30.01.08 15:06 Uhr
 499
 

Indischer Pseudo-Arzt soll 500 Notleidenden die Nieren abgeschwätzt haben

Die indische Polizei hat einem falschen Arzt, der mit Organen handelte, das Handwerk gelegt. Über 500 Nieren soll der Pseudo-Mediziner freiwilligen und unfreiwilligen Spendern entnommen haben. Nun befindet sich der Täter auf der Flucht.

Zielgruppe des Betrügers waren vor allem notleidende Menschen, die von Komplizen in sein Haus in einem Vorort von Delhi gelockt wurden. Dort wurden sie narkotisiert, damit ihnen in einer laienhaft ausgeführten Operation die Niere entnommen werden konnte.

Andere Opfer überredete der Organhändler mit Geld zur Organspende, zahlte aber nur einen geringen Teil der versprochenen Summe aus. Pro Niere soll es rund 1.000 Euro gegeben haben - rund ein Zehntel dessen, was seine vermögenden Abnehmer für die Nieren zu zahlen bereit waren.


WebReporter: Nesselsitzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Arzt, Niere, Indisch
Quelle: www.blick.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dominica: Hurrikan "Maria" fordert sieben Todesopfer
Sachsen: Vater und Söhne abgeschoben - Mutter und Tochter können bleiben
Florida: Krankenschwestern misshandelten Neugeborene auf Station

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.01.2008 21:28 Uhr von a.maier
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
kennt noch jemand den Film "Fleisch"? Etwas besseres habe ich noch nicht zu dem Thema gesehen. Sollte mal wieder gesendet werden.
Kommentar ansehen
31.01.2008 10:43 Uhr von fBx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Pseudo-Mediziner? Ich frage mich, wie ein "Pseudo-Arzt" Nieren entfernen kann - so einfach stell ich mir das nich vor ;)

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Christian Müller (Pogida): Dingfest gemacht
VG München: Wahlplakate der NPD müssen hängen bleiben
DFB: Sperre für Augsburgs Kapitän nach beleidigender Geste


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?