29.01.08 13:05 Uhr
 5.162
 

USA: Der erwartete Asteroid raste bereits an der Erde vorbei (Update)

Wie SN bereits berichtete, hatte die NASA den Asteroiden 2007 TU24 bereits im Oktober des Jahres 2007 entdeckt. Der Himmelkörper raste heute um 9:33 Uhr (MEZ) in 538.000 Kilometern Entfernung an der Erde vorbei.

Nach Medienberichten sei er 250 Meter groß gewesen und mit einer Geschwindigkeit von 33.000 Kilometern in der Stunde am Erdball vorbeigerast.

Die US-Weltraumbehörde erhofft sich, neue Erkenntnisse über diese erdnahen Himmelskörper zu bekommen. Experten für das Weltall nehmen die Daten über diese erdnahen Asteroiden in Verzeichnisse auf.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: jsbach
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: USA, Update, Erde, Asteroid
Quelle: www.baz.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Designer baut ökologisches Motorrad mit alternativem Antrieb
Studie: Flüchtlinge sehen in Smartphone einen "Freund auf der Flucht"
Gleichgeschlechtliche Eltern beeinflussen nicht sexuelle Orientierung von Kinder

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

39 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.01.2008 12:21 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nach der ersten Meldung betrug der Durchmesser noch 610 Meter. Vielleicht ist er auch etwas „abgeschmolzen“. Ich wollte ihn mit meinem
Fernrohr beobachten, aber die Wolken…
Kommentar ansehen
29.01.2008 13:40 Uhr von politikerhasser
 
+15 | -3
 
ANZEIGEN
Wenn derartige Asteroiden erst drei Monate vorher entdeckt werden, müssen wir wohl immer damit rechnen, dass dieser Planet zu unseren Lebzeiten getroffen werden kann.
Kommentar ansehen
29.01.2008 13:49 Uhr von Slippery
 
+8 | -12
 
ANZEIGEN
Naja: wenigstens wäre er nicht groß genug gewesen uns zu plätten:D
Kommentar ansehen
29.01.2008 13:59 Uhr von orangeSky
 
+12 | -2
 
ANZEIGEN
Ganz schön knapp: Wenn man bedenkt, dass die Erde im Schnitt 12.735 km Durchmesser hat, sind 538.000 Kilometer gar nicht mal soooo viel. Dann noch 33.000 km/h. Wenn es Luft im All geben würde, hätte der ganz gut Wind gemacht ;)
Kommentar ansehen
29.01.2008 14:03 Uhr von markel
 
+10 | -7
 
ANZEIGEN
@orange Sky: Nein, denn er wäre dann schon lange verglüht ;)
Kommentar ansehen
29.01.2008 14:07 Uhr von Skyman
 
+5 | -32
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
29.01.2008 14:08 Uhr von Jaecko
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
250m: reichen schon für nen mächtigen Rumpler. Das Tunguska-Teil anfang des letzten Jahrhunderts war nur etwa 1/3 so gross
Kommentar ansehen
29.01.2008 14:10 Uhr von orangeSky
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
@Skyman: Aha meinst Du die paar Atome die da vereinzelt umher streunen? Die Mehrheit des Raumes besteht aus: NIX. Deshalb fliegt die Erde auch seit langer Zeit so schön. Weil keine Reibung und so. Natürlich liegt ab und zu Atomarer Kleinmüll auf dem Weg, der uns sogar böse abbremst aber von Luft zu reden... naja.
Kommentar ansehen
29.01.2008 15:29 Uhr von abcde85
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Kam heute morgen im Radio . Ist sicher sehr interessant für die Wissenschaft.
Kommentar ansehen
29.01.2008 15:48 Uhr von Skyman
 
+3 | -24
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
29.01.2008 15:52 Uhr von abcde85
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@skyman: Hast du Infos dazu ? Das würd mich interessieren.
Mag sein das es im Weltall Luft gibt aber bestimmt nur in einer sehr geringen Konzentration könnt ich mir vorstellen.
Schließlich kann der Mensch da oben ja nicht atmen.
Kommentar ansehen
29.01.2008 16:01 Uhr von orangeSky
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
ohjeee: kommt jetzt wieder die "äther"-diskussion? die wurde vor mehr als 10 jahren verworfen. explodieren wird der kopf nicht gerade. aber es herrscht kein gegendruck wie auf der erde. sprich dein gewebe (augen etc) würden durch den eigenen druck, den sie nach außen geben zerplatzen. wers nicht glaubt, hole einen von diesen fischen die in 10km wassertiefe leben mal an die oberfläche. gleicher effekt. deutlich niedrigerer druck und puff.

luft besteht aus sauerstoff, kohlenstoff und einigen anderen dingen. und die sind definitiv nicht im all. über dunkle materie kann man gerne diskutieren. und was sollte nicht gehen ohne luft? gravitation? (die wird in der tat mit mehr als lichtgeschwindigkeit übertragen und steht somit im leichten gegensatz zu einsteins gesetz)
Kommentar ansehen
29.01.2008 16:01 Uhr von Skyman
 
+4 | -13
 
ANZEIGEN
oh man: Zum Atmen braucht der mensch auch keine Luft...
Sondern "sauerstoff"...
Das ist ein gas bestehend aus mehreren gasen...
einfach mal googeln nach sauerstoff..
Der Mensch kann in 15Km höhe auch nicht atmen...komisch dabei defindet sich der mensch ja noch auf der Erde...hmmmm komisch komisch..
Der weltraum fängt in der wissenschaft erst ab 100km an.
Daher hat auch dieser virgin typ den preis für raumschiff gewonnen...da er 3 mal hintereinander ein flugzeug auf 100km höhe brachte...was man als Weltraum bezeichnet.

Wenn dich das so interessiert...dann empfehle ich dir ein physik studium wie meiner einer eins absolvierte...

Fragt euch erstmal "warum entweicht unser sauerstoff nicht ins weltall"..
Wenn ihr das wisst...dann fragt euch.."Was muss geschehen damit das doch passieren kann"...
Wenn ihr das wisst...dann fragt euch "Was würde mit dem sauerstoff im weltall den dann so "passieren"..
Würde er ins nichts verschwinden? Würde er mit anderen dort vorhandenen gasen reagieren? und was "neues" würde entstehen?

ah...was erzähle ich..
informiert euch selbst..
Kommentar ansehen
29.01.2008 16:04 Uhr von razi3L
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
Panikmache: Alles unnötige Panikmache!
Kommentar ansehen
29.01.2008 16:32 Uhr von Dialin
 
+13 | -2
 
ANZEIGEN
Das All, der Sauerstoff und die Luft. Es soll ja Leute geben, die während ihres Physikstudiums die Zeit nicht mit Nasebohren verbracht haben, sondern sich sogar durch Mitdenken hervorgetan haben. Naja, ich habe zum Beispiel gelernt, dass es einen Unterschied macht, von Luft zu reden, wenn ich Sauerstoff meine. Und seit wann Sauerstoff -ein Element- aus mehreren Gasen besteht würde mich mal interessieren. Würde immerhin dem elementaren Charakter eines Elements widersprechen. Richtig ist, dass Sauerstoff im All vorhanden ist, falsch ist, dass der gesamte Raum zwischen dem ganzen Rest mit irgendwas angefüllt ist. Sicherlich hat dir dein Prof von H-Regionen erzählt und du hast da wohl ein wenig verwechselt.
Kommentar ansehen
29.01.2008 16:38 Uhr von Skyman
 
+3 | -10
 
ANZEIGEN
danke: "Richtig ist, dass Sauerstoff im All vorhanden ist.."

Danke....habe ich was anderes gesagt?

"...falsch ist, dass der gesamte Raum zwischen dem ganzen Rest mit irgendwas angefüllt ist."

?? habe ich nicht behauptet
Kommentar ansehen
29.01.2008 17:38 Uhr von Ottokar VI
 
+8 | -6
 
ANZEIGEN
ja prima: Nun hab ich den Keller voll mit Lebensmitteln, Meerwasserentsalzungsanlage, Stromgenerator und 200 Simpsons DVDs gebunkert und nun kommt die Katastrophe nicht?

Jemand Interesse an 100 kg Käsekräcker?
Kommentar ansehen
29.01.2008 17:43 Uhr von Skyman
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@ottokar Du musst noch ein wenig warten.
Du bekommst noch ne chance...mit dem us sateliten..der kracht auch runter..
Wer weiß...vielleicht ganz in deiner nähe...
Er soll wohl groß wie ein bus sein...Ein teil wird verglühen..
aber vielleicht bleiben ja 5-6 Meter übrig...
Das knallt auch ganz schön :-)

Also nur die ruhe...du bekommst noch deine chance alles zu essen..
Kommentar ansehen
29.01.2008 17:56 Uhr von outis
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
@Skyman: "29.01.2008 14:07 Uhr von Skyman
...gibt es luft im all..
Erstmal informieren dann posten."

Danke dafuer, dass du dir selbst widersprichst.


@orangeSky

"gravitation? (die wird in der tat mit mehr als lichtgeschwindigkeit übertragen und steht somit im leichten gegensatz zu einsteins gesetz)"

Boese Vermutung. Ob die Schwerkraft mit Ueberlichtgeschwindigkeit uebertragen wird, ist wohl so sicher, wie die Hypothese, dass es sog. Gravitonen ( das Gegenstueck der Schwerkraft zu den anderen Grundkraeften, also der elektromagnetischen Kraft (Photonen), der starken Wechselwirkung (Gluonen) und der schwachen Wechselwirkung (W+/- und Z-Bosonen)) gibt. (Nicht, dass ich ein Gegner der Hypothese waere, allerdings gibt´s dafuer momentan noch keine empirischen Beweise.) Da die Reichweite von der guten alten Schwerkraft auch als unendlich, so wie die der elektromagnetischen Kraft, gilt, ist es eben auch moeglich, dass sie nur mit c uebertragen wird.

Zur News: Solche Werte sind, astronomisch gesehen, relativ knapp. Allerdings werden derzeitig ja immer mehr NEOs (Near Earth Objects) entdeckt, wodurch wir vermutlich in nicht allzu ferner Zukunft gar alle Asteroiden mit ihren Umlaufbahnen haben. Mit diesen koennen wir dann ziemlich genau bestimmen, ob und wann ein Asteroid einschlaegt. Insofern: "KEINE PANIK"
Kommentar ansehen
29.01.2008 19:06 Uhr von outis
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@Skyman: Und du redest so viel von Faekalien, dass du wahrscheinlich in denen schwimmst. Außerdem toetest du Apostrophe.

Weltraummuell ist fuer uns nicht gefaehrlich, da er entweder in der Atmosphaere verglueht oder bei wichtigeren Sachen, wie etwa dem Satelliten der USA, beobachtet wird. Als gefaehrlich kannst du den Schrott, den wir da oben "liegen" lassen, nicht bezeichnen. Außerdem koennen wir den Muell nicht beseitigen, da sich das derzeitig nicht rentiert; da sind ueber 10000 Teile, bei denen 4-5 weniger eben kaum was ausmachen.

Ganz im Gegensatz zu Meteoriten und Asteroiden: Die koennen ziemlich gefaehrlich werden. Dafuer sind sie aber auch entsprechend groeßer und werden derzeitig eben auch noch intensiv erforscht, da, entgegen deiner Meinung, die europaeische Union und Amerika nicht bei sowas schlafen. Desweiteren koennen uns eh nur Bahnenkreuzer treffen, wovon es eben auch nicht so viele gibt, dass wir sie nicht alle erfassen koennen. (Ich habe, btw, niemals gesagt, "wo" er einschlaegt, sondern nur ob und wann einer von denen einschlaegt. Umlaufbahnen von Asteroiden sind relativ konstant, veraendern sich aber auch im Laufe der Zeit.)

Hast du eigentlich ueberhaupt ´ne Ahnung von was du redest? Bitte, mach dich erst kundig, bevor du mit Faekalpolemik kommst.
Kommentar ansehen
29.01.2008 19:32 Uhr von Dialin
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Studenten: Problematisch ist, dass es Leute gibt, die meinen nur allein wegen ihrer Immatrikulation seien sie bereits Fachleute auf ihrem Studiengebiet. Wobei mir doch Zweifel kommen ob der Wahrheit solcher Aussagen. Naja unabhängig davon gibt es ne ziemlich große Menge Asteroiden die auch verdammt groß sind (einfach mal nach Quaoar oder Eris googln), allerdings haben wir das Glück, dass der Jupiter als unser Staubsauger viele gefährliche Brocken aufsaugt.

Da wir gerade bei der Gravitation sind. Die theoretische Physik geht im Moment davon aus, dass Gravitation sehr wohl endliche Geschwindigkeit besitzt, nämlich die der Lichtgeschwindigkeit. Und das ist nicht nur mit der allgemeinen Relativitätstheorie vereinbar sondern sogar eine Vorraussage von ihr. Ich empfehle mal nach Gravitationswellen zu suchen. Da kann man vieles dazu finden.
Kommentar ansehen
29.01.2008 22:13 Uhr von giminic_
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
lol @ skyman: *lach* du bist echt n herlicher Troll *wegschmeiss*

Wenn ich deine Beiträge so lese, da drängt sich eher der Verdacht auf, du bist Hauptschüler in der 9. Klasse der als zweites Wahlpflichtfach Astronomie gewählt hat.

Eigentlich kanns uns ja egal sein ob du dumm stirbst, aber naja:

http://de.wikipedia.org/...
Als Luft bezeichnet man das Gasgemisch der Erdatmosphäre.

http://de.wikipedia.org/...
Sauerstoff ist ein chemisches Element.

Der Mensch kann in 15km nicht bzw nur schwer atmen, da die Luft "dünn" wird, d.h. die Luftdichte nimmt ab und somit kommt es zur Kurzatmigkeit da die Lunge mit einem Atemstoss nicht mehr die benötigte Menge aufnehmen kann.

Auch in einer Höhe von 100km gibt es noch Luft, allerdings in sehr geringer Konzentration und Dichte.

Auf deine Frage "warum entweicht die Luft nicht?" stelle ich die Gegenfrage "warum fällst du nicht in den Himmel?"
"Damit das doch passieren kann?" = Bin mir nicht sicher, aber ich glaube der rotierende Erdkern hat ne Menge damit zu tun. Siehe Mars.
"was würde mit der Luft passieren?" = Sie verteilt sich in den unendlichen Weiten und nimmt dabei immer mehr an Konzentration/Dichte ab. So dass du hinterher nur noch einzelne Moleküle auf einem sehr großen Raum nachweisen kannst.

Zu meinem Schulabschluss sag ich nur, dass ich den auf einer Gesamtschule (Hauptschule) gemacht habe. Verstand und Phantasie helfen mir aber da weiter wo mein Wissen aufhört.

Man muss nicht alles wissen, man muss nur wissen wo mans findet.
Kommentar ansehen
29.01.2008 22:46 Uhr von NaDa ^_^
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@ giminic: Was fällt dir ein, den Herrn Skyman so zu attackieren! Der Kerl studiert doch augenscheinlich Physik! Er ist der Held des Tages, habe gefälligst Respekt vor ihm!
Und dann kommst du mit deinem Hauptschulabschluss und willst ihm erzählen, dass er keine Ahnung von seiner alltäglichen Beschäftigung hat? Was bist denn du für einer! Man sieht doch auf den ersten Blick, dass der Skyman die Kompetenz in Person ist! Und wenn er sagt, dass Sauerstoff ein Gasgemisch ist, dann wird das schon stimmen!

/ironie off


Ich gebe dir (giminic) natürlich vollkommen Recht...
Ich studiere zwar keine Physik, werde ich auch nie tun, tendiere momentan zu Biologie und einer Sprache (eventuell auf Lehramt), und Physik habe ich seit 2 Jahren abgewählt, aber wenn man auch nur ein bisschen Ahnung von der Materie hat, dann sollte man wissen, dass chemische Elemente NIE Gemische sind...
Sonst hätten sie ihr Dasein als "Element" nicht verdient.
"Luft" gibt es im Weltall auch nicht. Das, was wir unter Luft verstehen, ist ein Gasgemisch, welches hauptsächlich aus Stickstoff (ca. 79%), Sauerstoff (ca. 21%) und einigen weiteren Gasen wie CO2 und Edelgasen besteht.
Blöd nur, dass im Weltall ab und an nur ein paar Wasserstoff-, Helium und Sauersüberhaupttoffatome umherschwirren...
Warum kann der Mensch in 15km Höhe nicht atmen? Kletter mal auf nen hübschen Berg, da kommste ganz schön aus der Puste. Aber nicht nur wegen der Anstrengung. Wegen mir kannste auch ne Gondel nehmen, atmen ist trotzdem eingeschränkt.
Grund? Nunja, die Dichte nimmt mit der Höhe leider ab...
Du bekommst zu wenig O2 in die Lungen, das Hämoglobin kann die Zellen nicht mehr ausreichend versorgen...
Der Sauerstoff verlässt die Erde aus genau den selben Gründen nicht, aus welchen du auch noch da bist...
Da wirken verschiedene Kräfte, die ein Gleichgewicht bilden...
Der Sauerstoff würde in der Regel auch nicht mit anderen Gasen reagieren. Misch z.B. mal etwas Wasserstoff mit Sauerstoff...
Da passiert erstmal rein gar nichts. Bevor da keine Energie hinzugegeben wird, sind das einfach nur ein paar verschiedene Moleküle/Atome, die umherschwirren.
Wenn du das ganze allerdings "anzündest", machts Bumm und die Dinger werden zu, na was wohl? Genau, Wasser...
Ohne Energie --> Keine Reaktion
Verschwinden können die Atome im All auch nicht. Sie zerstreuen sich auf einen unvorstellbar großen Raum und können kaum noch nachgewiesen werden. Verloren geht nix, hat glaube ich mit dem Energieerhaltungssatz zu tun.
Was passiert, wenn Sauerstoff mit anderen Gasen reagiert? Frag mal einen x-beliebigen Chemielehrer/prof, der wird dir sagen, dass man das alles "berechnen" kann, bevor die Reaktion überhaupt abgelaufen ist. Alles was du brauchst, sind die Summen- bzw. Strukturformeln der verschiedenen Reaktionspartner...

Naja, mir solls egal sein...
Kommentar ansehen
29.01.2008 22:58 Uhr von honoriscausa
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Mann, mann mann, hier TROLLT es aber heute gewaltig!
Kommentar ansehen
30.01.2008 01:58 Uhr von Skyman
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
beweis: tja wer weiß...
vielleicht leben wir alle in einer matirx...
uuuhhuuuuu..
Und in wirklichkeit ist das was wir atmen keine luft..
Vielleicht ist alles gelogen...hmmmm..

Geht erstmal physik studieren, dann werdet ihr die welt mit anderen augen sehen.

Das mit den 15km nicht atmen meinte ich wie folgt:
Jemand sagte das man im weltall nicht atmen kann..
Daraufhin habe ich gesagt, dass man hier auf der Erde in einer höhe von 15km auch nicht atmen kann UND TROTZDEM sagen wir nicht das wir im weltall leben oder??
Für "uns" fängt der Weltraum ab einer höhe von 100km an.
ABER der Mensch kann schon ab einer viel geringeren höhe nicht mehr atmen nämlich ca 15km.
Das habe ich versucht mit meiner 15km aussage zu sagen.
Aber ihr torlls versteht das einfach nicht.

Meine freundin ist ärztin...ich brauch keine nachhilfe über hämos und blut...Ich war schließlich der der ihr physik und physiologie des menschens beibrachte in ihrem medizin studium. Welche drücke wie und wieso im menschlichen körper herschen weiß ich sehr genau.
Vor allem verstehe ich die physikalischen hintergründe.

Und wenn ich sowas lesen muss:
"Da wirken verschiedene Kräfte, die ein Gleichgewicht bilden..."

Super aussage: Das ist so als ob ich sagen würde.
Es ist hell weil da so was ist was da so verschieden ist und ein gleichgewicht bildet.

Welche Kräfte?? Zwischen Wem? Welches Gleichgewicht?

Und noch was

"Verschwinden können die Atome im All auch nicht. Sie zerstreuen sich auf einen unvorstellbar großen Raum und können kaum noch nachgewiesen werden. Verloren geht nix, hat glaube ich mit dem Energieerhaltungssatz zu tun."

OH moment tretet alle zurück den DER MEISTER der sich auskennt hat gesprochen..
DU weißt es mit Sicherheit...den DU bist deutschland...juhu.

Bleib lieber beim glauben...und lass die wissenschaft den anderen...
Es gibt leute die glauben an homöopathische mittel in der medizin. Schau dir da mal an an was leute so glauben.
z.b C30 oder D30...und es gibt noch mehr.
z.b 1 Tropfen Wirkstoff verteilt auf das ganze Universum (D78)

Und jetzt nochmal. Es gibt keine Luft im all??
Ich wette wenn ich D78 anwende und dann vergleiche...finde ich einen ganzen hurrican im weltall...und zuvor noch milionen tornados.

Refresh |<-- <-   1-25/39   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Bürgerrechtler: Redefreiheit auch für Neonazis
Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück
Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?