01.02.08 12:48 Uhr
 499
 

Afghanistan: Nach US-Brandbrief - Keine deutschen Truppen im Süden des Landes

Nachdem der amerikanische Verteidigungsminister Gates von der deutsche Regierung forderte, dass Bundeswehr-Soldaten auch im Süden Afghanistans kämpfen sollen (SN berichtete), kommt die Antwort darauf sofort: Es werden keine deutschen Soldaten im Süden Afghanistans stationiert.

Der deutsche Verteidigungsminister Franz Josef Jung gab am heutigen Freitag diese Entscheidung bekannt. Man werde das bestehende Mandat für Afghanistan nicht ändern.

Außenminister Frank-Walter Steinmeier hatte schon bei einem Treffen mit dem schwedischen Außenminister Carl Bildt in Berlin gesagt, dass er einen Bundeswehr-Einsatz im Süden Afghanistans ablehnt. Es wäre sinnlos, die Truppen im Norden des Landes zu reduzieren.


WebReporter: PortaWestfalica
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Deutsch, Afghanistan, Brand, Truppe
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neuer Bundestagspräsident: AfD verweigert Wolfgang Schäuble geschlossen Stimme
Weitere schwedische Ministerin spricht von sexueller Belästigung auf EU-Ebene
AfD-Bundes-Vize Alexander Gauland wirbt um rechtsextreme Identitäre

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

28 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.02.2008 13:04 Uhr von Travis1
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
So viel: Arsch in der Hose hätte ich ihm gar nicht zugetraut.
Kommentar ansehen
01.02.2008 13:08 Uhr von chitah
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Sehr gut: Mein Kompliment Herr Steinmeier. Nicht erst lange zögern, sondern sofort und resolut den Amis klar machen das wir eine eigene Regierung haben und keinen amerikanischen Verteidigungsminister brauchen.

Respekt!
Kommentar ansehen
01.02.2008 14:29 Uhr von Showtek
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
schön. Nicht immer auf die Amis hören.
Kommentar ansehen
01.02.2008 14:47 Uhr von andreascanisius
 
+1 | -17
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
01.02.2008 14:52 Uhr von Travis1
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
@andreascanisius: Dann stell dich doch mutig in die erste Reihe!


Als ob es darum ginge....
Kommentar ansehen
01.02.2008 15:05 Uhr von andreascanisius
 
+3 | -13
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
01.02.2008 15:08 Uhr von JCR
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@andreascanisius: Niemand hat Amerika gezwungen, diverse Länder anzugreifen, und wenn´s nicht läuft: Pech gehabt. Wieso sollten wir uns mit einem Staat solidarisieren, der immer noch foltert?
Kommentar ansehen
01.02.2008 15:16 Uhr von BigD1982
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@andreascanisius: Und die Amis haben sie ausgebildet !!! Wenns um Al Quaida geht sollten wir erstmal hier in Deutschland anfangen sie zu bekämpfen,und nicht jedesmal protestieren wenn jemand anfängt den Islam zu Kritiesieren!!!
Kommentar ansehen
01.02.2008 15:16 Uhr von andreascanisius
 
+1 | -7
 
ANZEIGEN
du brauchst nicht @andreascanisius zu schreiben, die folgenden 20 Beiträge werdn alle an mich gerichtet uznd gegen mich sein. ^^

1. Die afghanische Bev ölkerung hat sie dazu gezwungen anzugreifen weil sie die Terroristen geschützt haben. Das darf einfach nicht sein in unserer Welt. Das terroristen von einem Land geschützt werden.

2. Es gibt Dinge die will ich nciht sehen, von denen will ich nichts wissen, aber die Müssen einfach geschehen wenn dadurch Menschnleben gerettet werden können. Und dadurch sind sicher schon viele Menschenleben geretten worden.
Kommentar ansehen
01.02.2008 15:17 Uhr von snm
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gelächter: Das Thema ist noch lange nicht durch. Als ob ein Steinmeier allein so eine Entscheidung treffen könnte. Hinter verschlossenen Türen wird jetzt erst mal wieder überlegt wie der Einsatz der Bundeswehr ausgedehnt werden kann ohne die Öffentlichkeit wach zurütteln.
Kommentar ansehen
01.02.2008 15:21 Uhr von andreascanisius
 
+1 | -13
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
01.02.2008 15:25 Uhr von BigD1982
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ andreascanisius: Also Ehre hab ich Defenitiv ! Aber Meine Ehre sieht anders aus! Ich zb krieche keinen Ami, Türken Polen usw. in den Arsch,Sorry
Kommentar ansehen
01.02.2008 15:27 Uhr von Nemesis.18
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
gut @ andreascanisius: Und schon freiwillig gemeldet? Wer so leichtfertig über das Leben anderer entscheiden will, sollte doch mit gutem Beispiel voran gehen.

Das hinter dem "Deutschland das sich feige davonstiehlt" deutsche Soldaten stehen mit Familien usw interessiert dich nicht? Sicher ist das der Beruf von Soldaten, und sie sind sich der Gefahr sehr bewusst, nur muss man sie deswegen als Kanonenfutter für die amis einsetzen?

Die Amerikaner fangen kriege in der ganzen welt an und führen nichts zu ende... wenn sie die welt wirklich von der "Achse des Bösen" befreien wollen, sollten sie sich lieber um die Aufbauarbeit nach dem Krieg kümmern anstatt neue Scharmützel anzufangen.
Kommentar ansehen
01.02.2008 15:29 Uhr von andreascanisius
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
Kleiner Schert am Rande: Stehen zwei Pilze im Wald, sagt der eine zum anderen: "Hallo!"


Sagt der andere: "Halt´s Maul, Pilze können nicht reden!"
Kommentar ansehen
01.02.2008 15:32 Uhr von snm
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@ andreascanisius: "Wenn das nicht in euren Schädel geht, ist es mir auch egal. Es ist nur eine Schande gegenüber den Opfern der Al Quaida.

Schämt euch!"

Du kleiner Provokant, du :-)
Ich habe dir ja schon in einem anderen Kommentar die Frage gestellt was Al Quaida eigentlich ist. Im Vergleich zu unseren Politikern sprichst du wenigstens eine klare Sprache, jeder versteht dich *g*
Unsere bescheuerten Politiker wollen uns aber immer noch weiß machen das es einen Unterschied macht ob wir die Bundeswehr im Norden, Osten, Westen oder Süden Afghanistans einsetzen. Auch versuchen sie uns weiß zu machen das es den "guten humanitären" Einsatz der Bw im Norden gibt und den "bösen Krieg" der Amerikaner im Süden. Dabei sind die Übergänge von OEF und ISAF mittlerweile fließend. Deutsche Soldaten standen unter beiden Kommandos, deren Stäbe natürlich eng zusammenarbeiten.

Wie Human unser Einsatz dort ist, sehen wir ja gerade. Mehr als 500 Menschen (offizielle Angaben) sind unter den Augen von ISAF durch einen Kälteeinbruch ums Leben gekommen. Starke Leistung unserer bewaffneten Samariter, dass man diesen Menschen nicht Helfen konnte.
Kommentar ansehen
01.02.2008 15:32 Uhr von JCR
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@ andreascanisius: Jetzt müssen sie nur noch erklären, was es mit Ehre zu tun haben soll, einen Angriffskrieg zu führen, der Abertausende das Leben kostet.
Kommentar ansehen
01.02.2008 15:37 Uhr von ElChefo
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@canisius: Gequirlter Mist, den du da schreibst.
Richtig, Al Quaida hat Anschläge begangen.
Falsch, Deutschland stiehlt sich nicht feige aus der Verantwortung. Der Norden ist nicht ruhig, weil er ruhig ist oder weil die Leute dort besonders nett sind, der Norden ist ruhig weil WIR IHN RUHIG GEMACHT haben.
Nur weil die Amerikaner und auch (fast) alle anderen zu blöd sind, ein vernünftiges Konzept zu verfassen um Frieden und Stabilität zu bringen, bedeutet das nicht, das wir auf einmal überall springen müssen. Wieso sollten wir mit deutschem Blut für deren Fehler, besser gesagt, DUMMHEIT bezahlen? Wegen deren Wählerstimmen? Also bitte. Das ist doch lachhaft.
Deinen nächsten Kommentar in diese Richtung verfasse doch bitte erst, wenn du neben mir in Mazar, Kunduz, Feyzabad oder Kabul sitzt. Das Maul aufreissen kann jeder.
Wie es so schön in Texas heisst:
Talk the Talk and Walk the Walk.
Kommentar ansehen
01.02.2008 15:37 Uhr von andreascanisius
 
+0 | -10
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
01.02.2008 15:44 Uhr von oneWhiteStripe
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@andreas: jetzt mal im ernst!

den krieg erklärt? aha? wann denn...naja egal. mir ist klar auf was du rauswillst. aber trotzdem kann es nicht sein, dass land A ne menge mist baut (naja seit 1945 wurde viel verbockt) und dann land B,C und D dafür menschen opfern sollen?

wenn es heisst: wir brauchen mehr hilfe wegen des kälteeinbruchs. dann ist das klar. dann muss man überlegen mehr leute oder hilfsmittel nach Af. zu schicken,...aber nur weil die US und UK truppen UNFÄHIG sind...sollen unsere jungs ihr leben riskieren?

abgesehen davon: haben die amis es geschafft den drogenanbau einzudämmen? ca. 85% des WELTWEIT verfügbaren heroins kommt aus...na rate mal :)

genau daher wo die amis und engländer dienst tun....tja evtl. will man gewisse wirtschaftszweige nicht stoppen...das nur am rand.

deutschland muss sich raushalten. ss-schäuble wird schon noch tätig werden..wir müssen uns nicht um nen krieg in deutschland BEMÜHEN...der kommt von alleine...

du alter troll du ;-))
Kommentar ansehen
01.02.2008 15:47 Uhr von andreascanisius
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Ich gebs auf.
Kommentar ansehen
01.02.2008 15:47 Uhr von JCR
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@andreas: Irrtum. Terror ist kein Akt der Staatsräson. Sie können den Afghanen daher keine Kollektivschuld ankreiden. (Abgesehen davon kamen die Attentäter zum Großteil aus Saudi-Arabien).

Die Taliban sind gewiss ein Übel, aber der Krieg hat ihnen weitaus weniger geschadet als den Zivilisten, die Al-Kaida-Warlords machen seit dem Beginn des Krieges immer größere Gewinne mit dem Heroinhandel, wie es auch schon zu Zeiten sowjetischer Besatzung der Fall war.

Wie kann es sein, dass wir angeblich im Namen der Menschenrechte Afghanistan und den Irak besetzen, uns aber zeitgleich mit Saudi-Arabien, den VAE, Lybien und Usbekistan verbrüdern?
Kommentar ansehen
01.02.2008 15:47 Uhr von derSchmu
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Richtig....die haben ein Problem mit den Amis und nicht mit uns, warum sollen wir uns noch da einmischen, dann haben die auch ein Problem mit uns.

Mal abgesehem davon, dass der Norden auch unruhig ist/war.
Da wart ich lieber noch was und komm als Diplomat ins Land...wenn ich noch so die Bilder im Kopf habe, wie die Deutschen da empfangen wurden und von der Bevoelkerung Unterstuetzung erfahren.
Das alles kaputt zu machen, indem man die schlecht ausgeruestete Truppe in den Sueden schickt und die Leute im Norden auch Probleme bekommen, weil sie auf einmal auch zu den Angreifern gehoeren und deswegen im Norden terrorisiert werden, was wiederum die Bevoelkerung in Mitleidenschaft zieht, ist doch absoluter Bloedsinn.

Mal abgesehen davon, ist das Signal von Jung mal eine dicke Watsche dafuer, dass die Amis sich nicht alles erlauben muessen bzw. dass alle nach deren Pfeife tanzen.

Wer A sagt sollte auch B sagen koennen und nicht danach fragen...
Kommentar ansehen
01.02.2008 16:01 Uhr von GuaranaJones
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@andreascan 1. bullshit
2. bullshit
3. bullshit
4. komm, geh dich SOFORT bei der fremdenlegion melden und kämpfe in afghanistan du tapferer held
5. bullshit
6. bullshit
Kommentar ansehen
01.02.2008 16:39 Uhr von bingo`
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
sehr gut! Es ist mir scheissegal, was die USA fordern. Das hätten sie sich alles mal vorher überlegen können. Wieso sollten wir mit unseren Leute ausbaden, was sie verhunzen?
Kommentar ansehen
01.02.2008 17:39 Uhr von Schiebedach
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Mao Tse Tung: hat in seinen militärpolitischen Schriften dargelegt, weshalb kein Krieg gegen ein ganzes Volk gewonnen werden kann.
Nur ein Beispiel: "der Partisan muß sich wie ein Fisch im Wasser verhalten".
Man müßte also die gesamte Bevölkerung töten, um dann auch den letzten Partisan zu erwischen.

Refresh |<-- <-   1-25/28   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Bild" erstattet Anzeige gegen Münchner Polizei
Achtung: Dreiste Abschlepp-Abzocke
Fußball: Superstar Neymar erhält erste Rote Karte bei Paris Saint-Germain


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?