31.01.08 17:53 Uhr
 1.409
 

Straßenbahnfahrer beleidigt aus Unmut Fahrgast - Entlassen

Ein Münchner Straßenbahnfahrer war über einen mit einem Fahrrad versehenen Fahrgast erzürnt und wies ihn auf das Verbot des Mitführens von Fahrrädern hin. Dabei benutzte er die oftmals im Dialekt vertrauliche Anrede "Du".

Der aufgrund dieser Anrede in seinem Stolz verletzte Fahrradfahrer reagierte mit Androhung von Prügel. Außerdem würde er dafür sorgen, dass der Straßenbahnfahrer seinen Job verliere, wegen dieses Duzens.

Wohl impulsiv entgegnete der Fahrer der Trambahn in geharnischter Weise mit einem derben Satz: "Für mich persönlich bist a Arschgeign." Jetzt wurde der Trambahnfahrer (44) wegen der Beleidigungen gegenüber diesem Fahrgast von seinem Arbeitgeber, den Stadtwerken München, entlassen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Luckybull
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Straße, Straßenbahn, Fahrgast
Quelle: www.tz-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Trudering: Krippen-Betreuer nehmen Zweijährigen bei Ausflug an die Hundeleine
Schweden: Nach Abstimmung heißt ein neuer Schnellzug "Trainy McTrainface"
Schweiz: Besucherin weigert sich, Gefängnis wieder zu verlassen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.01.2008 18:24 Uhr von Hier kommt die M...
 
+13 | -2
 
ANZEIGEN
boah: In welchem Zustand befand sich der Autor dieser News beim Verfassen??

Ok..eins after dem anderen^^

Titel: Stimmt so nicht, denn er wurde nicht wegen der Verwendung des Dialekts entlassen, sondern wegen der "Arschgeign"^^

"Ein Münchner Straßenbahnfahrer war über einen mit einem Fahrrad versehenen Fahrgast erzürnt und wies ihn auf das Verbot von mitführenden Fahrrädern hin."

Ahh..der Fahrgast war mit einem Fahrrad versehen? lol Festmontiert oder konnte man es abmachen?
Das Verbot von mitführenden Fahrrädern? Was haben die Räder denn so mitgeführt? Sicher ihre Fahrer, damit sie alleine nicht umfallen?

" Dabei benutzte er die oftmals im Dialekt vertrauliche Anrede "Du"."
Jo..und ein "DU" dürfte nicht nur im Dialekt vertraulich sein.^^

"Der daraufhin sich mit dieser Anrede in seinem Stolz verletzte Fahrradfahrer reagierte mit Androhung von Prügel."

er hat SICH mit der Anrede in seinem Stolz verletzt? loool
Fehlen da irgendwelche Wörter? Oder ist was zu viel?

" Außerdem werde er dafür sorgen, dass der Straßenbahnfahrer seinen Job verlieren wird, wegen diesem Duzen."

Seufz..um bei der Satzstellung zu bleiben, hier ein gramatikalisch richtigere Variante:
Außerdem werde er dafür sorgen, dass der Straßenbahnfahrer seinen Job verlieren WERDE, wegen diesES DuzenS.
besser klingt aber ...dass der Fahrer wegen dieses Duzens seinen Job verlieren werde.

Und in KA3 sollte es heissen: ..wegen DER Beleidigungen^^

Kreizkruzifix, des is a Schand.
Kommentar ansehen
31.01.2008 19:26 Uhr von BenPoetschke
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Kurios: ist vor allen Dingen die abenteuerliche Grammatik...
Kommentar ansehen
31.01.2008 20:59 Uhr von ausnahmefall
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
hmmmm: Eine Abmahnung finde ich hier angebracht, aber muß er deswegen gleich gekündigt werden?? Ich finde nicht. Jeder kann mal einen schlechten Tag haben.
Kommentar ansehen
31.01.2008 22:02 Uhr von Josch93
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mal wieder ein fall für die Kontrolle :)
Kommentar ansehen
31.01.2008 23:23 Uhr von remyden
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Abmahnung reicht, so wurde es auch vom Verwaltunggericht gesehen.

Vielleicht ist auch zu bedenken, dass der Ton die Musik macht
Kommentar ansehen
01.02.2008 11:56 Uhr von Loki-Lyesmith
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
was für ein Ar....och muss man sein: um jemandem wegen eines "Du" mit Jobverlust zu drohen?

aber mal davonab ...wenn jeder Bahnfahrer der mir blödkommt seinen job verliert werd ich bald sehr weite strecken laufen müssen. nee warte dann müssen ja ALLE laufen; auch die (Ex)Bahnfahrer. Oder fahren die dann mit dem Rad?!?o_0

und wer spielt dann auf der "Arschgeign"?

und sollte nicht auch einjeder von uns...oder nicht...wer weiss
schönen guten abend
Kommentar ansehen
01.02.2008 13:06 Uhr von Jorka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hätte der Fahrer: mal "Klei mi am Mors" sagen sollen.
Vllt hätte der Fahrgast dann nichts verstanden ;)

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Australien: Rekord-Belohnung für Aufklärung von Frauenmorden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?