29.01.08 21:10 Uhr
 1.241
 

Ab sofort: Nokia Communicator 9300 im Discounter

Der in die Jahre gekommene Nokia Communicator 9300 wird ab sofort im Discounter REAL für 199 Euro angeboten. Das Gerät verfügt über einen integrierten MP3-Player, Bluetooth und ein Betriebssystem der Symbian-Serie 80.

Mit dem Nokia Smartphone kann man auch in das Internet, jedoch lediglich über GPRS und EDGE. Letzteres wird derzeit nur von T-Mobile flächendeckend angeboten und erlaubt Downloadraten von bis zu 200 kbit/s.

Ein WLAN-Modul sucht man ebenso vergebens wie einen GPS-Empfänger oder eine Digitalkamera. Der Nachfolger mit Namen Nokia Communicator 9300i verfügt über ein WLAN-Modul, kostet jedoch bei einigen Händlern etwa 140 Euro mehr.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Chriz82
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Nokia, Disco, Discounter, Discount
Quelle: www.teltarif.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Twitter will gegen Sexismus und Hass vorgehen
Neue Funktion: Facebook hat Entdecker-Feed eingeführt
Nachbauten von originalen Spielhallen-Automaten in Mini-Formaten angekündigt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.01.2008 21:06 Uhr von Chriz82
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich würde mal sagen: Finger weg! Das Teil war mal vor einigen Jahren der absolute Renner. Heute ist es total veraltet und Nokia versucht diese Geräte nun schnell los zu bekommen. Schließlich arbeitet man derzeit an neuen Music-Handies, die noch billiger angeboten werden: Dank billiger Arbeit in Rumänien. Guten Abend.
Kommentar ansehen
29.01.2008 22:02 Uhr von Vanger72
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Ich will doch nicht hoffen: dass noch irgendjemand ein Nokia-Gerät kauft, nachdem was die gerade mit dem Werk in Bochum machen nur um ihren Profit, der ohnehin im letzten Jahr alle Erwartungen übertroffen hat, noch weiter zu erhöhen ?!
Kommentar ansehen
29.01.2008 22:34 Uhr von Taugenix
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
ich sach mal eine Firma namens NOKIA kann ihren Dreck behalten.
Kommentar ansehen
30.01.2008 00:35 Uhr von Florixx
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Hass: Ich kann ja schon verstehen das einige wütend sind auf die Firma Nokia. Besonders die Leute , die davon direkt betroffen sind und deren Existenz und Zukunft in Frage gestellt wird.
Doch das plötzlich so ein bundesweiter Hass gegen diese Firma gehegt wird, finde ich schon verwunderlich. Klar , animiert deren Entscheidung nicht gerade zum jubeln.
Aber Nokia ist nicht die erste Firma die "auswandert" und Arbeitsplätze abbaut. In den letzten Jahren haben dutzende Unternehmen trotz steigender Umsätze und Gewinne die Mitarbeiterzahlen senken wollen um Kosten einzusparen. Doch da war der mediale Einsatz und Boykott nicht so groß angesetzt wie hier bei Nokia. Das verwundert mich dann doch schon ein wenig und das stellt mal wieder die Macht der Medien in Frage.
Trotzdem möchte ich auch nochmal betonen das ich diesen Schritt von Nokia nicht gut heiße.
Kommentar ansehen
30.01.2008 04:05 Uhr von fallobst
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
nokia ist schuld das politiker steuergelder raushauen ohne sich vernünftig abzusichern? aber sicher...

als erstes mal: die betroffenen mitarbeiter tun mir leid...und wie sie das auch noch erfahren mussten ist schlimm, das steht zweifelslos fest....

aber:
wer globalplayern (in diesem fall nokia) geld gibt und sich dann wundert, dass sich diese danach gegebenenfalls nach "besseren" standorten umsehen, ist entweder dumm oder optimistisch bis hintengegen. aber so jemand ist auf keinen fall berechtigt weiterhin geld zu verwalten.

solche sachen gabs schon tausend mal zu sehen, aber hier in deutschland denken leider viele leute, dass sie weiterhin so leben können wie immer und sich keine sorgen über die zukunft machen müssen. weil ja bekanntlich alles schlechte einen bogen um deutschland macht.

das gegenstück zu solchen konzernen bilden die regional angesiedelten mittelständischen unternehmen. die laufen nicht so schnell davon, können sie ja auch gar nicht :-)
zum einen, weil es meist der kapitalstock nicht her geben würde und zum anderen, weil sie nicht unter dem druck stehen, immer höhere renditen erzielen zu müssen. bei denen wären subventionen schon besser angelegt...aber stattdessen bekommen sie nur noch mehr bürokratischen müll...

oder besser man investiert das geld in bildung...klingt zwar altmodisch und ausgelutscht, aber der einzige vorteil deutschlands gegenüber den milliarden billiger arbeitskräfte weltweit in den schwellen- und entwicklungsländern ist technischer fortschritt und innovation.
voraussetzung dafür ist wiederum eine hohe dichte an gut ausgebildeten arbeitskräften...das lockt unternehmen sogar besser an als die subventionen....denn arbeitskräfte selbst auszubilden erfordert viel geld und zeit.

aber da muss man ja schon ein bisschen um die nächste ecke denken...also wäre das schon mal keine option für die meisten politiker...und auf die titelseite der bild passt das ganze auch nicht so recht.....dann wohl doch besser nokia-handies einstampfen.

ach ja ... @ florixx: super comment
Kommentar ansehen
30.01.2008 08:02 Uhr von Schommi
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
warum Hass auf Nokia ? das was Nokia jetzt macht, haben alle anderen Telefonhersteller schon vor Jahren gemacht. Gelder kassiert und dann den Produktionsstandort verlegt. Und womit sollten wird dann jetzt telefonieren? Buschtrommel ?
Kommentar ansehen
30.01.2008 08:50 Uhr von menschenhasser
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
also: ich werde mir immer wieder ein nokia handy kaufen weil sie einfach gut sind.
wenn ich jede firma boykottieren würde die sich sinnlos mit geld zuschüttet und die arbeiter verrecken lässt dürfte ich garnichts mehr kaufen oder fahrt ihr plötzlich keinen bmw mehr weil bmw 4000 arbeitsplätze abbaut nur um den gewinn zu steigern und den top managern den lohn um 50% zu erhöhen? (nur ein beispiel)
Kommentar ansehen
31.01.2008 00:49 Uhr von MartinCock
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Warum enden eigentlich alle News -- egal welche über NOKIA eingesandt werden -- immer wieder damit, daß sich sämtliche Kommentare auschließlich um die Schließung des Bochumer Werkes drehen?

Da es hier um das 9300 geht, werde ich mich mal nur zu dem Thema äußern:

Dieser Communicator (er wurde seinerzeit allerdings als "Smartphone" vermarktet) dürfte schon mindestens um die zweieinhalb Jahre alt sein, und ist von der Ausstattung her wirklich nicht das Gelbe vom Ei. Zumal ich auch noch nie ein großer Freunde der 80-Series war...... Viele Programme lassen sich nicht auf neuere Geräte (und deren Nachfolger) übertragen.

Ich glaube fast, daß ich mit meinem E90 da besser dran bin ;)

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Umfassende Sammlung antisemitischer Bilder wird erforscht
21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Fußball U17-WM: Deutschland verliert Viertelfinalspiel gegen Brasilien


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?