28.01.08 12:46 Uhr
 6.660
 

Scarlett Johansson: "Ich bin verlobt - mit Barack Obama"

Der Hollywood-Star Scarlett Johansson (23 Jahre) unterstützt Barack Obama (46 Jahre/Demokrat) bei seinem Vorhaben, sich als Kandidat für die US-Präsidentenwahlen zu qualifizieren.

Die 23-Jährige ist derzeit auf einem Kurzbesuch beim US-Militär am Persischen Golf. Anlässlich einer Pressekonferenz erklärte sie: "Ich bin verlobt - mit Barack Obama. Mein Herz gehört Barack, und mit ihm bin ich zurzeit, endlich, verlobt. Jawohl."

Kurz danach wurde allerdings mitgeteilt, dass die Schauspielerin sich von den Journalisten genervt fühlte, weil diese ständig wissen wollten, wann sie sich nun mit ihrem Freund Ryan Reynolds verlobt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Barack Obama, Scarlett Johansson
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Barack Obama bricht mit Tweet über Charlottesville Twitter-Rekord
Barack Obama ordnete wohl kurz vor Amtsende Cyberangriff auf Russland an
Barack Obama appelliert an Republikaner zu Kompromiss bei Gesundheitsreform

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

19 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.01.2008 12:56 Uhr von Shorty83
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
hehe: ich würde mal sagen, dass es als cleverer Schachzug gedacht ist, so dass alle Scarlett-Fans auch bei Obama ihr Kreuzchen machen.
Aber ob das mal wirklich was bringt bleibt abzuwarten.

Naja, solang die beiden glücklich sind, soll´s so bleiben. Wünsch den beiden alles Gute für ihre persönlich Zukunft.
Kommentar ansehen
28.01.2008 13:07 Uhr von Flyingarts
 
+1 | -26
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
28.01.2008 13:23 Uhr von rheih
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
Sie: ist natürlich nicht mit dem Politiker verlobt...

Die Journalisten waren ihr nur auf die Nerven gegangen und hat daher hatte sie die Aussage so gemacht...
Kommentar ansehen
28.01.2008 13:24 Uhr von MalekAdema
 
+1 | -7
 
ANZEIGEN
nicht ganz klar "Kurz danach wurde allerdings mitgeteilt, dass die Schauspielerin sich von den Journalisten genervt fühlte, weil diese ständig wissen wollten, wann sie sich nun mit ihrem Freund Ryan Reynolds verlobt."

klingt doch eher danach, als wollte sie den Journalisten Abwimmeln.
Kommentar ansehen
28.01.2008 13:53 Uhr von Evolva
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
ja ne is klar "Wer lesen kann ist klar im Vorteil"

mehr fällt mir zu ein paar voran gegangenen Kommentaren nicht ein...
lest ihr eigentlich auch mehr als die Überschrift ??

lg
Kommentar ansehen
28.01.2008 14:14 Uhr von moe499
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
puh: war richtig geschockt! dieses süße mädel und ein us-politiker *schüttel*
Kommentar ansehen
28.01.2008 14:34 Uhr von titlover
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
puh: war richtig geschockt.. dieser kompetente Mann und dann dieses billige Flittchen *schüttel*

[sorry, der Kommentar musste sein, gruß an moe499]
Kommentar ansehen
28.01.2008 16:33 Uhr von moe499
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
gruß zurück titlover: die bewertungen geben dir ja recht, nachplappern is besser als denken gelle
Kommentar ansehen
28.01.2008 17:41 Uhr von The_Source
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
geb dir nur recht Evolva ... einfach ma den ganzen beitrag zu ende lesen und ein klein wenig nachdenken ;)
Kommentar ansehen
29.01.2008 14:41 Uhr von Eulenkiller
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ Moe499 und du hast es doch nicht verstanden, lol :)

@titleover: nice man! Manche Menschen haben echt verschrobene Ansichten... ;P
Kommentar ansehen
29.01.2008 14:59 Uhr von Uhrenknecht
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
oha: na dann fragen wir mal welchen promi die republikaner aus dem hut zaubern.
Kommentar ansehen
29.01.2008 15:54 Uhr von capitalism ftl
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Das wird hundert Prozent dem Obama zum Nachteil gereichen.
Wenn das nicht von Clinton gegen Obama verwendet wird, esse ich meinen tcp-Stahlhelm.
Kommentar ansehen
29.01.2008 15:59 Uhr von Eulenkiller
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Wieso sollte das zu seinem Nachteil werden? Seit es Kinostars gibt, sprechen sich auch Kinostars für ihren Wunschkandidaten aus. Kann erstens der Obama nichts für und hat zweitens auch keine negative Note...
Kommentar ansehen
29.01.2008 17:29 Uhr von capitalism ftl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Eulenkiller: Das ist Auslegungssache. Weisst du noch, wie Bill Clinton ein einziger Zug am Joint zum Verhängniss wurde? Das war auch nichtig.
Wir können ja abwarten, ob Clinton das nutzt. Ich bleibe bei meiner Meinung.
Kommentar ansehen
29.01.2008 17:34 Uhr von Eulenkiller
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Capitalism, ein Zug am Joint ist ja was anderes, als ein begeisterter Groupie, oder??
Kommentar ansehen
29.01.2008 17:39 Uhr von capitalism ftl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Eulenkiller: ok, dann komme ich wohl um die längere erklärung meiner gedankengänge nicht herum.
johansson ist eine wichtige Wahlkämpferin für obama. und hillary clinton setzt auf eine negative campaign, d.h. sie redet obama/sein squad schlecht (wofür ich sie hasse ~~).
Mein Hintergedanke ist nun, dass solche Aussagen ihr Angriffspunkte liefern, á la:
- Obamas Leute nehmen das nicht ernst
- Hat Obama eine Affäre?
- Ist Scarlett Johansson überfordert?

Vielleicht irre ich mich auch, mag sein. aber man weiss ja nie.. ;)
Kommentar ansehen
29.01.2008 18:08 Uhr von Eulenkiller
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
CIA: Naja, wollen wir es mal nicht übertreiben, sowas ließe sich ganz schnell in einen Fallstrick verwandeln. Würde sie das sagen gibt es eine Pressekonferenz, in der Johannson über die Lächerlichkeit der Verschwörungstheorie der Clinton herzieht. Glaub mir, da hat sie genug Berater, die ihr andere Texte schreiben...
Kommentar ansehen
29.01.2008 18:11 Uhr von capitalism ftl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Womit wir wieder bei dem Punkt wären, dass das ansichtssache ist, ob es verwendung in einer clinton-rede findet oder nicht =)
sry falls das polemisch ist..
Kommentar ansehen
29.01.2008 18:21 Uhr von Eulenkiller
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Split: Nönö, ist klar, da wo zwei Meinungen aufeinander treffen geht es schnell ins Polemische. Kann man nur sagen, die Zeit wirds bringen und sinnvoll ließe sich die Diskussion ja ohne Belege, die es noch nicht gibt, weiterführen...

Refresh |<-- <-   1-19/19   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Barack Obama bricht mit Tweet über Charlottesville Twitter-Rekord
Barack Obama ordnete wohl kurz vor Amtsende Cyberangriff auf Russland an
Barack Obama appelliert an Republikaner zu Kompromiss bei Gesundheitsreform


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?