29.01.08 10:09 Uhr
 4.405
 

Gesundheitsrisiken: Fast alle Multivitaminpräparate schneiden im Test "ungenügend" ab

Eine von "Öko-Test" durchgeführte Untersuchung von 300 Vitamin- und Mineralstoff-Ergänzungsmitteln lässt aufhorchen. Demnach sind besonders frei erhältliche Präparate gesundheitlich oft bedenklich.

So erhielten z. B. Multivitamin-Präparate meist die Note "ungenügend". Die Tester kritisieren die oft willkürliche Zusammensetzung. Zudem wird Vitamin C vielfach zu hoch dosiert. Ein zu hoher Zusatz an reinem Betacarotin kann negative Folgen für Menschen mit Herz-Kreislauferkrankungen haben, bei Rauchern sogar karzinogen wirken.

Bei den Mineralstoffen birgt ein Zuviel an Mangan und Eisen gesundheitliche Risiken. Auch Kombinationen aus Zink und Vitamin C schneiden schlecht ab, da Zink oft zu hoch dosiert wird und dadurch Kupfermangel und Blutbildveränderungen hervorgerufen werden können. Sehr zu empfehlen sind dagegen Folsäure haltige Ergänzungsmittel für Schwangere.


WebReporter: Nesselsitzer
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Test, Gesundheit
Quelle: www.bild.t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erstmals überlebt Baby, das mit Herzen außerhalb der Brust geboren wird
4-D-Aufnahme zeigt verzweifelte Reaktion in Bauch von rauchender Schwangeren
Forscher: Extreme Diät kann Typ 2 Diabetes wieder heilen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.01.2008 10:23 Uhr von toffen
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
vegetarier: haben auch mangelerscheinungen. darum müssen viele eben solche präparate nehmen.

eine gesunde und auswegewogene ernährung funktioniert auch mit fleisch ;) (auch wenn ich das selber noch nich richtig praktiziere ^^)
Kommentar ansehen
29.01.2008 12:55 Uhr von aquarius565
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
Wer ist so bescheuert, und zahlt viel Geld für so einen Dreck?
Kommentar ansehen
29.01.2008 14:28 Uhr von XxSneakerxX
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
"Dreck" ist es mit Sicherheit nicht. Es kommt auf die Dosis, die "Mischung" usw. an...
Übertreiben sollte man natürlich nichts! Die Menge machts...so auch bei übermäßigen Vitamin"konsum".
Als Vegetarier kann man auch sehr gesund leben, wenn man ausgewogen isst (viele verschiedene "Pflanzen", welche auch Nährstoffe enthalten, die in Fleisch/Fisch zu finden sind...bestimmte essentielle Aminosäuren z.B.).
Insgesamt halte ich Vitaminpräparate nicht für schlecht...jedoch achte ich zu meinem Teil darauf, so viel, wie nötig und so wenig, wie möglich zu mir zu nehmen...Bei VitaminC kommt es z.B. auch noch drauf an, ob es synthetisch hergestellt wurde oder natürlich gewonnen wurde...
Kommentar ansehen
29.01.2008 20:05 Uhr von datenfehler
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
wer so dumm ist Das meiste dieser Präparate wird wieder ausgeschissen und ausgepisst. Verzeiht die rüde ausdrucksweise, aber es ist so...
Was der Körper nicht bennötigt scheidet er wieder aus.

Jeden Tag ein Apfel oder sonstwas in der Richtung und gut ist. Selbst wenn man sich von Fast-Food ernährt bekommt man meist noch ausreichend Vitamine mit. Solange man sich nicht einseitig ernährt, läuft man sowieso nicht Gefahr, einen Vitaminmangel zu haben...
Aber jeder braucht ein Hobby. Der eine steckt sein Geld ins Auto, der andere sammelt Briefmarken und manche schleudern Geld raus...
Kommentar ansehen
29.01.2008 20:32 Uhr von XxSneakerxX
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@datenfehler da haste ja mit dem Apfel ein gutes Bsp. genannt ;)..der enthält nämlich fast kein VitaminC. Weniger als ne Kartoffel...
...Frisches Obst ist schon eine gute Alternative zu "Präparaten". Nur viele haben anscheinend nicht die Zeit und Lust, derartiges zu zubereiten...lieber ne "Kapsel" und gut ist...
Kommentar ansehen
29.01.2008 20:32 Uhr von The_free_man
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Centrum ist gut. Gibts auch nur in der Apotheke. http://www.centrum-online.de/

Da ist sind alle Vitamine, Mineralien und Spurenelemente enthalten.
Der Tagesbedarf des Körpers wird zu 100% abgedeckt.

Klar - das alles kann man auch durch gesunde Ernährung erreichen.

Aber so ungesund und einseitig wie ich lebe und esse, wäre ich ohne das Zeug schon tot. ;)
Irgendnen Mangel.. hehe

Ansonsten: Vitamin C kann doch überhaupt nicht zu hoch dosiert sein! (Im Gegensatz zu anderen Vitaminen, die überdosiert schädlich sein können..)

Was der Körper nicht braucht scheidet er einfach wieder aus.
Naja, BLÖD-Zeitung halt.
Kommentar ansehen
29.01.2008 21:29 Uhr von XxSneakerxX
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tagesbedarf hin oder her. Im Grunde genommen sind es alles auch nur Richtwerte. Manche sagen 60 mg VitC pro Tag seien "100%" und andere gehen von der doppelten Menge aus...
Centrum ist ja schön und gut, aber gibt es dabei das Problem, dass bestimmte Vitamine einfach deshalb nicht aufgenommen werden können, weil man das falsche isst...Bestimmte Vitamine benötigen z.B. Fett, um aufgenommen zu werden. Daher "Centrum" entsprechend vor oder nach dem Essen zu sich nehmen. Auch VitaminC bringt nicht wirklich was, wenn man es 1x am Tag zu sich nimmt mit der vollen 100%Dosis...verteilt über den Tag hat wesentlich mehr Wirkung!
Dennoch können Präparate niemals eine gesunde Ernährung ersetzen! Bestenfalls "ergänzen"...daher ja auch Nahrungsergänzungsmittel ;)
Kommentar ansehen
29.01.2008 23:12 Uhr von The_free_man
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ XxSneakerxX: Jau, sicher.
Besser ist immer Vitamine in Form von Obst und ausgewogener Ernährung zu sich zu nehmen.

Das Centrumzeug hält bei meinem eintönigen Fertiggerichtkonsum und minimalem Verzehr von Obst jedoch zumindest das schlimmste ab.

Ich merks, wenn ich das zwei Tage nicht nehme, bekomme ich direkt Lippenherpes, weil das Imunsystem Tschüss sagt.
Mehrfach getestet und reproduzierbar.
Ich leb wirklich nicht sehr gesund. ;)

Sollte man also nicht verteufeln.
Mehr ist im übrigen aber auch nicht immer besser!
Manche Vitamine und Mineralien sind - wenn eine gewisse Menge überschritten wird - zum Beispiel giftig und führen zu Vergiftungserscheinungen. Zunächst Kopfschmerzen usw. (Vitamin C aber NICHT!)

Deshalb sollte man sich nicht 10 Präperate auf einmal reinhauen, sondern ein gutes, wo alles in sicheren Dosierungen enthalten ist.
Und da auch nicht die empfohlene Menge überschreiten.
Kommentar ansehen
31.01.2008 19:32 Uhr von The_Nothing
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was ein Präparat niemals bieten kan sekundäre Pflanzenstoffe! Denn erst die Kombination der Vitamine mit anderen Pflanzenstoffen, die u.a. dafür sorgen, dass Vitamine leichter vom Körper aufgenommen werden, macht das Gesunde an Obst und Gemüse aus. Dann kann keine Pille jemals leisten!
Kommentar ansehen
31.01.2008 19:55 Uhr von XxSneakerxX
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Joa mitlerweile muss man in der Tat oft zu Vitaminpräparaten greifen, bei dem Nahrungsmittelangebot in den Supermärkten ;)...(Chips, Fettreiche Fertiggerichte, Süßigkeiten, etc.) und dem Umweltstress den man so ausgesetzt ist (Feinstaub, Arbeitsstress, Lärm, etc.)
...Heutzutage wird oft nicht mehr viel Wert auf frisches Obst/Gemüse gelegt. Wer denkt in Tiefkühlgemüse etc. ausreichend Vitamine zu finden, hat sich geschnitten ;)...spätestens nach dem Auftauen und Kochen ist der meiste bis dahin enthaltene Teil weg.

Wer hat denn noch einen eigenen Obst/Gemüsegarten zuhause? ;)...eher die Minderheit

Zu den Omega-3-Kapseln...kann ich jedem auch empfehlen Rapsöl zu verwenden beim Braten usw. =)...enthält mehrfach ungesättigte Fettsäuren und vor allem ein gutes Verhältnis an Omega-3- & 6-Fettsäuren!

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kongo: Lebenslang für Ex-Milizionäre wegen Massenvergewaltigungen von Kindern
Australien sucht Agenten über Online-Text
Deutschland holt abgeschobenen Flüchtling zurück


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?