29.01.08 12:16 Uhr
 744
 

NATO fordert offiziell Bundeswehr-Kampftruppe für Afghanistan (Update)

Die NATO möchte Bundeswehrsoldaten für eine schnelle Eingreiftruppe für den Norden Afghanistans. Die offizielle Anfrage wurde schon seit einiger Zeit erwartet, die Bundesregierung ist generell bereit, die Truppen zu stellen.

Im Sommer dieses Jahr sollen 250 deutsche Soldaten die 350 Soldaten der norwegischen Armee ablösen. Die Quick Reaction Force soll die Isaf-Soldaten, die das Land aufbauen und stabilisieren sollen, schützen.

Die Bundesregierung meint, dass die deutsche Quick Reaction Force vom Mandat abgesichert wäre.


WebReporter: PortaWestfalica
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Update, Afghanistan, Kampf, Bundeswehr, NATO
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkische Regierung will die Botschaft des Landes nach Ost-Jerusalem verlegen
Österreich: Neue Regierung erwägt "Pornofilter"
Mit Hilfe des US-Geheimdienstes CIA Anschläge in Russland verhindert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.01.2008 12:39 Uhr von udo1402
 
+9 | -6
 
ANZEIGEN
Also doch, Die Bundesregierung meint, dass die deutsche Quick Reaction Force vom Mandat** abgesichert wäre..

Das Land aufbauen ,und den Menschen HELFEN ,OK !!

Die Isaf-Soldaten schützen ,OK !!

Ich wünsche den 250 deutschen Soldaten alles gute
und kommt GESUND wieder HEIM !!!!!!!!

Für mich seid Ihr HELDEN ! ! !
Kommentar ansehen
29.01.2008 12:44 Uhr von Koyan
 
+11 | -16
 
ANZEIGEN
HELDEN sind für mich keine: die in Besetzten Gebieten die Interessen der Besatzer durchsetzen mit Waffengewalt.
Man mag es vielleicht schönreden, aber Besatzer bleibt Besatzer.

Ist ähnlich wie in Irak, wenn auch nicht so offensichtlich.
Kommentar ansehen
29.01.2008 12:45 Uhr von Koyan
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
PS. Sorry für die Bewertung, kann man leider: nicht zurücknehmen. Wollte mit gut Bewerten.
Kommentar ansehen
29.01.2008 12:47 Uhr von STARDUST_II
 
+8 | -9
 
ANZEIGEN
Auch da: haben wir nichts zusuchen.
Kommentar ansehen
29.01.2008 12:55 Uhr von Lucky Strike
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Und ich bin dafür, dass Deutschland wieder eine: Offensivarmee haben darf.

Alles andere rechtfertigt in keinster weise den Einsatz einer Kampftruppe im Ausland. Die Bundeswehr ist nach meinen Informationen eine defensive Armee, welche nur dafür da ist um Deutschland zu schützen und nicht um irgendwo im Ausland vermeindliche Terroristen abzuknallen.
Kommentar ansehen
29.01.2008 14:27 Uhr von rundes3eck
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Im Prinzip finde ich den Afghanistan Einsatz schon gut. Denn wenn man bedenkt wie es den meisten Menschen da ohne die ISAF Truppen gehen würde...vor allem Frauen hätten überhaupt keine Rechte. Ich finde man sollte das schon mal bedenken bevor man sich immer wieder darüber aufregt.
Andererseits sollten wir nicht Onkel Bushs Scherbenhaufen wegfegen.
Ich denke es ist einfach wichtig, dass die NATO die Beteiligung der Länder an diesen Truppen gerecht aufteilt.
Kommentar ansehen
29.01.2008 15:10 Uhr von Sentinel2150
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Tja dann können unsere lieben Politiker: jetzt schonmal üben Trauermienen aufzusetzen und Mitleid zu heucheln.
Denn dass es tote BW-Soldaten geben wird, bezweifelt wohl keiner hier
Kommentar ansehen
29.01.2008 15:20 Uhr von exekutive
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
nie wieder krieg

unsere regierung wird mit jedem weiteren monat volksfeindlicher
der krieg in afghanistan ist ebenfalls ein völkerrechstwidrieger angriffskrieg..

zur hölle mit dieser ganzen pest

-.-
Kommentar ansehen
29.01.2008 15:32 Uhr von Dusta
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@konya: "die in Besetzten Gebieten die Interessen der Besatzer durchsetzen mit Waffengewalt."

Dort werden alledingse endlich auch mal wieder die Interessen der Bevölkerung durchgesetzt.

Bei 20.000 Amerikanischen Soldaten kann man wohl kaum von ernsthafter Besatzung sprechen.

In Deutschland sind mehr Polizisten im Einsatz um den Castor zu schützen.
Kommentar ansehen
29.01.2008 15:36 Uhr von STARDUST_II
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
ich bin: echt überrascht, wieviele Menschen hier noch an den Weihnachtsmann glauben.
Kommentar ansehen
29.01.2008 16:02 Uhr von Dragonix712
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Wir haben da nichts zu suchen. Lasst das andere regeln, aber wir Deutsche haben eine *defensive* Armee, und wenn man sein Land nun schon im entferntesten Ausland verteidigt, dann läuft hier definitv was falsch. Und helfen wir den Leuten da wirklich? Wie vielen Ländern, denen wir, bei dem was bei uns die Revolution war, geholfen haben, geht es nun besser als vorher? Hat "Revolutionshilfe" überhaupt schon einmal funktioniert?
Aber... das ist alles verknüpft. Wenn dann jemand sauer ist weil wir in seinem Land Krieg führen (was anderes ist das nichts - da könnt ihr mir sagen was ihr wollt) und sich hier (in Dtl.) als Terrorist in die Luft jagt, dann kommt der Schäuble her und sagt: Wir brauchen die Onlinedurchsuchungen.
So kann man seinen Willen auch durchbringen..
Und jetzt geb ich mich mal selbst zum Abschluss frei - da hier scheinbar alle die sich gegen diese Aktion aussprechen schlecht bewertet wurden, gehe ich davon aus, dass mir ähnliches blühen wird...
Kommentar ansehen
29.01.2008 18:54 Uhr von snm
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Dusta: "In Deutschland sind mehr Polizisten im Einsatz um den Castor zu schützen."

Genau das zeigt worum es beim Einsatz der Bundeswehr geht. Den Afghanen helfen? Das interessiert nun wirklich keinen Arsch in Berlin. Es geht nur darum die Bundeswehr in immer neue Einsätze zu schicken. Mitspielen in der großen Weltpolitik heißt die Devise. Wenn es wirklich um Hilfe der Bevölkerung ging hätten wir dort ein anderes Verhältnis von Wiederaufbau und Militär. Personell wie Materiell.

Abgesehen davon ist es unverantwortlich den Deutschen Soldaten immer neue Aufträge zuzumuten und auf der anderen Seite eklatante Mängel in der Führung als auch in der materiellen Ausstattung der Truppe hinzunehmen (s. Heyst-Bericht).
Kommentar ansehen
29.01.2008 19:35 Uhr von HunterS.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Denkender: Aus wessen Feder stammt das?
Kommentar ansehen
29.01.2008 19:40 Uhr von Hugo Tobler
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@HunterS. Ich bin sicher, dass das Gdicht von Denkender selber stammt!
Kommentar ansehen
30.01.2008 10:45 Uhr von maki
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Denkender: Du nu wieder... ;-): Wenn schon die "Legion Condor" neu aufgelegt wird, dann auch mit deren (aktualisiertem) Gegröhle:

"Wir zogen übers weite Meer
ins fremde Afghanenland,
zu kämpfen für der Freiheit Ehr´
weil Haß und Krieg entbrannt.

Hier herrschten Tali und Ban,
der Pöbel der hatte die Macht.
Da hat, als der Ordnung Boten,
der Deutsche Hilfe gebracht.

Wir jagten sie wie eine Herde
und der Teufel, der lachte dazu,
Ha, ha ha ha ha,
die Pösen in afghanischer Luft
und zur Erde,
wie ließen sie nirgends in Ruh.

Hat auch der Tod mit harter Hand
die Besten oft gefällt -
wir hielten aus, der Wall stand fest,
die rote Flut zerschellt.

Und ziehen die Legionäre
als Sieger ins deutsche Land,
dann schreiten mit unsere Toten,
wir heben zum Gruße die Hand.

Wir jagten sie wie eine Herde
und der Teufel, der lachte dazu,
Ha, ha ha ha ha,
die Pösen in afghanischer Luft
und zur Erde,
wir ließen sie nirgends in Ruh."
Kommentar ansehen
31.01.2008 05:04 Uhr von meisterthomas
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Amerika´s Wahlenthemen sind nahezu nur zwei: Es sind die Särge amerikanischer Soldaten, welche fast täglich auf amerikanischen Flughäfen eintreffen und die Wirtschaftskriese. Beide Themen haben derzeit in Amerika in etwa den gleichen Stellenwert.

Bisher haben es unsere Politiker vermieden, uns zu sagen, welchen Sinn es machen soll, unsere jungen Männer in Afghanistan zu verheizen. Schon jetzt haben wir Tote und Verwundete zu beklagen, auch wenn das Thema von unseren Medien Tabuisiert wird.

Mit einer Kampftruppe fällt dann auch das Märchen von der humanitären Hilfe. Insbesondere dann, wenn wir unsere Toten dagegen rechnen.
Zahlen habe ich leider nicht, aber vielleicht kann uns da jemand weiterhelfen.

Worum es in Afghanistan tatsächlich geht? Mit höchster strategischer und politischer Warscheinlichkeit um Pakistan.

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

TV-Chef bot heutiger Königin Letizia einen Journalisten-Job gegen Sex an
Beverly Hills 90210-Star Jason Priestley verpasste Harvey Weinstein Faustschlag
Penis-Tier & Co.: "Rammstein"-Sänger verkauft in Online-Shop Sex-Geschenke


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?