01.02.08 12:54 Uhr
 453
 

Größtes deutsches Outlet-Center für den Duisburger Norden geplant

Im Duisburger Norden entseht zukünftig ein riesiges Outlet-Center. Die Kosten dafür belaufen sich auf bis zu 90 Millionen Euro.

Das Center soll 140 Geschäfte für Nobelmarken beinhalten. Unter anderem sollen dort Gucci und Cartier beheimatet werden.

Damit es den Männern und Kindern nicht langweilig wird wenn die Frauen einkaufen, wird es High-Tech Läden und Spielumgebungen geben. Auch eine abwechslungsreiche Gastronomie wird die Besucher erfreuen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rudi68
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Deutsch, Duisburg
Quelle: www.derwesten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Flughafen BER nicht vor Herbst 2019 fertig
Aldi startet Online-Shop für Computer- und Konsolenspiele
Tesla, Google & Co. warnen vor künstlicher Intelligenz beim Militär

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.02.2008 15:51 Uhr von politikerhasser
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wo soll denn das ganze Geld herkommen, dass wir in den Geschäften ausgeben sollen?

Ende vom Lied ist, dass weitere alteingesessene Einzelhändler ihre Läden schließen müssen und die Innenstädte noch langweiliger werden.

Es gibt schon mehr als genug Einkaufsmöglichkeiten im Gebiet Rhein/Ruhr/Maas.
Kommentar ansehen
02.02.2008 02:16 Uhr von erdbewohner
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
obwohl in Düsseldorf die obereb 10.000 von De wohnen ...
Kommentar ansehen
09.02.2008 01:23 Uhr von Schnitzelpapst
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Die oberen 10.000 von Deutschland kaufen doch direkt auf Ihrer KÖ ein.
Die geben sich doch nicht mit "niederem Volk" ab.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD: Asylbewerber zurück nach Afrika
Finnland: Turku-Attentäter war wohl in Deutschland
Spanien: Barcelona-Anschlag - Hauptverdächtiger ist tot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?