01.02.08 09:51 Uhr
 1.600
 

Münster: 611-facher Kindesmissbrauch - Täter erhält acht Jahre Freiheitsstrafe

Am Donnerstag wurde ein 47-Jähriger vom Landgericht Münster zu einer Haftstrafe von acht Jahren verurteilt. Der Vater hatte seine eigenen Töchter über einen Zeitraum von 16 Jahren missbraucht (SN berichtete).

Es handelt sich nach Überzeugung des Gerichts um 611 Missbrauchstaten. Auch kam es öfter zum Geschlechtsverkehr.

Zum Zeitpunkt des Beginns des sexuellen Missbrauchs hatten die Kinder erst ein Alter von fünf und acht Jahren.


WebReporter: E-WOMAN
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Jahr, Täter, Münster, Freiheit, Kindesmissbrauch, Freiheitsstrafe
Quelle: www.wdr.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"The Tragically Hip"-Sänger verstorben: Kanadas Premier weint bei Trauerrede
Niedersachsen: Reichsbürgerinnen werden in Gerichtssaal ausfällig und pöbeln
USA: Drei Tote bei Schießerei in Nähe von "House of Cards"-Dreharbeiten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

24 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.02.2008 09:59 Uhr von n€ws_sh0rty
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
Das is doch ein scherz??? Ich hab sod as gefühl das nur noch bekloppte im Gericht sitzen.

Bei solch Schandtaten wäre sogar für eine Todesstrafe. Sorry aber für kinderschänder etc. kann ich nur hass aufbauen.

Aber im ach so tollen Sozialstaat werden musikdownloader sogar höher bestraft als kinderschänder.

Ein totales Armutszeugniss für die Deutsche Justiz.
Kommentar ansehen
01.02.2008 10:08 Uhr von magerle
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
8 Jahre !!! Wo bleibt hier die Gerechtikkeit !!!!!!!!!!!!!!!
Hier sollte es eigentlich lebenslang , und zwar bis zum ableben, als Urteil geben. Der hat alle rechte auf ein normales Leben verwirkt. Aber nein er bekommt nur 8 Jahre und wird sicherlich wegen guter Führung und weil er ja dann als geheilt gilt nach 4 oder 5 Jahren wieder auf die Menscheit losgelassen um das zu vollenden was schon 16 Jahre gedauert hat.
Boah, ich könnt nur Kotzen bei dem Gedanken.
Solche Schweine kann man nicht therapieren, die kann man nur Wegsperren.
Und jetzt soll keiner sagen von wegen schwere Kindheit, Alkohol oder sontiges das ist keine Entschuldigung für solche Taten.
Kommentar ansehen
01.02.2008 10:14 Uhr von Loki-Lyesmith
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
kann meinen Vorrednern nur beipflichten!!! 8 Jahre Haft pro Missbrauch (=4888Jahre) da das nicht möglich ist halte ich den Entzug der Lebensberechtigung durchaus für eine Alternative.

was treibt einen Menschen zu sowas?
Kommentar ansehen
01.02.2008 11:13 Uhr von hausherr
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Ihr müsst das so sehen Bei den ganzen Kiffern und Raubkopierern die jeden Tag verhandelt werden müssen, ist eben keine Zeit mehr für die richtigen Verbrecher auch die richtigen Strafen ausm Gesetzbuch raus zu suchen.
Kommentar ansehen
01.02.2008 11:15 Uhr von Kepas_Beleglorn
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
8 Jahre??? Ich glaub ich spinn´!

Aber mal rechnen, er ist jetzt 47 Jahre alt. Von daher fände ich zumindest 611 Monate (Einer pro Missbrauch) ausreichend. Das sind immerhin knapp 51 Jahre. Wenn die Strafe konsequent durchgezogen würde, käme er, wenn er dann noch lebte, mit 98 Jahren wieder in Freiheit.

So sehr mich in diesem Fall die Todesstrafe auch reizt, aber das wäre für so einen Menschen(?) noch ein mildes Urteil. Dann hätte er´s ja endlich hinter sich, während seine Opfer mit dem Trauma weiter leben müssen.

Mein Strafantrag: 51 Jahre Haft. Frühestmöglicher Antrag auf Bewährung nach 50 Jahren. Und gute Führung wird hier einfach mal als Bewährungskriterium ausgeschlossen.

Also Leute gibts.....

Und jetzt noch ein krankes Beispiel.

Der Sack hier bekommt für 611 Fälle von Kindesmissbrauch 8 Jahre.
Irgend ein eben erst 18 gewordener Mann hat sich gerade das neueste Album von <beliebigen Interpreten einsetzen> heruntergeladen, und stellt es über P2P auch anderen Users zur Verfügung, wie das halt so üblich ist. Nun hat der junge Mann aber dermaßenes Pech, dass er erwischt wird. Und weil der Gute seine legal erworbenen CDs (so wie ich) daheim auf den PC rippt, hat er natürlich eine Ansehnliche MP3-Sammlung. Tja, und die arme Wurst bekommt nun 5 Jahre aufgebrummt.

Die deutsche Justiz sollte sich so langsam wirklich mal über die Verhältnismäßigkeit bei der Festlegung des Strafmaßes Gedanken machen. Es kann nicht sein dass "harmlose" Kapitalverbrechen fast so schwer bestraft werden, wie derartige Verbrechen, bei denen Menschenleben zerstört werden. Oder andersherum, dass das Zerstören von Menschenleben so lasch bestraft wird, wie Kapitalverbrechen. Oder leben wir inzwischen wirklich in einer Welt, in der Urheberrechte mehr wert sind als ein Menschenleben?
Kommentar ansehen
01.02.2008 11:18 Uhr von LullabyOverdose
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
8 Jahre? Wie war das nochmal mit Mengenrabatt?

Das ist doch ein Schlag ins Gesicht der Opfer diese lächerliche Strafe! Hätte man dem Täter noch Steuerhinterziehung nachweisen können hätte er mindestens das doppelte bekommen! Das ist mal wieder ein gutes Beispiel unseres Rechtssystems in Deutschland!
Kommentar ansehen
01.02.2008 11:19 Uhr von saber_
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
naja wenn jemand so einen zu tode pruegelt schreien alle ganz laut wie boese das doch ist! wie die justiz das klaeren soll...


...wenn man sich anschaut was dabei rauskommt muesste man hoffen das mehr boxer rumlaufen die diesen leuten mal zeigen wie dsa geklaert wird!

16 jahre lang hatte er deinen "spass"...und 8 jahre muss er absitzen? wo ist bitte die logik hinter dem ganzen scheiss?
Kommentar ansehen
01.02.2008 11:24 Uhr von Mario1985
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
siehe Vorredner: dazu kann ich nur ergänzen, dass ich kein fan der Todesstrafe bin, aber es ist allgemein bekannt, dass kinderschänder und Vergewaltiger es am schwersten im Knast haben. "Gott sei Dank". Von daher würde ich es als in Anbetracht der 611(!!!!!!!) Fälle des Kindesmissbrauches, in Erwägung ziehen, ihm lebenslänglich wegzusperren(wirklich lebenslänglich, nicht nur 15Jahre und evtl sicherheitsverwahrung, die man mit gutem benehmen umgehen kann). denn im Knast wird er von seinen Mithäftlingen sehr wahrscheinlich immer daran erinnert werden was für ein Mist er gemacht hat. Er sollte in der Zelle schmoren bis er irgendwann tot ist, am besten noch schlechter behandeln(sprich, wenn man im Knast sitzt hat man fast ein Luxusleben, bisschen arbeiten aber man hat TV etc alles da und Essen soll auch sehr gut sein. Dieser Mann hat aber wirklich ne Gummizelle verdient in der ab und zu mal paar scheiben brot und ne wasserflasche eingeworfen werden, damit der sich mal überlegen kann was für eine SCHEI-- er gebaut hat.
Kommentar ansehen
01.02.2008 11:28 Uhr von Belzebuebchen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
pro Kindesmissbrauch einen Monat Gefängnis!

Das reicht, bis der abgenippelt ist!

Schön, dass Kinderschänder in Deutschland immernoch so glimpflich davon kommen. Scheiss deutsches Rechtssystem!
Kommentar ansehen
01.02.2008 11:35 Uhr von aawalex01
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
8 Jahre LOL: Was ist los.8 Jahre bekommt der nur.Der Typ gehört in die Gaskammer ohne wenn und aber.Aber das ist typisch Deutschland.Scheiß Justizsystem.
Kommentar ansehen
01.02.2008 11:53 Uhr von shion
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
jaja die Urteile -.-: leider kann man nicht die 8 Jahre mit 611 multiplizieren!!!
Kommentar ansehen
01.02.2008 12:07 Uhr von megaakx
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Gibt es dazu irgendein Aktenzeichen oder sowas wo man sich die Urteilsbegründung durchlesen kann? DIE würde ich gerne mal lesen
Kommentar ansehen
01.02.2008 12:30 Uhr von hujiko-san
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich bin ja sonst nicht so aber bitte? Ich dachte, mir fällt die Kinnlade bis zu den Knien. Im Allgemeinen bin ich nicht gerade ein Befürworter allzu langer Gefängnisstrafen. Aber bei einer derartig menschenverachtenden Greueltat gerade einmal 8 Jahre Gefängnis? Die Kinder hatten doch auch 16 Jahre Folterkammer, und das mal zwei.

Der Mann gehört bis ans Ende aller Tage in die geschlossene Psychiatrie... allein schon die Länge des Missbrauszeitraumes lässt imho so einiges an Rückschlüssen über den geistigen Zustand dieses Subjekts erkennen.

Es ist eine bodenlose Frechheit und in Anbetracht des Umstands, dass ich die acht Jahre vielleicht auch zusammenbekomme, wenn man mich Marihuana-rauchend beim Raubkopieren erwischt, nicht nur ein Schlag ins Gesicht der Opfer, sondern auch in das Meinige.
Kommentar ansehen
01.02.2008 13:49 Uhr von vst
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
regt euch wieder ab: er bekam fast die höchststrafe und leute die jetzt mit vergasen kommen haben nicht mehr alle latten am zaun.

lord roscommon
so sehe ich das auch.

und die raubkopierer wieder.
tolles argument.
diesmal sogar mit marihuana
Kommentar ansehen
01.02.2008 14:54 Uhr von BoernyB
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Heftig: Ein politiker hat mal gesagt alle Sexualstraftäter zu Kastrieren wenn ich genau darüber nach denke finde ich die idee garnicht so schlecht
Kommentar ansehen
01.02.2008 16:20 Uhr von Gwydion
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
quelle Ich glaube die Quelle ist falsch. Habe heute Morgen in der zeitung gelesen, dass dem vater "lediglich" ca. 30 Fälle nachgewiesen worden konnten.
Kommentar ansehen
01.02.2008 16:47 Uhr von outis
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zur Strafe: 8 Jahre mit Therapie, die auch noch bis nach der Haft dauert, waeren imho angebrachter, da er anscheinend ein verdammt machtsuechtiger Mensch ist. Er hat ja schon fast die volle Strafe fuer diese Art von Delikt erhalten, allerdings glaube ich kaum, dass der mit 55 sich nicht vielleicht neue Opfer sucht, nachdem er rausgekommen ist.

An die $schreckliche_strafe-Schreier: Man kann nicht einfach nach dem Prinzip von Auge um Auge richten; ansonsten muesste man ja noch Zeitmaschinen erfinden. Unabhaengig davon: Gleiches mit Gleichem zu vergelten ist nicht der Sinn des Gesetzes. Der Sinn des Gesetzes ist es, die Oeffentlichkeit vor Straftaetern zu schuetzen, nichts anderes. (Das Grundgesetz ist hierbei vor allem gegen Ueberwachungsminister, orwellsche Monster und diverse andere Politiker wirksam.)
Kommentar ansehen
01.02.2008 18:11 Uhr von Mephisto92
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wann: schnallt ihr eigentlich endlich mal das die Justiz nur am rande dafür da ist für gerechtigkeit zu sorgen. Sinn dter Strafgesetze ist es zu erziehen und nicht um auge um auge, Zahn um zahn näher zu kommen.
Kommentar ansehen
01.02.2008 21:15 Uhr von Mephisto92
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@bonsaitornado: so wie du schreibst wärst du mit sicherheit einer der ersten die bei nem hardliner für sehr lange zeit von der bildfläche verschwinden.

Die strafgesetze sind mehr als ausreichend, die argumente die dagegen gebracht werden sind schon millionenfach widerlegt worden
Kommentar ansehen
01.02.2008 21:32 Uhr von Mephisto92
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@bonsaitornado: das einzige was ein bedeutung zu haben hat in der bemessung der strafe ist die prognose ob er rückfällig wird oder nicht. wenn der richter der meinung ist das ein rückfall nicht zu befürchten ist dann hat er die strafe am unteren limit anzusetzen. Alles andere widerspricht den Prinzip des rechtsstaates
Kommentar ansehen
01.02.2008 21:46 Uhr von Mephisto92
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
nein: ist sie nicht sie ist aber ein eher geringerer modifikator. Es gibt noch weitere aber der wichtigste ist die Prognose. Rache hat eben zu recht in einem Rechtsstaat nichts zu suchen.
Kommentar ansehen
01.02.2008 22:22 Uhr von Mephisto92
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@bonsaitornado: du kannst mit der höhe der Strafe keinen abschrecken das argument ist einfach dumm wenn das ginge wären die usa und china die friedlichsten länder der erde sieht man aber nicht viel von. Der rest entspricht ziemlich genau der definition von rache.
Kommentar ansehen
01.02.2008 23:11 Uhr von jsbach
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Bei der Höhe der: viel zu laxen Strafe gibt es leider keine Sicherungsverwahrung. Den dort gehört der Mann hin. Unglaublich, das die Kinder das so lange erdulden mussten ohne das die Öffentlichkeit darauf aufmerksam wurde.
Kommentar ansehen
01.02.2008 23:17 Uhr von Mephisto92
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@jsbach: da muss ich dir widersprechen

der Gehört sicher nicht in Sicherungsverwahrung da von ihm kein weiteres offentsichtliches gefärdungspotential erkennbar ist. Der Grund dafür ist einfach der das es ein Missbrauch in der Familie war. Das macht die sache zwar nicht besser aber diese klientel vergreift sich für gewöhnlich nicht an fremden Kindern.

Refresh |<-- <-   1-24/24   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zu obszön: Pariser Louvre lehnt Arbeit von renommierten Künstler ab
"The Tragically Hip"-Sänger verstorben: Kanadas Premier weint bei Trauerrede
Morgan Freeman spielt Ex-US-Außenminister Colin Powell


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?