28.01.08 22:03 Uhr
 317
 

Nürnberger Zoo rüstet auf: Besucheransturm auf "Flocke" erwartet

Die Stadt Nürnberg rechnet mit einen Ansturm auf Eisbärennachwuchs "Flocke", wenn es im April zur Besucherpremiere kommt. Bis dahin soll die Infrastruktur rund um den Zoo verbessert werden.

Zusätzliche Busse, Straßenbahnen und Parkplätze sollen die Anreise zu dem Eisbärenmädchen erleichtern. Auf dem Zoogelände selbst wird es zusätzliche Kassen, Vorverkaufsstellen sowie Toilettenanlagen geben. Man rechnet durch "Flocke" bis zum Ende des Jahres mit einem Publikumsplus von 250.000 Menschen.

Derweil macht das bereits 4,2 Kilogramm schwere Jungtier, das von Hand aufgezogen wird, seine ersten Versuche sich aufzurichten. Tierarzt Bernhard Neurohr: "Sie stellt sich kurzfristig schon ein bisschen in den sogenannten Vierfüßerstand".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Nesselsitzer
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Besuch, Nürnberg, Besucher, Zoo, Flocke
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bayer aus Schwaben gewinnt 3,2 Mio. Euro Lotto-Jackpot
Mannheimer wird mit drei richtigen Lottozahlen zum Millionär
Klutensee: Hund stirbt nach Bad wohl wegen Blaualgen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.01.2008 22:17 Uhr von jsbach
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn ich n u r: die finantielle Seite sehe, haben sie Recht. Warum sollen sie das nicht ausnützen und welches Kind -und auch Erwachsene" erfreut dieser Anblick. Ob nun Lebkuchen oder Stofftiere, fast der gleiche Hype wie bei Knut. Von der Art der Aufzucht kann man geteilter Meinung sein. Dass kann jeder selbst entscheiden.
Kommentar ansehen
28.01.2008 22:17 Uhr von Blackhart12
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Flocke ich komme: ich freu mich auch schon, aber es wird bestimmt ziemlich voll
Kommentar ansehen
28.01.2008 23:29 Uhr von andreascanisius
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
Ich sag euch mal was Kein Arsch wird kommen...ein paar vielleicht. Aber ein Besucheransturm? Nie im Leben.

Der Knuthype ist vorrüber...ich denke es lag auch mehr am Namen, dass das so in den Medien hochgejubelt wurde.

Ein zweiter Knut wird genau so wenig funktionieren wie ein zweiter Kübelböck...
Kommentar ansehen
29.01.2008 01:34 Uhr von Playa4life
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
oh gott: als hätte dieser Knut nicht die ganze Zeit über schon genügend genervt, kommt jetzt dieser Flocke *kotz*

Wayne interessierts was irgend so ein komischer Bär in einem Zoo macht? Was ist der Unterschied zwischen diesem Flocke und nem anderen Eisbär in einem anderen Zoo??

Ne sorry aber Flocke du nervst!! Genau wie damals schon der Knut-Hype genervt hat!!

Und das die Kleinen den total süss finden kann ich ja noch einigermaßen verstehen, das Schlimmste sind jedoch die Großen die dann neben den Kindern stehen und dann auch noch anfangen mit "oooooohhhhh ist der süüüüüüüssssss" ^^
Kommentar ansehen
29.01.2008 07:44 Uhr von zudumm
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ich oute mich ! was solls wollte eh mal wieder in den Zoo und schau mir eben dann so ein weisses teil an ^^
Kommentar ansehen
29.01.2008 07:52 Uhr von bommeler
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
recht so, den hype um den bären ausnutzen und das einfliessende geld der artenvielfalt der im zoo lebenden tiere zukommen lassen, so spart die stadt geld, und die pfleger bekommen vieleicht auch mal ein eine kelle voll geld mehr ab.
hauptsache der bär wird nicht irgendwohin abgeschoben, wenn er nicht mehr so klein und knuddelig ist,
Kommentar ansehen
30.01.2008 17:33 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Besucheransturm erwartet: Ich sehe das völlig anders.
Kaum jemand interessiert sich für diesen Eisbären. Alle haben von Knut genug.
Wenn sich der Zoo mal nicht finanziell übernimmt und sich Finanziell verausgabt.
Das hat einmal bei Knut geklappt. Ein zweites mal klappt sowas nie.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sebastian Kurz als "Baby-Hitler"?
Ex-"Pussycat Dolls"-Sängerin Kaya Jones sagt, Band war ein "Prostitutionsring"
Bayer aus Schwaben gewinnt 3,2 Mio. Euro Lotto-Jackpot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?