30.01.08 15:31 Uhr
 926
 

Italien: Zoll fand Raketen in einem LKW mit Obst

Der italienische Zoll hat in einem mit Obst beladenen Laster zwei 3,6 Meter lange Luft-Luft-Raketen sichergestellt, die von Griechenland zur Inspektion nach Norddeutschland transportiert werden sollten.

Experten gaben an, dass die Raketen, die teilweise auseinandergenommen waren, erst aktiviert hätten werden müssen. Die dazu nötigen Elektroteile wurden getrennt von den Raketen im LKW transportiert.

Das griechische Verteidigungsministerium wollte durch den Transport im Obstlaster Kosten für einen Spezialtransport sparen, dies sei "völlig normal".


WebReporter: bounc3
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Italien, LKW, Rakete, Zoll, Obst
Quelle: www.stern.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US Polizist hilft Drogenabhängiger durch Adoption ihres Babys
Messerattacken in Berliner U-Bahnhöfen: Zwei Verletzte
Kindesmissbrauch geplant: Lebenslange US-Haft für Deutschen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.01.2008 16:06 Uhr von Schwertträger
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Cool, wenn´s wahr wäre: Ich frage mich nur, ob es irgendeinen Weg gibt, selbst mit offiziellen Papieren Luft-Luft-Raketen auf einem Gemüselaster in Deutschland einzuführen. Da gibt es doch bestimmt Vorschriften, dass man einen Spezialtransport benutzen MUSS.
Kommentar ansehen
30.01.2008 16:47 Uhr von ghost2005
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Schwerträger: naja es gibt ja auch Sonderlizenzen und da Griechenland zu EU gehört, ist bestimmt eine Sondergenehmigung erteilt worden:-)

Andererseits was wäre, wenn der Obstlaster geklaut wird, dann gerät der LKW-Fahrer in Erklärungsnot bezüglich der transportierten "geladenen" Ware:-)
Kommentar ansehen
30.01.2008 19:15 Uhr von medimorph
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Sollte ich in meiner Tüte vom Obsthändler mal eine Handgranate finden weiss ich ja nun Bescheid und muss nicht gleich das SEK rufen :doppel-LOL:
Kommentar ansehen
31.01.2008 01:45 Uhr von remyden
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
vernichtet: die schei.... Rakete. Soll doch nur eingesetzt werden um Menschen zu töten.
Kommentar ansehen
31.01.2008 10:08 Uhr von moe499
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nicht ungewöhnlich: die bevölkerung wird gefährdet nur weil kosten gespart werden
sollen. ich möcht garnicht wissen was passiert wäre wenn der
LKW einen unfall gehabt hätte...
Kommentar ansehen
31.01.2008 10:36 Uhr von JCR
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Rawon: Oh ja, alles Teil der kurdischen Weltverschwörung.

Die Kurden, die sie ja mit Terroristen gleichsetzen, erhalten insgeheim Waffen, um ihren Weltherrschaftsplan auszuführen.

Worauf warten wir noch? Türkische Armee vorwärts, und metzelt am besten auch gleich noch die Armenier nieder.
_______________________________________________

Deutschland transportiert versteck in italienischem Obst griechische Raketen, um die Türkei zu bekämpfen, na sicher!

Aber Xenophobie braucht bekanntlich keine Argumente, werter Rawon.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US Polizist hilft Drogenabhängiger durch Adoption ihres Babys
Messerattacken in Berliner U-Bahnhöfen: Zwei Verletzte
Bitcoin beschert Hessen Millionengewinn


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?