29.01.08 11:54 Uhr
 204
 

Fußball-TV-Rechte: Medienunternehmer Kirch hat eine Bank für Bürgschaft gefunden

Dem Medienunternehmen Leo Kirch ist es gelungen, eine Bank für die geforderte Bürgschaft zu finden. Diese Bürgschaft fordert die Deutsche Fußball Liga (DFL) für die Rechte an der Vermarktung der Fußball-Bundesliga. Allerdings wurde bisher noch nicht bekannt, welche Bank als Bürge einspringt.

Medienberichten zufolge soll es sich bei dieser Bank um die österreichische Raiffeisen Zentralbank handeln.

Die DFL hatte dem Unternehmen von Leo Kirch den Zuschlag für die Vermarktung bis 2015 erteilt, da dieser der DFL Einnahmen von mindestens 500 Millionen Euro pro Saison verspricht.


WebReporter: AMIO
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Fußball, TV, Bank, Recht, Medium, Bürgschaft
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bio-Hersteller Alnatura muss Kartoffelchips wegen Holzsplitter zurückrufen
Massiver Stellenabbau: SPD-Chef Martin Schulz bezeichnet Siemens als "asozial"
China: Apple räumt ein, dass Schüler illegal für iPhone-Produktion arbeiten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bio-Hersteller Alnatura muss Kartoffelchips wegen Holzsplitter zurückrufen
Digitaler Assistent: Sprachbefehl "100 Prozent" lässt Siri Notruf wählen
Massiver Stellenabbau: SPD-Chef Martin Schulz bezeichnet Siemens als "asozial"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?