29.01.08 13:03 Uhr
 4.920
 

USA: Bürgermeister verwendet Magazin zur Überprüfung seiner Identität

Der Bürgermeister von Charleston, Danny Jones, hat einen unüblichen Weg gefunden, um seine Identität zu prüfen. Da er an einem Flughafen nicht ins Flugzeug steigen durfte, weil er keinen gültigen Personalausweis dabei hatte, griff er zum "Charleston Magazine", in welchem er abgelichtet war.

In diesem war ein Foto von ihm und ein selbstgeschriebener Artikel, in welchem er Touristen in Charleston willkommen heißt.

Dies reichte den Sicherheitsleuten, um ihn schlussendlich doch ins Flugzeug steigen zu lassen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: dbo84
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: USA, Bürger, Bürgermeister, Magazin, Identität, Überprüfung
Quelle: news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Mann will mit 6,52 Promille nur "eine Maß" Bier getrunken haben
Hamburg: Mann will Schlüssel aus Gully fischen und bleibt kopfüber stecken
Kleinenbroicher Therme: Gestürzte Frau klagt wegen zu viel Nebel in Dampfbad

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.01.2008 13:04 Uhr von Travis1
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
Naja: so etwas ist auch schnell selbst gemacht.
Kommentar ansehen
29.01.2008 15:09 Uhr von *Simon*
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
wartemal bürgermeister von WELCHEM CHARLESTON?! man kann doch nicht von jedem erwarten, sofort zu wissen, WELCHES charleston in den usa gemeint es, es sind doch so viele!
ach so, danny jones, na jetzt ist alles klar.
zum glück sind alle erdenbürger automatisch verpflichtet jede außen- und innenpolitische neuigkeit der letzten supermacht sofort zu erfahren, beispielsweise wird über deren vorwahlkampf mehr berichtet als unsern eigenen in hessen und niedersachsen..
Kommentar ansehen
29.01.2008 15:44 Uhr von Zusl
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Was macht: denn der werte Buergermeister wenn aufm Heimflug kein Magazin mit seinen Kopf drauf vorhanden ist???
Kommentar ansehen
29.01.2008 16:39 Uhr von Enryu
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
@simon: wir haben vorwahlen?

fakt ist diese Supermcht bestimmt uns eben durch Kriege, exporte usw. mit keien angst bald wird das alles fallen und wir haben eine neue(China) oder gehen zu unseren verhassten nachbarn rüber (russland warum verhasst kann man sich ja denken bei der presse)
Kommentar ansehen
30.01.2008 14:37 Uhr von Dare_13
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
naja: klingt zwar etwas ungewöhnlich und vor allem auch seltsam, dass in den USA so etwas möglich ist, wo die Sicherheit ja mittlerweile so groß geschrieben wird. Aber auf jeden Fall finde ich jetzt nicht, dass das eine News wert ist.
Kommentar ansehen
30.01.2008 18:51 Uhr von NeueGeneration
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich sag da nur: wer berühmt oder ein Promi ist, genießt die Vorzüge dieser Welt!
Kommentar ansehen
01.02.2008 11:42 Uhr von Loki-Lyesmith
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
unistat mal wieder: Frauen müssen ihre eigene muttermilch AUSTRINKEN weil es sich ja um flüssigsprenstoff handeln könnte und dann lassen se jeden deppen der irgendwem innem magazin ähnelt rumfliegen.

da krieg ich echt gewaltphantasien

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Offizieller Titel zur "Star Wars"-Auskopplung über Han Solo enthüllt
München: Mann will mit 6,52 Promille nur "eine Maß" Bier getrunken haben
BGH-Urteil: Quadratisches Patent gehört "Ritter Sport"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?