31.01.08 20:07 Uhr
 622
 

Fußball: Özil unterschreibt bei Werder

Werder Bremen hat Mesut Özil von Schalke unter Vertrag genommen. Sein neuer Vertrag läuft bis 2011.

Trainer Thomas Schaaf freut sich über die Verstärkung im Mittelfeld. Özil gab an, auch erfreut zu sein. Werder zählt für ihn zu einem der besten Klubs in Deutschland in Hinsicht auf seine Entwicklung.

Werder musste angeblich fünf Millionen Euro für den Spieler hinlegen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: meistelhoang
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, SV Werder Bremen, Mesut Özil
Quelle: www.sport1.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Serge Gnabry verlässt SV Werder Bremen
Fußball: Louis van Gaal als neuer Trainer beim SV Werder Bremen im Gespräch
Fußball: Aus Angst vor Hooligans sagt Werder Bremen Testspiel gegen Lazio Rom ab

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.01.2008 21:14 Uhr von sascha_g
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Skeptisch: Also ich muss zugeben, dass ich als Bremer doch etwas skeptisch bin. Sicher ist Özil ein talentierter und junger Spieler, dem ich es auch zutraue, seinen Weg zu gehen, andererseits bekam ich während der Verhandlungen mit S04 den Eindruck, dass er für seine 19 Jahre doch schon verdammt geldgeil ist.
Naja, warten wir mal ab. Unter der Tatsache, dass Özil eher ein Flügelspieler ist, wird Werders Variabilität im Angriffsspiel aber sicher nicht leiden. Und außerdem ist er noch in dem Alter, in dem man einen Spieler auch taktisch noch umorientieren könnte, damit er in die Raute passt. Falls nötig...
Kommentar ansehen
31.01.2008 21:44 Uhr von ingo1610
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@sascha: Geldgeil ist er wohl nicht...Allofs hat heute nochmal gesagt das er in Bremen weit nicht soviel verdient wie er es von Schalke angeboten bekommen hat. Im Raum standen 1,9Mio, die Schalke ihm geboten haben soll, bei Werder kriegt er jetzt um die 1,2 Mio. angeblich.
Kommentar ansehen
31.01.2008 22:20 Uhr von J_Frusciante
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ingo: ja das hat er angenommen, weil er sonst nirgends untergekommen wär >.>
Kommentar ansehen
01.02.2008 00:07 Uhr von ingo1610
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@frusciante: Das lag aber wohl daran das Schalke soviel für ihn haben wollte. Immerhin waren Hannover und Stuttgart auch an ihm dran.

Nur Stuttgart wollte ihn erstmal ausleihen, das wollte Schalke nicht. Und Hannover war das Gehalt zu hoch.

Das es am Ende doch Werder ist hätte ich nicht gedacht, aber wo soll er zum Star reifen wenn nicht dort?
Kommentar ansehen
01.02.2008 00:20 Uhr von Xtreme08
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
reiben sich die bayern schon die hände, wenn aus dem was wird. bremen ist für bayern so was wie der supermarkt um die ecke *g*
Kommentar ansehen
01.02.2008 00:35 Uhr von Helm mit I
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Zum Glück: ist der weg von Schalke (ja, ich bin Schalker)
so richtig sympathisch war der mir noch nie, aber was der da mit den Verhandlungen abgezogen hat, fand ich einfach scheiße.
Und nun kriegt er bei Werder auch noch weniger?!
Na, das verstehe, wer will...
Kommentar ansehen
01.02.2008 01:51 Uhr von Theojin
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Das Duo Schaf/Allofs: hat bisher doch jeden noch so angeknacksten Spieler wieder aufgepäppelt. Und ich denke mal, Özil zählt nach den Querelen auf Schalke wohl in die Kategorie.

Ich hoffe, Özil ist eine Verstärkung für die mit weitem Abstand spielstärkste Mannschaft der Bundesliga. Denn in Bremen macht es das Team, in Bayern die Einzelspieler.
Kommentar ansehen
01.02.2008 11:48 Uhr von weebl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Vorredner: Carlos Albertos?
*zwinker*
wohl doch nicht jeden aufgepäppelt

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Serge Gnabry verlässt SV Werder Bremen
Fußball: Louis van Gaal als neuer Trainer beim SV Werder Bremen im Gespräch
Fußball: Aus Angst vor Hooligans sagt Werder Bremen Testspiel gegen Lazio Rom ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?