31.01.08 17:23 Uhr
 4.817
 

USA: Neuer Gesetzesentwurf - bis zu 1,5 Mio. US-Dollar Strafe je kopiertem Album

Derzeit liegt die Strafe für jede Kopie eines urheberrechtlich geschützten Werks zwischen 750 bis 150.000 US-Dollar, Alben werden als ein Werk aufgefasst. Künftig soll bei Alben jedes Lied einzeln behandelt werden.

Dies geht aus einem Entwurf zum "Prioritizing Resources and Organization for Intellectual Property Act of 2007" hervor, der im Dezember vergangenen Jahres von einigen Abgeordneten gemacht wurde. Über den Entwurf berät derzeit das US-Repräsentantenhaus.

Der Verband der US-Plattenfirmen (RIAA) bejaht den Entwurf. Für ein Album mit zehn Titeln wären dann Strafen in Höhe von 7.500 bis 1,5 Millionen US-Dollar denkbar. Der Vorschlag von Zwangsfiltern bei Internetprovidern wurde von der RIAA abgelehnt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: bounc3
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Dollar, Neuer, Strafe, Gesetz, Album
Quelle: www.golem.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD: Frauke Petry und Spitzenkandidaten sprechen seit Monaten nicht miteinander
NRW: "Justizministerium" wird für 26.000 Euro zu "Ministerium der Justiz"
Sebastian Kurz: Türkei bezahlt Frauen auf dem Westbalkan für Vollverschleierung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

27 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.01.2008 17:18 Uhr von bounc3
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Quelle ist recht umfangreich, lohnt sich auf jeden fall zu lesen. Passte leider nicht alles hier rein ...
Kommentar ansehen
31.01.2008 17:31 Uhr von moe499
 
+25 | -1
 
ANZEIGEN
na sauber: am besten die strafen pro sekunde, ne noch besser pro ton
berechnen. und nur 1,5 mio pro lied? bisschen wenig! wie soll
die plattenfirma mit dem peanut nur überleben...
Kommentar ansehen
31.01.2008 17:38 Uhr von n€ws_sh0rty
 
+23 | -0
 
ANZEIGEN
omg glaub die haben keine einzigste Gehirnzelle. Haben die immer noch nicht verstanden das diese Bestraferei und Verfolgung auf dem niveau von Kinderschändern nichts bringt außer das nochweniger Platten etc. kaufen?

Allein schon aus Protest kauf ich mir nix mehr bei solch Machenschaften!!! Totale Verbrechervereine.
Kommentar ansehen
31.01.2008 17:48 Uhr von menschenhasser
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
sollen: froh sein das die leute überhaupt noch die musik hören die in der letzten zeit so veröffentlicht wird.
wenn die qualität steigt steigt bestimmt auch wieder die lust am kaufen und solange die stars plattenverträge über millionen von dollars bekommen kann es den plattenfirmen ja nicht so schlecht gehen.
und weiss eigentlich jemand das firmen wie sony in der musiksparte ca.30% umsatz mit dem verkauf von cd rohlingen macht!!!!
Kommentar ansehen
31.01.2008 17:56 Uhr von zenluftikus
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
...na schade aber auch - und die denken auch das die Leute das dann zahlen können ;) ?

Davon ab kaufe ich ne ganze Menge CDs - nur sind hochstens 2% davon von den großen Firmen. Das meiste sind eher CDs die direkt von den Bands kommen und aus kleinen Klitschen. Metal (bis auf einige große Bands) ist eben nicht so vetreten in den großen Firmen und das was die in den letzten Jahren rausbringen - da kann ich drauf verzichten.
Teilweise sollte man bestraft werden das man sich sowas anhört :)
Kommentar ansehen
31.01.2008 18:04 Uhr von delerium72
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Na sicher Der Vorschlag von Zwangsfiltern bei Internetprovidern wurde von der RIAA abgelehnt.

Warum wohl? Ein Schelm wer böses denkt...
Kommentar ansehen
31.01.2008 18:23 Uhr von Maverick Zero
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Deswegen meide ich die großen Plattenlabels und kaufe nur CDs von kleinen, ehrlichen und vertrauenswürdigen Labels.
Statt den Markt "Internet" zu nutzen vergraulen die Plattenlabels potentielle Kunden durch solche Aktionen. Viele kleine Labels und Bands stellen Stücke kostenlos im Internet zur Verfügung, was dann oft Anregung zum Kauf des Albums ist.
"Kopieren erwünscht", statt "Kopieren steht unter Strafe"
Kommentar ansehen
31.01.2008 18:34 Uhr von LullabyOverdose
 
+20 | -0
 
ANZEIGEN
Album: Also bei solchen Strafen lohnt sich das Klauen der CD im Laden ja richtig!
Kommentar ansehen
31.01.2008 19:39 Uhr von Gwydion
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
das ist mal sowas von Unverhältnismäßig.. echt traurig..
Kommentar ansehen
31.01.2008 20:32 Uhr von mcSteph
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Also ich bin dafür dass solche Schwerverbrecher mit Strafen nicht unter zehn Trillionen Dollar bestraft werden. Bevor sie diese Strafe zahlen, müssen sie selbstverständlich erst 800 Jahre Haftstrafe absitzen.

Das ist mal ein amerikanisches Beispiel von Gerechtigkeit!!!

Die arme, arme, ARME, ARME Film- und Musikindustrie muss vor solchen Gangstern geschützt werden!!!
Kommentar ansehen
31.01.2008 22:02 Uhr von FehlerInMatrix
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
wenn man ma berechnet wie lange man für 1,5 mio USD Ersatzhaft mitmachen müsste kann man bald besser ne Bank überfallen um sich die Musik dann legal zu kaufen. Ich glaub das käme dann schon fast aufs Gleiche hinaus xD
Kommentar ansehen
31.01.2008 22:36 Uhr von marv.k.
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
na zum Glück gibs für ein Album keine Todesstrafe...

Man ist das sinnlos und dumm.
Die Musikplatten fördern bald das illegale Downloaden. Die verdienen doch viel mehr wenn die Leute illegal downloaden.
Ich sag nur: Ab in die Schweiz!!!
Kommentar ansehen
31.01.2008 22:49 Uhr von Eulenkiller
 
+1 | -10
 
ANZEIGEN
Also, ehrlich gesagt schreckt mich eine hohe Strafe nicht davon ab, ein Album zu kaufen. Man muss auch immer noch den Künstler /die Künstler im Hinterkopf haben, denn die verdienen ja auch am Plattenverkauf. Musik ist Kunst und bereitet Fans unter Umständen pro Album tausende von Stunden Freude. Es ist einfach eine Unart, eigene Kriminalität komplett auf die Plattenfirmen zu schieben. Selbstverständlich spielen die da eine große Rolle, das soll aber keinen animieren das Gesetz zu brechen. Dazu gib es eine ziemlich interessante Theorie. Nennt sich Neutralisierung. Unter anderem verneint man selbst das Unrecht, lehnt das Opfer ab verdammt den Verdammenden. Tut man dies nicht, ist ein sozial denkendes Wesen nicht fähig, abweichendes Verhalten zu praktizieren. Man sucht also nach Ausreden um das eigene Verhalten legitimer erscheinen zu lassen. Ist vielleicht mal ein kleiner Anstoß auch mal andersherum zu denken...
Kommentar ansehen
31.01.2008 23:13 Uhr von titlover
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
nur 1.5 Mio $ ? das sind ja nur knapp 2.500€... früher oder später...
Kommentar ansehen
31.01.2008 23:15 Uhr von Eulenkiller
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
Nein, definitiv nicht, wenn der Dollar weiter so verliert wird es mit dem Euro auch bald bergab gehen...
Kommentar ansehen
31.01.2008 23:52 Uhr von Eulenkiller
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Tja, solche hohen Summen sollen abschrecken. Und wenns nur bei ein paar verwirrten Teenies hilft, dann hat es doch schon Wirkung. Natürlich kann keiner solche Summen zahlen, ob das so auch als Gesetz kommt ist fraglich, aber man ist erstmal wiedern in den Medien und zeigt Präsenz!
Kommentar ansehen
01.02.2008 01:06 Uhr von Petaa
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
OMG: Als Ami würd ich vor Wut mit dem Armen kreisen bis Funken sprühen und bei der nächsten Sitzung vom Repräsentantenhaus nen bissel einheizen .....
Kommentar ansehen
01.02.2008 12:56 Uhr von Bungarus
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Kann man die RIAA und das Abgeordnetenhaus dann auch verklagen wenn die sich Daten über den Nutzer ohne dessen Einverständnis aneignen???
Zwangsfilter bei Internetprovidern - ich denk jetzt mal böses.....
Kommentar ansehen
01.02.2008 13:01 Uhr von rotschopflukas
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
arm Die Plattenfirmen haben so oder so keine Chance, das illegale downloaden / Brennen einzudämmen... solange es Rohlinge gibt wird gebrannt werden... So lange es das internet gibt, wird geladen werden...

rotschopp
Kommentar ansehen
01.02.2008 13:21 Uhr von dilannn
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
ohje: jetzt gehts ja richtig los :) die spinnen doch echt
Kommentar ansehen
01.02.2008 15:22 Uhr von heliopolis
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Hmm: Also ich bin dafür für jede Oktave oder Takt zu verurteilen. Und zwar jeweils eine Phantastillion zum Exaquadrat.
Kommentar ansehen
01.02.2008 16:19 Uhr von Bloedi
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Die Todesstrafe wäre pro Lied angemessen jawohl.. *TischKlopfiBoing* .. (:oD8(.. *und Tee schlürf* ..

Die Kandidaten dürfen sich für jedes Lied eine Art der Todesstrafe auswählen.. und für den 8. Song müssen sie das Vermögen ihrer Omi an die Musikindustrie sowie den Kühlschrankinhalt abtreten und ihre nächsten Verwandten mit den restlichen Songs und den damit einhergehenden Strafen beerben.
Kommentar ansehen
01.02.2008 16:39 Uhr von Bloedi
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
.. und wenn wir gerade einmal dabei sind dann sollten wir auch eine Gesetzesreform in Regierungskreisen und Wirtschaftsstrukturen in Gang setzen..

.. das Politiker für jeden im Ausland getöteten Zivilisten mit 80.000.000,- € zu Verantwortung gezogen werden.. und ab dem 10. Zivilisten, der stirbt, welches auf eine Entscheidung einer Person zurück geht, die ein politisches Amt betraut, sollten wir ihn in einem Fass mit lustiger Säure baden lassen.. auf das er seine Entscheidungen und Taten der Vergangenheit überdenken möge.. und nach jeder abgelaufenen Minute muß er 1,- € in die Sozialdose plumsen lassen, während er weiterhin sein Bad genießt.

.. Vorstandsmitglieder oder Geschäftsführer, die Produkte im Ausland produzieren lassen und sich somit an der schlechteren Lage dort indirekt bereichern möchten und den Leuten 100,- € im Monat zahlen, während sie die Produkte hier zum 10.000-fachen Produktionspreis verkaufen..

.. ja.. die sollten wir der Gerechtigkeit wegen auch mit sanften Hackbeil-Urteilen belohnen.. weil sie unsere Gesellschaft so umfassend bereichern..

.. Beispiele gibt es tausende..

Reno produziert in China im Monat hunderttausende Schuhe.. zahlt den Mitarbeitern im Werk sensationelle 100,- € pro Monat.. und verkauft die Latschen in Deutschland ab 30,- € als vermeindlich günstig.

Die Beispiel-Liste könnte man endlos fortsetzen..

Wieso werden bei Vorkommnissen von illegalen Downloads oder ähnlichen Dingen solche drastischen Strafen umgesetzt oder Verfolgungsaktionen durchgeführt.. während es in unserer kapitalistischen geldgeilen Gesellschaft keinen Arsch zu interessieren scheint, ob wir uns an der Arbeitsleistung von Bürgern anderer Staaten umfassend bereichern.. und diese Leute dort total bescheißen und abzocken.. und hier prächtig davon leben.

Das interessiert eigenartigerweise keine Sau.. nein.. da werden noch Großaktionen zur Verfolgung von Plagiaten organisiert.. und die Kopierer als Teufelsanbeter und hoch kriminelles Gesindel verteufelt..

.. wohingegen es völlig ok zu sein scheint, wenn Markenkonzerne ihre Produkte dort für Cent-Beträge produzieren lassen.. und den Angestellten einen Dreck bezahlen..

.. diese Artikel dann aber hier zum 1000-fachen Preis in den Läden zum Verkauf stellen..

Meiner Meinung nach hat das alles hinten und vorne keinerlei Relation.. und es werden Kleinigkeiten strafrechtlich verfolgt.. wohingegen es keinen Arsch interessiert, was Konzerne eigentlich im Ausland treiben.

.. ach NEEEEIIIN.. das ist ja dann ökonomisches wirtschaften.. oder irgendso ein Scheiß..
Kommentar ansehen
01.02.2008 16:43 Uhr von Bloedi
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Mein zusammenfassender Kommentar lautet: Schafft endlich dieses beschissene scheiß-verfickte sinnlose alle Probleme-verursachende Geld ab..

.. und lasst uns endlich eine vernünftige Gesellschaft formen..
Kommentar ansehen
01.02.2008 17:21 Uhr von pff
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die RIAA hat ein neues Geschäftsfeld entdeckt!

Die bieten CDs lieber zu einem hohen Preis an und verklagen dann Downloader als CDs zu einem Preis anzubieten, den mehr Leute akzeptieren. Das bringt offenbar mehr.
Es geht mit solchen Gesetzen offensichtlich nur noch um die Sicherung von Geschäfts- bzw. Geld-Interessen, nicht um Gerechtigkeit. Mit echtem Schadensersatz hat das jedenfalls nix zu tun.

Refresh |<-- <-   1-25/27   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD: Frauke Petry und Spitzenkandidaten sprechen seit Monaten nicht miteinander
Indien: Gericht untersagt islamische "Sofort-Scheidungen"
Studie: Der Ur-Apfel stammt aus Kasachstan


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?