31.01.08 21:29 Uhr
 593
 

Brasilien/Karneval: Verbot für Holocaust-Wagen und Hitler-Kostüm

Am Donnerstag erteilte Richterin Juliana Kalichszteim dem Holocaust-Wagen und einem Tänzer, der in einem Hitler-Kostüm auftreten wollte ein Teilnahmeverbot. Der Karneval dürfte nicht für Hasskult oder sonstigen Rassismus missbraucht werden, sagte die Richterin.

Eine Art Warnung sollte der Wagen darstellen. Der Holocaust soll sich nie mehr wiederholen, sagte der Regisseur der Sambaschule Unidos da Viradoura, Paulo Barros.

Der Wagen zeigt übereinander gestapelte Holocaust-Opfer.


WebReporter: guugle
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Verbot, Brasilien, Adolf Hitler, Wagen, Karneval, Holocaust, Kostüm
Quelle: www.20min.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Aktenfund: Adolf Hitler wollte nicht in spätere NSDAP eintreten
Madrid: Polizisten bezeichnet Adolf Hitler in Chat als "Gott"
Indonesien: Keine Selfies mehr mit Adolf Hitler - Museum entfernt Wachsfigur

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.01.2008 21:55 Uhr von WeirdPope
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
hat wohl der ZdJ ein paar stricke gezogen ^^

Zu dem Wagen kann man wohl verschiedener Meinung sein, viele meinen durch die Wiedergabe der extremen Wirklichkeit damals, die beste und abschreckenste Aufklärungsarbeit zu leisten.
Denen hier jetzt Rassismus vorzuwerfen find ich einfach nur dreist, weil der eigentliche Streitpunkt hier die Frage ist ob man das auf einer Party machen soll.
Die Vorgehensweise macher Zentralräte hier erinnert mich an die der ChurchofScientology.
Kommentar ansehen
31.01.2008 22:06 Uhr von JCR
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Ich sage: Kunst kennt keine Tabus! Geschmacklos? Sicher.
Provokant? Durchaus, wenn auch vielleicht nicht so gedacht.
Rassistisch? Wohl kaum. Kunst ist politisch neutral, eine Bedeutung wird immer vom Betrachter abhängig sein.
Kommentar ansehen
31.01.2008 22:53 Uhr von Eulenkiller
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Ob sie: wohl heute auch Charly Chaplin verbieten würden, seinen tolle Parodie zu drehen ;P. Ich verstehe nicht, wieso man immer noch so ein Schamgefühl haben muss, wenn es mal um geschichtliche Aufarbeitung geht...
Kommentar ansehen
31.01.2008 23:56 Uhr von moe499
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
bin auch für offenen umgang mit unserer geschichte, aber leichen (egal welcher art) im karneval sind für mich einfach
geschmacklos. fällt denen nix besseres mehr ein?
Kommentar ansehen
01.02.2008 00:00 Uhr von Eulenkiller
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Sei: froh dass du noch nicht im Postmodernen Theater warst, Da ist sowas ja noch nichtmal schräg genug ;)
Kommentar ansehen
02.02.2008 21:30 Uhr von jsbach
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn ein: "Künstler" in Europa Papp-Leichen übereinander stapelt und ein Happening daraus macht, dann sprechen ja manche von Kunst.....
Aber in der Jeckenzeit (auch da drüben) sehr geschmacklos und zynisch. Von den Umzügen in D mit so einem Wagen...will ich gar nicht denken. Dass würde es NIE geben.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Aktenfund: Adolf Hitler wollte nicht in spätere NSDAP eintreten
Madrid: Polizisten bezeichnet Adolf Hitler in Chat als "Gott"
Indonesien: Keine Selfies mehr mit Adolf Hitler - Museum entfernt Wachsfigur


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?