28.01.08 20:43 Uhr
 116
 

TecDAX mit Verlusten - Solaraktien teilweise mit hohen Verlusten

Dank guter Zahlen von den US-Börsen konnte sich der TecDAX an der Frankfurter Börse zum Wochenstart im Handelsverlauf von seinen heutigen Tiefstständen erholen, blieb aber im roten Bereich. Zum Handelsende lag der TecIndex bei 775,36 Punkten - ein Minus von 1,11 Prozent.

Bei den Solaraktien gab es zum Teil hohe Verluste. SolarWorld, centrotherm und Conergy verloren jeweils 4,4 Prozent.

Schlusslicht war Titel von Carl Zeiss mit einem Minus von 4,9 Prozent. Auch Versatel gehörte mit einem Verlust von vier Prozent zu den Verlierern.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Verlust, Solar, TecDAX
Quelle: boerse1.web.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Post bei Rabattzahlungen betrogen - Schadenshöhe bis zu 100 Millionen Euro
Haushaltsplan 2018: EU streicht mehr als 100 Millionen Euro für Türkei
Nach Steuerskandal: Sparkassenpräsident Georg Fahrenschon gibt Rücktritt bekannt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.01.2008 20:31 Uhr von rheih
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da die US-Börsen sich zurzeit (20.30 Uhr) wieder etwas positiver entwickeln konnten die deutschen Indizes nach Xetra-Schluss wieder etwas zulegen. Allerdings bleibt abzuwarten, wie die Entwicklung an den Welt-Börsen weitergeht. Maßgeblich dafür ist der weitere Verlauf der US-Konjunktur, sollte es zu einem Einbruch kommen, wird rapide für die Aktienkurse nach unten gehen.
Kommentar ansehen
28.01.2008 22:07 Uhr von andreascanisius
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tja Man investiert auch nicht in Technik die nur durch Suventionen überleben kann.

Die Leute haben sich viel zu viel von der Solartechnik versprochen. Es gibt wesentlich effizientere alternative Stromgewinnungsmethoden, sodass auch die Stromkonzerne keine Solarparks anlegen werden. Zumal die Kosten für Solarzellen noch viel zuhoch sind, alsdass man rentabel ins öffentliche Netz einspeisen könnte.

Gezeitenkraftwerke, Erdwärme etc. Daraus kann was werden...

Ich freue mich auf den tag, andem man herausfindet wie man Brennstäbe entsorgen kann. ^^ Dann gibts nen Crash...
Kommentar ansehen
28.01.2008 23:36 Uhr von udo1402
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Würde sagen, Solarzellen in privaten Haushalten ,
ist schon eine kostengünstige Sache für den Endverbraucher !! Zwei drei Solarzellen aufs Dach bringen schon ein paar Euro in die Haushaltskasse!!

Deutsche Stromkonzerne haben die Idee lange schon verworfen, Solarparks anzulegen...

Auch die Banken ziehen sich immer mehr zurück,,was die Solaraktien betrifft !!

Wer heute noch in Solaraktien oder Solartechnik investiert wird immer auf der verlierer Seite sein !!
Kommentar ansehen
29.01.2008 10:37 Uhr von Moppsi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist alles die Schuld von diesem Jerome Kerviel: Ewig soll er in der Hölle schmoren!

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Post bei Rabattzahlungen betrogen - Schadenshöhe bis zu 100 Millionen Euro
Fußball: Eklat bei Premiere von Chinas U20 in Deutschland
Los Angeles: Zwei Kinder von Polizeiauto überfahren - beide tot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?