28.01.08 19:42 Uhr
 887
 

England: In Schulen müssen Kinder Kochen lernen

Heranwachsende von elf bis 14 Jahren werden in Oberschulen von nun an Kochen im Unterricht lernen. Die Regierung in England sieht es als ein Bestandteil der "Anti-Adipositas-Strategie" an.

Laut der "Ärzte Zeitung" sollen Kinder jetzt schon lernen, mit Speisen umzugehen. Kochkurse werden schon zu 85 Prozent von höheren Schulen bereitgestellt. Bisher konnte man ohne Zwang an den Kursen teilnehmen. Nun muss man teilnehmen.

Mit 2,5 Millionen Pfund (3,36 Millionen Euro) pro Jahr will sich die Regierung für die Kochkurse engagieren. Damit wird außerdem Kindern aus ärmeren Familien geholfen, die sich sonst die teuren Zutaten nicht leisten können.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sokrates-platon
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Kind, England, Schule, Kochen
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD-Politiker wirbt ungefragt mit Buch von Ex-SPD-Oberbürgermeister Münchens
Rechtes Newsportal "Breitbart" attackiert nun plötzlich Donald Trump
Martin Schulz fordert in Wahlkampfrede Abzug von US-Atomwaffen aus Deutschland

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.01.2008 19:57 Uhr von Nuernberger85
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
ein kulturbeitrag: wird ja auch mal zeit, dass engländer kochen lernen!
Kommentar ansehen
28.01.2008 20:52 Uhr von digitainer
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Dicke Kinder sieht man neuerdings: immer ofters auch bei uns. Schon die Eltern können nicht mehr kochen und sind immer öfters selbst viel zu dick.Alles nur aus der Dose aufgewärmt, schnell ne Pizza aufgewärmt oder immer nur Spagetti ohne Gemüse.

Kochkurse in Schulen sind deshalb auch in Deutschland für die Volksgesundheit erforderlich.

Viele Eltern schicken ihre Kinder auch gern ganz weg zur Armentafel, wo es nichts kostet und kaufen sich dann lieberSchnaps, Bier und Zigaretten fürs eingesparte Geld.

Sehr, sehr traurig diese Entwicklung.

PS:Die Adipositas bzw. Fettleibigkeit, Fettsucht, Obesitas (selten Obesität; im engl. aber fast nur „Obesity“) ist eine Bezeichnung für starkes Übergewicht durch eine über das normale Maß hinausgehende Vermehrung des Körperfettes mit krankhaften Auswirkungen. Es werden drei Schweregrade unterschieden. Die Abgrenzung zwischen den verschiedenen Schweregraden erfolgt meist über den Körpermasseindex (BMI) mit einem BMI gleich bzw. größer als 30.
Kommentar ansehen
28.01.2008 21:22 Uhr von titlover
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Hauswirtschaftslehre: gibts das heutzutage noch?
Aufm Gymnasium wurde das ja erfolgreich ausgerottet, wo ich war..... Schade eigentlich.
Kommentar ansehen
28.01.2008 21:59 Uhr von moe499
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
also: wer als nationalgericht zu tode panierten fisch mit dicken fetten
pommes sein eigenen nennt und zum nachtisch schokoriegel
frittiert sollte sowas bei noch noch jüngeren kindern beginnen!
Kommentar ansehen
28.01.2008 22:12 Uhr von MannisstderBlond
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Kochen? In der Schule?? Wann wurde das eigentlich abgeschafft?
Also zu meiner Zeit war Hauswirtschaftslehre/Handarbeit/Kochen noch ein ganz reguläres Schulfach.
Schade, das es einfach so abgeschafft wurde.

Wird heute in den Schulen überhaupt noch auf das Leben vorbereitet?

mfg
MidB
Kommentar ansehen
29.01.2008 07:45 Uhr von HunterS.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"müssen"? Das ist eine blöde Formulierung. Ich würde eher sagen "wird die Möglichkeit gegeben" - wenn man einmal Jamie´s Kampf für die Schulessen in England gesehen hat, dann wird einem klar, dass es sich um keine leidige Pflicht sondern eine hervorragende Möglichkeit hält.
Kommentar ansehen
29.01.2008 09:17 Uhr von Talena
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@HunterS: Wenn man aber auch gesehen hat, wie sich die englischen Kinder und Eltern gegen Jamies Vorstoß gewehrt haben, kann man schon "müssen" schreiben.
Kommentar ansehen
29.01.2008 18:06 Uhr von abcde85
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@talena: Da muss ich dir recht geben. Die haben sich ja mit Händen und Füßen dagegen gewehrt.
Kommentar ansehen
29.01.2008 18:14 Uhr von outis
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@titlover: Kein Anzeichen davon auf den Gymnasien, die ich kenne. Das ist verdammt schade, da ja ´ne Menge Leute ohne sowas ins richtige Leben hinausgehen; ich meine, dass es mehr Studenten gibt, die eher beim Pizzamann anrufen, als selber zu kochen. Klar, als Student benoetigt man viel Zeit zum Lernen, allerdings kann ja ein Kommiliton einen waehrend des Kochens abfragen, so als Test nebenbei. :-)

Fuer Hauswirtschaftslehre an deutschen Schulen!
Kommentar ansehen
30.01.2008 17:28 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nicht für die schule: für das leben lernen wir :-))
da wäre kochen dringend angesagt.

was man so essen muss, wenn man eingeladen wird.
:-((

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Ehemaliger Nationaltorhüter Ömer Catkic in Türkei verhaftet
Polizei sieht keinen Straftatbestand in Pöbel-Anruf an Sigmar Gabriels Frau
Barcelona: Terroristen hatten viele Wahrzeichen der Stadt zudem als Ziel


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?