29.01.08 15:36 Uhr
 1.179
 

Bankraub: 206 Millionen Euro zurückgelassen, weil der Fluchtwagen zu klein war

Fünf Männer, die angeblich ein Gelddepot im britischen Kent im Jahr 2006 überfallen hatten, sind nach siebenmonatiger Untersuchungshaft für schuldig befunden worden.

Die Räuber hatten 71 Millionen Euro mitgehen lassen. Dem Gericht ist jetzt klar geworden, wieso die Räuber die restlichen 206 Millionen Euro am Tatort zurückgelassen hatten - sie hatten einfach keinen Platz mehr im Fluchtwagen.

Die Polizei hat bereits 28 Millionen Euro des gestohlenen Geldes gefunden. Das restliche Geld des Banküberfalls wird auf Zypern oder in Marokko vermutet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: J_Frusciante
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Euro, Million, Flucht, Fluch
Quelle: news.bbc.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Bürgerrechtler: Redefreiheit auch für Neonazis
Finnland: Messerattacke in Turku - Mehrere Personen verletzt
"Twin-Peaks"-Schauspieler verhaftet: Er versuchte seine Ex-Freundin zu töten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.01.2008 13:20 Uhr von J_Frusciante
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
haha das nenn ich aber pech :) nächstes mal lieber einen lkw mitnehmen. naja erwischt hat man sie ja so und so :P
Kommentar ansehen
29.01.2008 15:43 Uhr von Demut
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
LOL ? Geht´s noch dümmer xD ? Naja, jetzt werden sie halt bis ans Ende ihrer Tage im Gefängnis schmoren. Hoffentlich haben sie noch keine Hämoriden, sonst wird ihr Alltag nur noch aus Schmerzen bestehen ... zumindest wenn ihnen die Seife mal runterfällt ;)
Kommentar ansehen
29.01.2008 15:43 Uhr von Ryback
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Gründliche Vorbereitung ist auch beim Bankraub wichtig. ;-)

Wahrscheinlich hatten die Jungs keine Vorstellung, wieviel Platz so ein Batzen Geld einnehmen würde.
Kommentar ansehen
29.01.2008 16:18 Uhr von Fendracor
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Unglaublich Das ist doch bestimmt der größte Raub aller Zeiten, oder? Mehr kann man glaube ich nicht klauen, außer als Manager und da muss man sich keine Sorgen über Gefägnis machen ;)
Kommentar ansehen
29.01.2008 17:27 Uhr von Zwiebeljack
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@demut: was ist denn daran dumm? sie sind doch nicht erwischt worden weil sie geld liegen lassen haben... 71 mio oder 277 mio egal...gereicht hätts alle mal
Kommentar ansehen
29.01.2008 18:39 Uhr von snm
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Welches Volumen hat die Summe von 206 Millionen? Nehmen wir nur mal an die gesamte Beute bestand aus 50 Euro Noten.
Kann mir jemand da mal eine Planungshilfe geben?
Kommentar ansehen
29.01.2008 20:04 Uhr von snm
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Terrorstorm: Das mit den 50 Euro Noten war ja nur eine Hilfe für die Berechnung des benötigten Volumens. Es interessiert mich echt mal ob es dafür Berechnungen gibt. Natürlich nicht weil ich schlecht in Mathematik bin und gerade mit meinen Planungen nicht weiter komme :-)

Die P-Behälter kann man zur Not auch dalassen, wenn man genug Zeit hat. Und ob das Geld in einem Depot in Behälter aufbewahrt wird weiß ich auch nicht.
Kommentar ansehen
29.01.2008 20:30 Uhr von andreascanisius
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Asozial haben die keine Freunde und Verwandte gehabt? Anruf hätte doch genügt...^^

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Bürgerrechtler: Redefreiheit auch für Neonazis
Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück
Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?