30.01.08 21:52 Uhr
 839
 

Schweiz: Betrunkener legte sich vor den Zug - 19-Jähriger rettete ihn vor dem sicheren Tod

Ein 40-jähriger Mann hatte sich betrunken und wollte seinem Leben ein Ende setzen. In seinem alkoholisierten Zustand legte er sich auf Schienen im Bahnhof von Martigny, um sich das Leben zu nehmen.

Ein Zug war bereits am Anrollen. Doch ein 19-jähriger Türke zeigte viel Zivilcourage und zog den Betrunkenen im letzten Moment von den Gleisen.

Der junge Mann soll nun für seine gute Tat durch die Anmeldung bei der Carnegie-Stiftung belohnt werden.


WebReporter: guugle
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Schweiz, Sicherheit, Zug, Trunkenheit
Quelle: www.blick.ch
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.01.2008 22:03 Uhr von ausnahmefall
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Respekt! Es gibt nicht viele Menschen, die trotz eines offenbar herannahenden Zuges da noch eingreifen würden. Respekt vor dem jungen Mann!
Kommentar ansehen
30.01.2008 22:13 Uhr von Kernseife
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
tjaja: die einen würden helfen die andern schnell nach hause rennen das stativ für die kamera holen...
Kommentar ansehen
30.01.2008 22:35 Uhr von F-2-K
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
hmm: reife leistung.......im nachhinein auch für ihn psychiesch gut....wäre dermann gestorben würde man sich nur noch vorwürfe machen...auch wenn man nichts hätte machen können
Kommentar ansehen
30.01.2008 22:37 Uhr von terrordave
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
freue mich: am ende des tages noch eine schöne meldung lesen zu dürfen!
Kommentar ansehen
31.01.2008 01:03 Uhr von remyden
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
endlich: mal wieder ein vorzeige Türke.
Hat er gut gemacht. Meine Hochachtung
Kommentar ansehen
31.01.2008 07:51 Uhr von Dingeling
 
+5 | -8
 
ANZEIGEN
da sieht man wie leicht ihr zu beinflussen seid ja es gibt auch gute nachrichten über türken....das hier ist nicht die einzigste in letzter zeit....nur wenn schrauber jede woche 5 negativ nachrichten aus dem gesamten www raus filtert um sie hier zu veröffentlichen.....dann ists wohl normal das ihr alle schlecht über türken denkt.....würde ich jetzt jede woche 5 positive nachrichten über türken schreiben....würdet ihr türken anders sehen.....ihr lasst euch leicht beeinflussen
Kommentar ansehen
31.01.2008 08:21 Uhr von Noisex
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Ob Türke oder sonstwer sowas gehört belohnt. Was wird nu aus dem "Lebensmüden" ? Würde mich ma sehr interessieren ob der nur wegens dem Alkohol sich da hingelegt hat oder ob er sich dafür extra betrunken hat um den Mut zu haben?
Interessant wäre in solch einer Situation sicher zu wissen... was hat der Mann zu dem Jungen gesagt als der Zug vorbeirollte?
Kommentar ansehen
31.01.2008 09:38 Uhr von golddagobert
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Alle Achtung, cool gemacht. Wir auch bestimmt für sein Selbstbewustsein gut sein, denn einem Menschen das leben Retten ist glaube ich ne Sache die man sein Leben nie vergisst.
Kommentar ansehen
31.01.2008 09:41 Uhr von vst
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
wenn ich mich umbringen wollte: und irgendein idiot kommt und rettet mich, egal ob türke, seldschuke oder sonst einer, dann würde ich dem aber ordentlich eins auf die mütze geben.

dem würde ich seinen orden am band den er mal bekommen wird in den hals schieben, ganz tief.

oder weiter hinten, egal.
Kommentar ansehen
31.01.2008 10:19 Uhr von ernibert
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@vst: der typ war betrunken....ich denke jetzt wo er nüchtern ist wird er seinem retter dankbar sein....sollte das nicht so sein ,werden wir woll demnächst wieder von ihm höhren
Kommentar ansehen
31.01.2008 12:09 Uhr von andreascanisius
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich wusste es Die Schweizer sind DOCH messere Menschen... ^^
Kommentar ansehen
31.01.2008 17:52 Uhr von Deniz1008
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
erfreulicher pro-türkentürkei news hoffentlich ist die news nicht ge-türkt... :)

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Forscher können erstmals riesiges Höhlensystem auf dem Mond nachweisen
Bonn: Elf Jahre Haft für abgelehnten Asylbewerber wegen Vergewaltigung
Fußball: Berlin und Köln vor dem Aus in der Europa League


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?