werden erst nachträglich informiert."

Ist das dort legal??
Stellt euch mal vor, bei euch ruft jemand an:"Heute wurde Herr XXX YYY exekutiert." Beep Beep Beep

Ham die noch alle??
Kommentar ansehen
01.02.2008 16:49 Uhr von meistelhoang
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
das gerichtsurteil: wird wohl alle schon davor informiert haben... und wie in den usa weiss auch dort niemand wirklich wann er hingerichtet wird
Kommentar ansehen
01.02.2008 16:59 Uhr von terrordave
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
die angehörigen erfahren das in japan erst nachher und auch die mörder erfahren in den moment, in dem sie abgeholt werden, was passieren wird.
in der bevölkerung findet die todesstrafe glaube ich breite zustimmung.
Kommentar ansehen
01.02.2008 17:00 Uhr von andreascanisius
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Ähhm In den USA gestattet man dem Deliquenten immerhin noch in die Augen eines geliebten Menschen zu blicken wenn er stirbt.

Aber das sind halt Japaner...da darf eine Hinrichtung so inhuman wie möglich sein. Wenn man eine Hinrichtung überhaupt als human bezeichnen kann...
Kommentar ansehen
01.02.2008 17:17 Uhr von Kalle87
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Die Verwandten der Opfer: Der Mörder hat die Verwandten seiner Opfer auch nicht vorher gewarnt/Bescheid gesagt, warum "muss" es dann die Justiz?

So denken die Japaner wahrscheinlich.
Kommentar ansehen
01.02.2008 17:33 Uhr von JustMe27
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wollten die Japaner nicht bis auf Asahara dem AUM-Führer (Giftgasanschlag von Tokio) erst mal auf unbestimmte Zeit niemanden mehr hinrichten? Oder gilt das erst, wenn der tot ist?
Kommentar ansehen
01.02.2008 17:36 Uhr von Mistbratze
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Verbrecher sind Verbrecher, aber gleiches mit gleichem Vergelten, a la du hast gemordet also wirst du vom Staat ermordet, ist für mich immer noch Barbarei.

Da unterscheidet sich die jeweilige Justiz nicht von der Steinzeit.

Ich bin gegen jeglich Art von odesstrafe sei es eine barbarische Steinigung oder die gleiche inhumane Art der Giftspritze wo Delinquenten sich eine halbe Stunde lang quälen um ein Ende zu finden.
Kommentar ansehen
01.02.2008 17:47 Uhr von Lonni
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
@Mistbratze: Mein Mitleid hält sich in Grenzen.

Manch Opfer wäre froh gewesen, wenn es nach einer halben Stunde vorbei gewesen wäre…
Kommentar ansehen
01.02.2008 17:54 Uhr von Mistbratze
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
@ Lonni: Es geht mir nicht um Mitleid.
Mitleid ist immer eine persönliche Angelegeheit.
Der eine hat mitleid mit einer Mörderin die Ihren tyrannischen Ehemann umgebracht hat und ein anderer hat Mitleid mit einem Drogensüchtigen Krimeinellen.

Mir geht es um die Gesellschaft im allgemeinen.
Mir geht es um das Recht gleiches mit gleichem zu vergelten.
Ich meine die Zeiten Auge um Auge sind eigentlich definitiv vorbei. Das haben nur einige Staaten nicht begriffen.
Humanismus verbinde ich immer mit der Abschaffung der Todesstrafe.
Kommentar ansehen
01.02.2008 18:10 Uhr von 36berliner36
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
das: es in japan so ist hätte ich nicht gedacht.
Kommentar ansehen
01.02.2008 18:15 Uhr von White-Tiger
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
naja ich find die Todesstrafe jetzt mal gar nicht so sehr schlecht
man denke an die Vergewaltiger die wird ich auch alle am Liebsten Hängen oder sowas :)

von daher find es auch nich so schlimm wenn Mörder getötet werden.
wird es nur besser finden wenn die Familie eher bescheid kriegen.
Kommentar ansehen
01.02.2008 18:25 Uhr von Scal
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
@Mistbratze: "Ich bin gegen jeglich Art von odesstrafe sei es eine barbarische Steinigung oder die gleiche inhumane Art der Giftspritze wo Delinquenten sich eine halbe Stunde lang quälen um ein Ende zu finden."

Denke doch einfach mal an die Angehörigen.
Würdest du das noch genauso sehen, wenn deine Mutter, Tochter oder Schwester erst stundenlang vergewaltigt und danach geötet wurden??

In besonders schweren Fällen (wie mein Beispiel eben) halte ich die Todesstrafe für mehr als angebracht, meiner Ansicht nach haben sich manche Menschen das Recht zu leben einfach verspielt.

Welche Taten die die Hingerichteten in der News begangen haben ist mir zwar nicht bekannt, aber ich kann mir schlecht vorstellen das Sie ohne grund die Todesstrafe bekommen haben.
Kommentar ansehen
01.02.2008 22:16 Uhr von jsbach
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Wer meine Kommentare: liest, weiß das ich gegen die Todesstrafe bin. Hat vermutlich wie in den USA Tradition? Für den wahren Täter vielleicht manchmal eine Erlösung, als lebenslang im Bau zu sitzen...
Kommentar ansehen
01.02.2008 23:03 Uhr von Acryllic
 
+5 | -6
 
ANZEIGEN
Traurig: Es ist immer wieder traurig zu sehen, dass selbst in Deutschland (einem Land, dass angeblich von intelligenten gebildeten Menschen bewohnt ist) die Zustimmung für die Todesstrafe so stark verbreitet ist.

Die Kommentare (und dazugehörigen Bewertungen) zeigen ja, was die überwiegende Meinung zu dem Thema ist.
Natürlich ist es schrecklich für die Angehörigen. Ihr habt vollkommen recht.
Aber ihr könnt doch nicht ernsthaft eine Rachejustiz fordern ?!?
Dann könnte man gleich den Angehörigen ein Messer in die Hand drücken und sie sich am Täter austoben lassen.
Oder wieder die Folter einführen. Dort werden die Täter so lange auf brutalste Weise gefoltert, bis sie irgendwann sterben. Immerhin sind es ja Bestien, die keine Menschenrechte mehr verdienen.
Und Leute die Foltern wollen gibt es hier ja anscheinend genug .. natürlich lediglich im Namen des Staates und der Gerechtigkeit.

Was bringt es den Angehörigen, dass der Täter umgebracht wird ?
Bringt es ihnen die Opfer wieder ? Oder fühlen sie sich dadurch auch nur irgendwie besser ? (alo länger als nur dem moment der Hinrichtung)

Wenn ihr eine dieser Fragen mit "ja" beantworten könnt, dann seit ihr wohl zu Recht für die Todesstrafe. Ich kann beide nur mit einem klaren "Nein" beantworten.

Ihr fragt euch, warum diese Menschen dann von eurem sauer verdienten Geld Leben sollen? Diese Mörder und Vergewaltiger ?
Ich sage es euch: Sie sind Produkte unserer Gesellschaft. Und wir sind diese Gesellschaft.
Wir sind an ihnen Schuld, auch wenn ihr das nicht so sehen wollt.

Würden sie im Namen des Staates umgebracht, dann wäre unser Staat nicht viel besser als einer der Täter.
Die Täter werden auch ihre Gründe gehabt haben. Vielleicht nicht im Namen der Gerechtigkeit, aber aus irgendeinem anderen Grund.
Allerdings ist keiner dieser "Gründe" (auch nicht das Gerechtigkeitsgefühl) eine Legitimierung zum Morden. Weder für den Staat, noch für eine privat Person.

Man kann das Recht auf Leben nicht verwirken. Man kann nur das Recht auf Freiheit verwirken. Das ist meine Meinung und wenn sie euch nicht passt, dürft ihr mich gerne mit Minusen überhäufen.

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nackarsulm: WC zu langsam geputzt - Mit Thermoskanne Reinigungskraft geschlagen
Düsseldorf: Air-Berlin Pilot fliegt Ehrenrunde zum Abschied
Singen: Mann droht bei Arzt mit Selbstmord, damit er schneller behandelt wird


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?