30.01.08 21:21 Uhr
 711
 

Die Familie ein Grund für Übergewicht? - Verheiratete Männer und Frauen sind dicker

Laut der "Verzehrstudie" der Bundesregierung haben Deutsche mit einem schwerwiegenden Problem zu kämpfen. Der soziale Status ist ein Hauptgrund für Übergewicht. Des Weiteren sind das Einkommen, die Ausbildung und die berufliche Stellung laut der Studie Gründe für Übergewicht.

Die Familie ist ein weiterer Grund für Übergewicht. An Übergewicht oder Fettleibigkeit leiden nur die Hälfte aller alleinstehenden Männer. Drei Viertel aller Männer, die verheiratet oder in einer Beziehung sind, leiden an Übergewicht oder Fettleibigkeit.

Bei verheirateten Frauen sind es rund 54 Prozent, die an Übergewicht oder Fettleibigkeit leiden. Und bei den Singles sind es rund ein Drittel.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: guugle
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Mann, Frau, Familie, Grund, Übergewicht
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hochschule Emden/Leer: Professor wurden Klausuren geklaut
Etwa 100 Flüchtlinge machen Zuhause Urlaub
Schweiz: Frauen umgehen Burka-Verbot mit medizinischem Mundschutz

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.01.2008 21:28 Uhr von Liane82
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
3/3 = 1: Mit anderen Worten: ALLE Singel Frauen sind zu fett!!!

KRASS!!!!!!!!!!!!!!
Kommentar ansehen
30.01.2008 21:56 Uhr von nONEtro
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
ein Drittel! Und bei den Singles sind es rund ein Drittel.
Kommentar ansehen
30.01.2008 22:22 Uhr von Big-Sid
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
klar liegts: an der Familie. Wenn die Eltern einem erstmal ein falsches Essverhalten "antrainiert" haben, dann wirds das ganze Leben über schwer, das wieder abzugewöhnen.
Kommentar ansehen
30.01.2008 22:39 Uhr von Millionphoenix
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Aaah mist, jetzt weiß ich warum ich etwas übergewichtig bin. Da war doch die eine Hochzeit im Kindergarten...
Kommentar ansehen
31.01.2008 09:51 Uhr von Noisex
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sicher tragen die Eltern eine große Verantwortung für das Esssverhalten ihrer Sprösslinge, nur ab es spielen auch viele andere Faktoren mit ein.

Der soziale Status ist ein Hauptgrund für Übergewicht? Ich glaube eher das Übergewicht ist der Hauptgrund für einen etwas niedrigen "sozialen Status". *kotzt der Ausdruck nur mich an oder gehts auch anderen so?*
Kommentar ansehen
31.01.2008 09:54 Uhr von vst
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
hat einer von euch die news gelesen? und wenn ja, dann auch verstanden?
nö?

dachte ich mir.
Kommentar ansehen
31.01.2008 10:09 Uhr von Noisex
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
achje: was sagt uns diese Umfrage denn?
Dass wir uns dem amerikanischen Niveau nähern? .. wäre eigentlich auch nichts Neues.
Wir werden fetter und beteuern gleichzeitig unsere Armut?

Was für ein Fazit ziehst du denn aus der News/Umfrage?
Kommentar ansehen
31.01.2008 10:37 Uhr von zwed120281
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@achje: dem amerikanischen Niveau nähernß wir haben die Amis schon überholt!!!
Kommentar ansehen
31.01.2008 10:45 Uhr von Noisex
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
In Sachen Bierbäuche? Ja ok, das könnte stimmen ;)
Meine Frage war eher als Anspielung auf das Leidige Thema der "Veramerikanisierung" Deutschlands, was ich zur Zeit öfters zu hören bekomme Oo
Kommentar ansehen
31.01.2008 14:32 Uhr von uhlenkoeper
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Jaja, so ist das eben mit Studien : jede ist nur so gut, wie die daran angelegte Fragestellung.

Was hätten die Studienbetreiber denn jetzt gemacht, wenn auf dem Studienzettel auch die Lieblingsfarbe der Studienobjekte abgefragt worden wäre ? Wäre dann evtl. die Farbe blau schuld am Übergewicht ?

Sorry, aber so einen Blödsinn zu lesen ist doch sehr amüsant. Dass zu Übergewicht viele Faktoren beitragen, ist doch wohl jedem klar.
Hat die Studie zufällig auch die Ergebnisse nach dem Lebensalter aufgeschlüsselt ? Seltsamerweise gibt es da nämlich auch einen Zusammenhang zwischen dem Lebensalter, dem damit einhergehenden veränderten Stoffwechsel und dem Körpergewicht.

;-)))))))
Kommentar ansehen
31.01.2008 14:36 Uhr von uhlenkoeper
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Keine Studie, nur eine Beobachtung meinerseits ist, dass die meisten Politiker in Abhängigkeit zur Verweildauer im Amt auch hübsch übergewichtig werden.

Ob es da wohl auch einen studienmäßig belegbaren Zusammenhang gibt ?

*G*
Kommentar ansehen
02.02.2008 22:17 Uhr von BenPoetschke
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Drei Viertel aller Männer, die verheiratet oder in einer Beziehung sind, leiden an Übergewicht oder Fettleibigkeit.

Ist doch logisch, hat man die Angebetete erstmal im Hafen der Ehe, kann man sich hemmungslos gehen lassen. Und Wenn die Gute dann auch noch das "Nest" in Ordnug hält, guten Sex bietet und feines Kocht...
wird man zum CouchPotatoe
löööööööl
Kommentar ansehen
06.02.2008 18:53 Uhr von swald
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Singles müssen sich eben noch mehr anstrengen.
Mein Single-Gewicht ist auch bedeutend geringer als das das ich in einer Partnerschaft habe.
Kommentar ansehen
06.02.2008 22:47 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn ich mir die: Essgewohnheiten von früher und heute so ansehe: es ist schon was dran. Früher gab es mal ein Hähnchen vom Wienerwald aber nen xxxMac, das war ein Fremdwort für mich.
Wenn sich natürlich die Eltern z.B. am TV die Chips;nüsse etc. reinhauen, dann fällt der Apfel nicht weit ......
Sicherlich auch genetisch bedingt.

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: IT-Firmen wie Facebook gehen gegen rechtsradikale Nutzer vor
Indien: Kind von vergewaltigter Zehnjähriger nun geboren
Hochschule Emden/Leer: Professor wurden Klausuren geklaut


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?