01.02.08 10:02 Uhr
 168
 

Mauretanien: Israelische Botschaft wurde unter Beschuss genommen

In der mauretanischen Hauptstadt Nouakchott war die israelische Botschaft das Ziel eines Attentats. Die Botschaft wurde von mehreren Männern unter Beschuss genommen, worauf das israelische Wachpersonal das Feuer erwiderte.

Durch die Schießerei wurden in einer an die Botschaft angrenzenden Bar fünf Personen verletzt. Unter dem Wachpersonal und den Angreifern kam es hingegen zu keinen Verletzungen.

Vor dem Überfall, bei dem von den Angreifern der Schlachtruf "Allah Akbar" (Gott ist groß) zu hören war, gab es eine Demonstration, bei der aufgrund der Blockade des Gazastreifens der Abbruch der diplomatischen Beziehungen zwischen Mauretanien und Israel gefordert wurde.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: guemue
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Israel, Botschaft
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Prozess: Bottroper Apotheker gab unterdosierte Krebsmedikamente an Tausende aus
Venezuela: Diebe stehlen Zootiere, um sie zu essen
Indien: Kind von vergewaltigter Zehnjähriger nun geboren

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nazi-Chiffriergerät: Hobbyschatzsucher entdecken bei München "Hitlermühle"
AfD blamiert sich mit Wahlplakat: Schweizer Matterhorn nach Deutschland verlegt
Prozess: Bottroper Apotheker gab unterdosierte Krebsmedikamente an Tausende aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?