01.02.08 11:11 Uhr
 286
 

Nürnberg: Die Ausstellung der Codex Aureus-Handschrift wird verlängert

Ungewöhnlich hoher Publikumsandrang und viele kunstinteressierte Besucher haben jetzt diese Verlängerung erforderlich gemacht. Es wurde sogar überlegt, die Ausstellungsräume wegen zu vieler Besucher zeitweise zu schließen.

Wie Direktor des Germanischen Nationalmuseums, Ulrich Großmann, am vergangenen Dienstag mitteilte, wird das einmalige Kunstwerk noch bis zum 30. März ausgestellt.

Wie SN bereits berichtete, ist dieses Unikat im Jahr 1045 in der Benediktinerabtei Echternach (heute Luxemburg) gefertigt worden und wurde das letzte Mal vor 25 Jahren der Öffentlichkeit gezeigt.


WebReporter: jsbach
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Ausstellung, Nürnberg, Handschrift
Quelle: www.frankenpost.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vatikan dementiert, Papst Franziskus erteile über WhatsApp Segen
US-Wort des Jahres ist "Feminismus"
Papst Franziskus warnt Gläubige davor, mit dem Teufel zu sprechen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.02.2008 11:05 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das teuerste Buch Deutschlands soll von unschätzbarem Wert sein. Experten haben einmal die Summe von 30 Millionen Euro taxiert. Im Jahre 1982 wurde eine Faksimileausgabe gedruckt die bereits heute vergriffen ist. Selbst für diesen Nachdruck werden heute bereits fünfstellige Summen bezahlt, so sie überhaupt auf den Kunstmarkt kommen.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

TU München: Uni-Dozent wird fast von Tafel erschlagen
Saarbrücken: Lehrer rufen in Brandbrief um Hilfe
Studie: Eltern bevorzugen ihr erstgeborenes Kind


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?