28.01.08 19:32 Uhr
 1.039
 

59-Jähriger ertrinkt im 50 Zentimeter flachen Gartenteich

Nach Polizeiangaben wurde ein Gartenteich mit nur 50 Zentimetern Tiefe einem 59 Jahre alten Mann aus Königs Wusterhausen zum Verhängnis.

Am gestrigen Sonntagnachmittag wurde der leblosen Körper von den Familienangehörigen entdeckt.

Anzeichen für ein Verbrechen gibt es nach Polizeiangaben nicht. Die Untersuchungen zu dem Fall dauern noch an.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: e-woman
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Garten
Quelle: www.ad-hoc-news.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Bürgerrechtler: Redefreiheit auch für Neonazis
Finnland: Messerattacke in Turku - Mehrere Personen verletzt
"Twin-Peaks"-Schauspieler verhaftet: Er versuchte seine Ex-Freundin zu töten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.01.2008 20:30 Uhr von Nasa01
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Vermutlich: das Bewustsein verloren, und dann in den Teich gefallen.
Da reichen schon 20 cm Tiefe.
Kommentar ansehen
28.01.2008 22:15 Uhr von Major_Sepp
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ganz genau Nasa01: Sowas habe ich schon selbst erlebt, allerdings wars in meiner Story ein 8-jähriger, ein höchstens 30 cm tiefer Bach und darin befindlicher Stein. Am Ufer abgerutscht, den Kopf am Stein angeschlagen ->erst bewusstlos und dann ertrunken! Er konnte aber zum Glück vom Notarzt wiederbelebt werden.
Kommentar ansehen
29.01.2008 07:25 Uhr von Demut
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was ist an der Nachricht so kurios ? Es sind schon Betrunkene nachts gestolpert, mit dem Gesicht nach unten in die Pfütze am Bordstein gefallen und so auch verstorben. ´Passiert öfter als man denkt ... alles schon mal dagewesen.
Kommentar ansehen
29.01.2008 07:56 Uhr von bommeler
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
naja, voll wie oscar und dann nicht wissen was man(n) macht

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Bürgerrechtler: Redefreiheit auch für Neonazis
Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück
Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?