31.01.08 21:02 Uhr
 483
 

US-Verteidigungsminister fordert Kampfeinsatz deutscher Truppen in Afghanistan

Die NATO-Forderungen an die deutsche Bundeswehr konkretisieren sich.

US-Verteidigungsminister Gates will, dass die Deutschen einen Kampftrupp in den umkämpften Süden Afghanistans schicken. Auch Kanada droht unter Ankündigung eines kompletten Truppenabzugs, dass die Europäer endlich aktiver ins Kriegsgeschehen eintreten sollen.

Als Reaktion auf die Forderungen will Verteidigungsminister Jung auf verstärkten Einsatz deutscher Truppen im Norden verweisen.


WebReporter: Eulenkiller
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Deutsch, Afghanistan, Kampf, Truppe, Verteidigung, Verteidigungsminister
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

SPD-Spitze spricht sich einstimmig für Sondierungsgespräche mit Union aus
Brasilien: Ex-Fußballstar Ronaldinho möchte für rechtsextreme Partei kandidieren
Agrarminister stimmte Glyphosat in EU zu: In deutschen Gärten will er Verbot

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

50 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.01.2008 20:44 Uhr von Eulenkiller
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Aufbauarbeit und Sicherheit gewährleisten, aber aktiv an und gewollt an Kampfhandlungen teilnehmen - hoffentlich können wir uns aus dieser Schlinge noch einmal befreien...
Kommentar ansehen
31.01.2008 21:14 Uhr von exekutive
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
wer auf solche verbecher wie die us regierung hört, ist selber ein verbrecher

nach dem 2 wk hieß es noch -nie wieder krieg- und noch heute gedenkt man den opfer ..

und da kommt unsere regierung und will im namen der natoverbecher uns in die neuzeitlichen kriege hineinziehen..

alleine der gedanke, das deutsche soldaten für so einen müll sterben könnten, stinkt förmlich nach volkshochverrat.. jenen den unsere regierung und große teile der politik täglich begehen

aber warum aufregen.. wahrscheinlich muss das deutsche volk genau wie damals erstmal knie tief in der scheiße stecken, bis es kapiert was eigentlich los ist.. aber dann ist es wieder zu spät um umzudrehen
Kommentar ansehen
31.01.2008 21:43 Uhr von andreascanisius
 
+5 | -12
 
ANZEIGEN
Ich will nur mal ein klarstellen. Es ist kein Müll Menschen zu jagen die 3000 unschuldige Menschen auf einen Schlag getötet haben und damit drohen damit weiter zu machen!!!

Es ist mir ehrlich gesagt scheiß egal was ihr von mir haltet. Aber mich beruhig es, dass sie diese Religionsfanatiker jagen und eliminieren. Und es ist die Aufgabe unserer Regierung dabei zu helfen den Westen zu schützen.

Und es soll mir keiner erzählen, dass sie uns nicht angreifen wenn wir uns weitestgehend auf diplomatische Arbeit beschränken. Sie haben es schon zig mal versucht es ist nur glücklicherweise verhindert worden, oder die Bomber waren zu blöde ne Bombe zu bauen. Aber irgendwann wird es klappen, und was dann? Sind wir dann immer noch so defensiv? Ach nein, dann geben wir einfach wieder den Amis die Schuld.

Erst hab ich mich nur geschämt Deutscher zu sein, langsam wirds peinlich...
Kommentar ansehen
31.01.2008 22:00 Uhr von metin2006
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Andreas: Du solltest dich mal untersuchen lassen. Deine Paranoia und dein Moslemhass ist ja unübertrefflich. Wenn du so scharf auf den Dienst bist kannst dich ja freiwillig melden. Aber nee lieber Sesselfurzer sein und große Sprüche klopfen.
Kommentar ansehen
31.01.2008 22:06 Uhr von Eulenkiller
 
+4 | -7
 
ANZEIGEN
Wieso: ist er ein Moslemhasser, wenn er meint, man solle die Terroristen/Fanatiker verfolgen? Bitte erst überlegen und lesen und dann auf mögliche Punkte für einen Kommentar schielen...
Kommentar ansehen
31.01.2008 22:09 Uhr von One of three
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@ metin: Ich hätte nicht gedacht dass ich einem Kommentar von Dir mal Beifall zolle.

Du hast in Bezug auf "Andreas" 100% recht.
Kommentar ansehen
31.01.2008 22:18 Uhr von Eulenkiller
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
Was ist: denn verbrecherisch daran Terroristen zu jagen? Wenns im Grundgesetz festgelegt ist gehts nicht. Wenn mans umgehen kann irgendwie, dann ist es kein Verbrechen sondern geschickte Politik... Verbrecherisch wäre es ohne vorher bekanntgegebene und plausible Legitimation loszuschlagen. Zum zweiten: Erst nachdenken, dann schreiben. Man darf nicht immer alles nur schwarz weiß sehen. Ich will auch nicht, dass wir in Kampfhandlungen verstrickt werden, dann sind wir ja ein noch größeres Ziel für Selbstmordattentäter...
Kommentar ansehen
31.01.2008 22:19 Uhr von andreascanisius
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
Ich habe keinen Hass gegen Moslems. Es wäre mir eine Ehre für die Freiheit zu kämpfen. Genau so wäre es mir eine Ehre für die Freiheit zu sterben. Allein schon weil uns die Amerikaner damals die Freiheit geschenkt haben. Schon vergessen?

Ich habe einen Hass auf die Al Quaida und nichts gegen Moslems, das ist eine bodenlose Unterstellung.

Und ich habe einen Hass gegen die Moslems, die mir damals am 11. September hier in Deutschland jubelnd auf der Straße begegnet sind.

Lern das mal zu unterscheiden.
Kommentar ansehen
31.01.2008 22:39 Uhr von Eulenkiller
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Zu den Theorien: um das weiße Haus will ich mich nicht zu äußern, da ich nicht ausreichend von (seriösen) Quellen informiert bin, inwieweit und ob da Verwerfliches getrieben wird. Da Michael Moore nicht zu seriösen Quellen zählt, fällt da ja schonmal ein Großteil an Kritik weg ;P.

Die Frage ist, was passiert wäre, wenn man sich in den letzten Jahren im Nahen Osten komplett rausgehalten hätte. Entweder dort wäre jetzt (wohl auf Kosten der Demokratie) Ruhe oder es wäre kein Naher Osten mehr übrig ;P
Kommentar ansehen
31.01.2008 22:43 Uhr von One of three
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@ Andreas: Jau, alles klar.

Bist halt nicht zu retten ...
Kommentar ansehen
31.01.2008 22:45 Uhr von usambara
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
warum soweit? Die Taliban stehen vor den Türen Kabuls.
Kommentar ansehen
31.01.2008 22:50 Uhr von Eulenkiller
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@ One: wieso ist er nicht zu retten, wenn er Hass auf Extremisten hat?
Kommentar ansehen
31.01.2008 22:56 Uhr von titlover
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
andreascanisius und viele andere sind kurzsichti: nur eine Frage: WER hat diese Extremisten denn
1) gegründet
2) bezahlt / unterstützt
3) so gut geschützt/verschleiert, dass man über 6 jahre später einen damals fast totkranken Mann immer noch nicht gefunden hat, aber für all das verantwortlich macht?

( nicht ganz frei von Voruteilen aber dennoch zu empfehlen http://alles-schallundrauch.blogspot.com/ )
Kommentar ansehen
31.01.2008 23:00 Uhr von andreascanisius
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Ich erklär euch jetzt mal warum ich die Haltung der meisten Deutschen nicht nachvollziehen kann.

Wenn irgendwo ein Mann ein Kind oder eine Frau abschlachtet soll der die härteste Strafe bekommen die man verhängen kann. Ist nachvollziehbar. Oder?

Aber wenn die Al Quaida 3000 unschuldige Menschen, darunter Väter, Mütter, Söhne, Töchter und die Kinder in den Tagesstätten abschlachten, verbrennen oder erdrücken lassen. Dann sollen alle die Füße still halten?

Ist das nicht irgendwo paradox?

Ich verstehe die Logik nicht.
Kommentar ansehen
31.01.2008 23:00 Uhr von Briefmarkenanlecker
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Die Amis habens begonnen und sie sollen es gefälligst selbst wieder beenden.
Erst auf eigene Faust Krieg führen, und dann weinen...
Kommentar ansehen
31.01.2008 23:08 Uhr von Eulenkiller
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@ Denkende: soll ich jetzt auch noch n paar Statistiken mit Toten durch Anschläge, Opfern von Herrn Hussein und anderen Despoten, Zivilopfern schicken? Die toten Soldaten als Grund vorzuführen, einen Krieg abzubrechen ist eine Frechheit den Gestorbenen gegenüber, denn die haben ihr Leben im Kampf für ihr Land gelassen, sie haben gekämpft, weil sie davon überzeugt waren, oder eben ihr Land schützen wollten.

Habe ich gesagt dass ich kämpfebn will? Habe ich gesagt, dass ich da deutsche Truppen sehen will? Aber wenn man nunmal als Weltgemeinschaft gegen den Terror angehen will, muss eben jeder seinen Beitrag leisten, Dtl hat das bis jetzt sehr klug geregelt.

"Führer, Volk und Vaterland" Der Vergleich kommt immer, wenn jemandem die Argumente ausgehen ;P Das überhöre ich dirzuliebe einfach mal :) Es geht auch nicht um Moslems killen, sondern um Terroristen zu töten, das sind für mich keine Moslems, sondern einfach nur Extremisten die eine Rechtfertigung für Terror suchen.
Kommentar ansehen
31.01.2008 23:26 Uhr von One of three
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@ Eulenkiller: Entschuldige bitte, aber wer sowas hier ablässt:

"Es wäre mir eine Ehre für die Freiheit zu kämpfen. Genau so wäre es mir eine Ehre für die Freiheit zu sterben. Allein schon weil uns die Amerikaner damals die Freiheit geschenkt haben"

oder:

"Ich habe einen Hass auf die Al Quaida und nichts gegen Moslems, das ist eine bodenlose Unterstellung."

"Und ich habe einen Hass gegen die Moslems, die mir damals am 11. September hier in Deutschland jubelnd auf der Straße begegnet sind."


Kann man einen solchen Menschen ernstnehmen? Nein.

Mein Tipp - übersiedeln in die USA. Dort ist er goldrichtig und hat jede Menge bewaffnete Paranoia-Kumpels, mit denen er seinen Hass austoben und sein Leben für die "Freiheit" geben kann.

Mir solls recht sein - tumbe Fanatiker können wir hier nicht gebrauchen.
Kommentar ansehen
31.01.2008 23:31 Uhr von usambara
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
der Tornado-Einsatz ist schon ein Kampfeinsatz...Luftbilder werden
hierzu http://www.heise.de/...
an die Amis geliefert
Kommentar ansehen
31.01.2008 23:35 Uhr von andreascanisius
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Boah "Ich habe einen Hass auf die Al Quaida und nichts gegen Moslems, das ist eine bodenlose Unterstellung."

"Und ich habe einen Hass gegen die Moslems, die mir damals am 11. September hier in Deutschland jubelnd auf der Straße begegnet sind."


Also wenn das verwerflich ist *lol*. Also bei aller Liebe. Dann hast du leider ein Rad ab. ^^
Kommentar ansehen
31.01.2008 23:42 Uhr von One of three
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@ Andreas: Ach - werden wir jetzt persönlich oder hast du einfach keine Argumente mehr?

Das mit dem "sterben" hast Du jetzt schon aussen vor gelassen?

Wenn Du deine Äußerung nicht verwerflich oder gar "normal" findest stimmt ernsthaft etwas nicht mit Dir...
Kommentar ansehen
31.01.2008 23:45 Uhr von Eulenkiller
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Leider: sind das keine Aussprüche von mir. Erst lesen, dann denken und danach erst schreiben dass ich mit in den Krieg soll :). Ich hab kein Interesse am Krieg, dazu habe ich vor diesen Spinnern zu viel Angst und allgemein hänge ich zu sehr am Leben :)

@ Titleover: Diesen tollen Blog habe ich nach der zweiten Meldung weggemacht. 1 Million Tote fessgemacht an einer Studie durchgeführt an 2144 Leuten und dann steht noch nicht einmal anbei, WO die Befragungen durchgeführt wurden. Ich kann es dir mit relativer Wahrscheinlichkeit sagen: In Städten, die durch blutige Schlachten von den Alliierten befreit wurden. So einfach lässt sich eine Statistik verfälschen...
Kommentar ansehen
31.01.2008 23:54 Uhr von andreascanisius
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ich argumentiere sachlich. Und du?

Und wenn ich ein "^^" dahinter gesetzt ist meine ich das neckisch und nicht so wie Du.

Wenn Du kein Rückrad hast ist das Deine Sache, aber ich würde mich durchaus damit abfinden können vielleicht draufzugehen wenn ich für etwas kämpfe woran ich glaube. Wenn Du dir das nicht vorstellen kannst, ist das deine Sache.
Kommentar ansehen
31.01.2008 23:59 Uhr von Eulenkiller
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
lol: @ andre, wir wollen mal nicht zu Hollywood-Patriotismus herabsteigen^^
Kommentar ansehen
01.02.2008 00:05 Uhr von One of three
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@ Eulenkiller, Andreas: @ Eulenkiller
Lies meinen Kommentar nochmal durch - Du wirst sehen das ich nicht Dich gemeint habe.
Soviel zum Thema "erst lesen bla bla ..."

@ Andreas
Achso - jetzt kommt die "ich habe das doch nur "neckisch" gemeint" - Tour ...
Du weißt doch nicht wovon Du sprichst.

"Rückrad", "Ehre", "kämpfen", "sterben" ..
Begreifst Du nicht das Du die absolute Lachnummer bist?

Was mein "Rückrad" (Es heisst "Rückgrat" !! ) betrifft - mache Dir mal keine Sorgen... Bin zufrieden....
Kommentar ansehen
01.02.2008 00:08 Uhr von Eulenkiller
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Dieser Schall-und Rauch: Blog ist das was ich schon zu Titleover gesagt habe. Nach dem zweiten Eintrag mit der Todestudie habe ich das weggeklickt, erklärt warum habe ich ja etwas weiter oben schon.
Och, ich sag mal so, ich schaue mir wenn schon grundsätzlich alle Seiten an. Am liebsten aber versuche ich meine eigenen Schlüsse zu ziehen. Sowas passiert in dem man Ereignisse miteinander vergleicht, eben vieles anzweifelt und hinterfragt. Wenn man das zuerst macht und sich dann mit den Texten/Seiten beschäftigt, und da schon ein bisschen Übung drin hat, erkennt man schon wie glaubhaft das ist. Wenn mir jemand kommentarlos oder nur mit einem Satz belegt irgendwelche Links hinlegt, kann ich damit auch nicht viel anfangen.

Ich glaube, dass kann keiner für sich beanspruchen, dass er versteht, was weltweit in der Politik so abläuft. Du scheinst mich etwas naiv darstellen zu wollen, aber denk bitte dran, dass eine nicht immer Kontra Einstellung nicht unbedingt auch wirklich naiv sein muss!

Refresh |<-- <-   1-25/50   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

2.545 Lichtjahre von der Erde entfernt - Sternensystem mit 8 Planeten gefunden
Studie: Heißer Tee soll grünem Star im Auge vorbeugen
283.150 Euro von EU an schiitischen Dachverband für "Extremismusprävention"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?