28.01.08 11:49 Uhr
 1.784
 

Umfrage: 47 Prozent der Deutschen halten Tom Cruise für gefährlich

Ein Umfrage, die für die "Bild am Sonntag" durchgeführt wurde, ergab, dass 47 Prozent der Deutschen den Schauspieler Tom Cruise für gefährlich halten, 42 Prozent sind anderer Meinung.

"Halten Sie den bekennenden Scientologen Tom Cruise für gefährlich? ", war die Frage, die gestellt wurde. Je jünger die Teilnehmer der Umfrage sind, für desto ungefährlicher halten sie den Schauspieler.

Von den zwischen 14 und 29 Jahre alten Befragten sahen 28 Prozent in ihm eine Gefahr. Bei den 50 bis 59 Jahre alten sind es 66 Prozent.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: bounc3
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Deutsch, Prozent, Umfrage, Gefahr, Tom Cruise
Quelle: www.20min.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Mission: Impossible 6": Bei missglücktem Stunt bricht sich Tom Cruise den Fuß
Tom Cruise prallt bei Stuntversuch gegen Wand und verletzt sich
Schauspieler Curtis Armstrong packt über Sex-Abenteuer von Tom Cruise aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

20 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.01.2008 12:02 Uhr von Motzpuppe
 
+4 | -11
 
ANZEIGEN
Wohl eher Wahrnehmungsverzerrungen: da wird wohl Schauspielerei mit Privatmann verwechselt...

Mission Impossible... blöde Umfrage!
Kommentar ansehen
28.01.2008 12:42 Uhr von Legendary
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
öh die Fragestellung "Halten Sie den bekennenden Scientologen Tom Cruise für gefährlich? " impliziert ja nun auch nichts anderes.Da hätte ich auch mit Ja geantwortet.Hätte die Frage so ausgesehen " Halten Sie Tom Cruise für gefährlich?" hätte ich eher gelacht und den Kopf geschüttelt.
Kommentar ansehen
28.01.2008 12:55 Uhr von _BigFun_
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
Ich glaube 80% von den Befragten älteren - kennen den nichtmals *g

Die hören Scientologie und sagen -- BÖÖÖhhhssseeeeeeee - wobei ich mich immernoch frage - wieso die Leute da so dagegen sind. Es gibt halt Id... die meinen sie müßten zu solch einer Trend-Sekte gehören - sollen se doch -- solange keiner von denen an Meiner Haustüre klingelt oder mich auf dem Marktplatz anlabert und mit ne Wachturm verkaufen will - hab ich mehr gegen die Zeugen.....als gegen die anderen :)
Kommentar ansehen
28.01.2008 14:03 Uhr von pippin
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Tom Cruise? Gefährlich? Naja, der kleine Mann an sich ist nicht gefährlich!

Sein Gedankengut dagegen schon.

@_BigFun_
Es ist etwas kurzsichtig Scientology so lange nicht zu beachten, wie sie nicht an der eigenen Tür klingeln.
Ziel dieses Unternehmens, das sich selber gerne als "Kirche" oder "Religionsgemeinschaft" nennt, ist und bleibt die Herrschaft. Und das am liebsten über alles und jeden auf dieser Welt.

Okay, mit Größenwahn ist bisher noch niemand wirklich langfristig weit gekommen, aber dieses Scientology-Pack schreckt ja vor kaum etwas zurück.

Von daher ist die Frage hinter dieser Umfrage wirklich rein rhethorisch, denn sie impliziert eigentlich die Antwort "Tom Cruise ist Scientologe! Scientology ist böse! Ergo ist auch Tom Cruise böse!"
Kommentar ansehen
28.01.2008 14:27 Uhr von _BigFun_
 
+0 | -6
 
ANZEIGEN
@ pippin: Ok du hast nicht unrecht damit das meine Anschauung da etwas kurzsichtig ist - allerdings nehmen ich es mir aber auch nicht heraus, diese Typen ohne wirkliche Kenntnis der Ziele und Strukturen dieser Sekte, einfach pauschal zu verurteilen. In meinen Augen scheint das so ne Mode-erscheinung zu sein - genauso wie in den 70er und 80er Jahren viel halbwegsberühmten zum Islam konvertieren - einfach nur - " weils andere auch so machten" :)
Kommentar ansehen
28.01.2008 14:48 Uhr von BastarDt.
 
+0 | -6
 
ANZEIGEN
Achja Und 99% sagen dies, weil ihnen die Meinung durch die MEdien eingetrichtert wurde, seitdem er so fertig gemacht wurde...

Aber was wirklich hinter Scientology steckt, welche Philosophie, sei sie nun gut oder schlecht, das weis leider so gut wie niemand.

So ist es und so wird es immer sein ;)
Kommentar ansehen
28.01.2008 14:56 Uhr von TryAgain
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
je jünger oder je ungebildeter? gefährlich ist wenn man mit einer schere rennt.

der kleine, 1,70m-große kerl kann wohl nicht wirklich gefährlich sein, zumal er bereits seit 1986! mitglied ist.

prinzipiell ist es nicht verkehrt dass die jungen befragten ihn für gefährlich halten. aber ob sie auch scientology so einstufen oder wissen was für praktiken dahinterstecken bezweifle ich. und noch mehr bezweifle ich dass sich die meisten befragten vor abgabe ihrer meinung näher mit scientology befasst haben.

er geht damit offen um, was ist da gefährlich? ausser dass mancher annehmen mag dass es garnicht so eine gefährliche sekte ist weil T.C mitglied ist, aber das ist eine gruppe menschen die sich sowieso von anderen dingen leiten lassen als verstand und vernunft.
man kann ja fast behaupten dass T.C das thema wieder aufleben lässt, getreu dem motto: wer die vergangenheit vergisst kann sie in zukunft nicht verhindern.

aber was will man von einer "bild"-umfrage schon erwarten. 47% halten ihn für gefährlich? dann wohnen die 42% anderen prozent wohl alle bei mir in der gegend.
immer diese hochrechnungs-lügen.
so kann man wenigstens bei einem thema was ausgelutscht ist eine weitere sparte in den blättchen füllen. erst die meldung, dann die umfrage der bevölkerung und wenn dann immer noch nichts neues passiert ist lässt man das thema ruhen und geht zum nächsten.
Kommentar ansehen
28.01.2008 15:37 Uhr von cpt. spaulding
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
man muß bedenken daß 100% der befragten bams-leser sind
Kommentar ansehen
28.01.2008 15:59 Uhr von HolgerM
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Auch wenn ich keine Bild/BamS lese: halte ich ihn für einen Idioten und meinetwegen kann er machen was er möchte solange er in Amerika bleibt.

Hier braucht ihn wirklich keiner.
Kommentar ansehen
28.01.2008 16:16 Uhr von LoneZealot
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Vorsicht: Es gibt den Privatmann Tom Cruise nicht mehr, der wurde durch OT VIII ersetzt und missioniert für Hubbards Organisation.

Zum Leidwesen von Scientology sind, zum Glück, die Deutschen nicht anfällig für Cruise´ Missionstätigkeit.
Kommentar ansehen
28.01.2008 17:20 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
47% von wievielen denn ? Wieviele wurden denn befragt ?
7, 8 oder 11 Leute ?
Kommentar ansehen
28.01.2008 17:38 Uhr von Totoline
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
80% der Deutschen: halten die CDU/CSU & SPD für Unfähig und wählen sie trotzdem.
Und somit wird auch Tom Cruise weiter im Kino bewundert
Kommentar ansehen
28.01.2008 18:32 Uhr von 36berliner36
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
tom: ist nicht gefährlich aber verrückt. schon seine lache hat sich so verändert. der hat eine gehirnwäsche bekommen und die scientologen ziehen ihm sein geld aus der tasche
Kommentar ansehen
28.01.2008 20:53 Uhr von datenfehler
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
der Dumm Cruise... ähmn... sorry... TOM Cruise ist nicht gefährlicher als andere Religionsvertreter oder Religions-Werbefiguren.
Kommentar ansehen
28.01.2008 22:25 Uhr von LoneZealot
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ datenfehler: Ja, wenn man die Fakten ignoriert, ist das so.
Kommentar ansehen
28.01.2008 22:43 Uhr von jsbach
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Die "kirchliche": Vereinigung der Sctn. ist und bleibt für mich wie eine Sekte. Nur aufs Geld des Einzelnen aus.
Aber bitte nicht wieder auf die hinlänglich bekannten anerkannten Kirchen hinweisen. Ich persönlich habe mich schon oft genug als bekennender Christ geoutet und dazu stehe ich auch.
Kommentar ansehen
29.01.2008 03:08 Uhr von STARDUST_II
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Historiker Guido Knopp: Ein Mann ein Witz, der weis ja noch nicht einmal was Historiker so macht.
Er hat sich doch schon als Linksfaschist geoutet, wie kann man sowas ernst nehmen wollen.
Kommentar ansehen
29.01.2008 09:33 Uhr von algates
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ich halte ja den durchschnittlichen Bild-Leser als ziemlich gefährlich und finde, dass man gegen die mal ein paar Maßnahmen treffen sollte...
Kommentar ansehen
30.01.2008 12:28 Uhr von Lucky Strike
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
der zusammenhang: mal abgesehen davonk, dass ich tom cruise für nen idioten halte. ist er nunmal gefährlich.

scientology ist eine nicht gerade harmlose sekte, welche über wirklich geniale fangmethoden verfügen und ihre mitglieder dermaßen einer gehirnwäsche unterziehen um an deren geld zu kommen.
das fängt mit nem "harmlosen", kostenlosen persönlichkeitstest in der fußgängerzone an.

das problem ist der scientologo max müller kerling den keine sau kennt, ist nicht so gefährlich wie ein in der weltweite pressestehender tom cruise, welcher extrem viele kanäle offen hat um seine kranken scientologybotschaften zu übermitteln.
Kommentar ansehen
31.01.2008 11:18 Uhr von kratz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Lucky Strike: das bei dem Persöhnlichkeitstest immer ein schlimmes Bild rauskommt, ist mittlerweile bekannt. Wenn mans weiß, lacht man drüber und geht weiter.
Gleicher Trick wie bei ATU. Man läßt die Reifen wechseln, dann kommt der besorgte Werkstattmeister und verklickert einem, daß die Bremsen unbedingt neu müssen. Man lacht drüber und fährt mit seinen alten, völlig intakten Bremsen von dannen.
Wenn man solche Methoden öffentlich macht, nimmt man den Fängern den Wind aus Segeln.
Desweiteren glaube ich, daß der durchschnittliche Europäer nicht so empfänglich für theatralische Polemikreden ist wie der durchschnittliche Amerikaner. Siehe Wahlkampf.

Und irgendwie hab ich auch Probleme, einen Zwerg mit festgewachsenem Hollywoodlächeln ernst zu nehmen.

Refresh |<-- <-   1-20/20   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Mission: Impossible 6": Bei missglücktem Stunt bricht sich Tom Cruise den Fuß
Tom Cruise prallt bei Stuntversuch gegen Wand und verletzt sich
Schauspieler Curtis Armstrong packt über Sex-Abenteuer von Tom Cruise aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?