28.01.08 11:06 Uhr
 8.610
 

18-Jährige von 19 Jahre altem Mann vergewaltigt und lebensgefährlich verletzt

In Quedlinburg wurde ein 19-Jähriger verhaftet. Ihm wird vorgeworfen, eine 18-jährige Frau beraubt und vergewaltigt zu haben. Das Opfer wurde lebensgefährlich verletzt.

Wie die Polizei bekannt gab, handelt es sich bei dem mutmaßlichen Täter um einen polizeibekannten Mann. Die Tat geschah nachts von Freitag auf Samstag.

Nachdem er sein Opfer gezwungen hatte, Geld vom Bankkonto abzuheben, vergewaltigte er die 18-Jährige anschließend und fügte ihr Verletzungen mit einem Messer zu.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: e-woman
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Jahr, Gefahr, Vergewaltigung
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Leidet der amerikanische Präsident an Demenz?
130 km/h schneller als erlaubt - Autobahnpolizei blitzt Extrem-Raser
Kaprun: Mann versetzt deutscher Touristin einen Faustschlag und verletzt sie schwer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

44 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.01.2008 11:13 Uhr von Glasperlchen
 
+22 | -3
 
ANZEIGEN
Schwein: Der gehört für immer weg! Wie kann denn so einer frei umherlaufen? Die höchste Strafe und noch viel mehr für ihn!
Kommentar ansehen
28.01.2008 11:14 Uhr von Lucky Strike
 
+22 | -4
 
ANZEIGEN
und wieder einer: der die ganze härte des "wattebauschs der deutschen justiz" zu spüren bekommt.
bin mal gespannt wieviele seine resozialiserung kostet und wie lange es dauert bis die nächste frau opfer des "resozialisierten" sexualstraftäters wird.
Kommentar ansehen
28.01.2008 11:27 Uhr von eSx.asp
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Solange rumsitzen bis dann mal was passiert..

handelt es sich bei dem mutmaßlichen Täter um einen polizeibekannten Mann - wenn er doch polizeibekannt ist und es kein Ausnahmefall war, wieso ist der dann noch auf freiem Fuß? Wir haben den Täter.. bla bla.. nicht auf frischer Tat.. bla bla.. etc. - wiedereinmal ist das ganze nur um die eigene Unfähigkeit zu vertuschen als Ausrede zu sehen. Grossartig!

Könnte kotzen!
Kommentar ansehen
28.01.2008 11:30 Uhr von ebeni1
 
+11 | -10
 
ANZEIGEN
@Einsperren und Schlüssel wegschmeissen. Solche Kreaturen verdienen nicht als Menschen bezeichnet zu werden. Als ob der Raub und die Vergewaltigung nicht schon bestialisch genug wäre verletzt der auch noch die arme Frau lebensgefährlich.

Wetten das der nur ein paar jahre bekommt ?

Weder aus der News noch aus der Quelle geht hervor das es um Ausländer geht.
Wird sich wohl um Einheimische Verbrecher handeln sowie oft bei Vergewaltigungsdelikten.

Schon merkwürdig. Die meisten Sexualdelikte mit Körperverletzung werden von einheimischen begangen. Weiss auch nicht warum das so ist. Wäre aber sicher interessant zu erfahren warum das so ist.
Kommentar ansehen
28.01.2008 11:39 Uhr von JCR
 
+16 | -9
 
ANZEIGEN
@ ebeni: Schon merkwürdig. Gemessen an ihrem absoluten Anteil an der Bevölkerung begehen [edit;anikap]

Also Vorsicht mit derartigen Anfeindungen gegenüber Deutschen, die vielzitierte Destatis-Studie dürfte ihnen ja bekannt sein.
Kommentar ansehen
28.01.2008 11:42 Uhr von TTek
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Ich schätze mal diese Person wird nur 1 Jahr hinter Gitter wandern, und dann auf Bewährung frei gelassen.

In Deutschland kannst du machen was du willst, solange du nicht den STAAT um seine Steuern bescheißt oder der MUSIKINDUSTRIE ihr Geld "stiehlst" in dem du Songs downloadest...
Kommentar ansehen
28.01.2008 11:46 Uhr von Scal
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Völlig egal ob Deutscher oder Ausländer: jemand der sowenig Achtung vor anderem Leben zeigt sollte schlichtweg für immer aus dem Verkehr gezogen werden.

Es wäre einfach unverständlich wenn man sowas wieder auf die Gesellschaft loslassen könnte.
Kommentar ansehen
28.01.2008 12:00 Uhr von rasho
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Wie will man: Täter "Resozialisieren", die nicht mal Sozial sind geschweige das Wort kennen?
Kommentar ansehen
28.01.2008 12:33 Uhr von ebeni1
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
@JCR: Was willst du mit irgendwelchen Studien über Ausländer ?

Hast du ach eine Meinung zu der News ?

Wie lange sollen wir unsere Augen vor den Einheimischen Gewalttätern schliessen ?
Erzähl mal der vergewaltigten armen Frau etwas über deine Statistiken.

Hast du dich nicht gefragt warum Vergewaltigungsdelickte weniger von Ausländern begangen werden ?
Also ich finde das diese Frage schon interessant ist. Du nicht ?
Kommentar ansehen
28.01.2008 12:51 Uhr von kurznach
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
...um einen polizeibekannten Mann. Ich kann es nicht mehr hören.
Kommentar ansehen
28.01.2008 12:52 Uhr von Koyan
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
@JCR...Du laberst doch Mülll: Türken gehören sicher der Minderheit an, wenn es um Vergewaltigungsdelikte geht.

Nur weil gewisser rassistische Hunde die Fälle in denen kranke Türken (ergebniss der kaputten Erziehung hier) sowas machen, hochgebauscht werden, erscheint es rassistische veranlagten Menschen das ihre Lieblingsausländer schlimme Monster sind..Weil sie es eben wollen.

Kindermissbraucht und Vergewaltigungen sind wohl eher typische Verbrechen für den Westen.

Faktisch hat z.B. ein Vergewaltiger in der Türkei sein Leben verwirkt, um mal anzudeuten wie schlimm das bei Türken angesehen wird.

Komischerweise sind diese Rassisten die gegen Türken hetzen, die gleichen die z.B. beim Mario Fall auch gegen die Türken hetzten...In dem Fall hätten die Bösen Türken natürlich den Deutschen sofort freilassen sollen..

Naja, krank halt. Eigentlich sind diese Zeilen schon zu schade für das Gesindel.
Kommentar ansehen
28.01.2008 12:53 Uhr von STARDUST_II
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
es war wohl kein RECHTER vielleicht ein Linker.
Kommentar ansehen
28.01.2008 13:11 Uhr von Hated_One
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
gib dich nicht auf - lern lesen und schreiben -.-
Kommentar ansehen
28.01.2008 13:20 Uhr von vst
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
edu gehst einfach mal davon aus: dass er türke war.

ich geh einfach mal davon aus, dass du ein fremndenfeindliches subjekt bist.

wahrscheinlich haben wir beide recht.

polizeibekannt heißt nicht, dass er eingesperrt gehört.

es kann genausogut heißen, dass er zehn strafzettel wegen falschen parkens bekommen hat.
sperrt man deshalb einen ein?

genausogut kann er vor zwei jahren eine schlägerei gehabt haben.
kann man dann davon ausgehen, dass er auch frauen vergewaltigt.
nicht jeder der eine schlägerei hat vergewaltigt frauen.
sonst hätte ich schon im zarten alter von 5 jahren frauen vergewaltigen müssen.

jetzt muss ich mich revidieren. steht in der quelle. wegen ähnlicher vorkommnisse.
das hätte aber in die news gehört.

dann nehme ich das zurück
Kommentar ansehen
28.01.2008 13:27 Uhr von Schrauber
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
@Koyan... Deine Behauptung ist falsch: Zitat von Dir:
"Türken gehören sicher der Minderheit an, wenn es um Vergewaltigungsdelikte geht."

Hier ein Auszug aus der Kriminalstatistik 2006 vom Bundeskriminalamt

Über ihren Anteil an der Gesamtzahl der nichtdeutschen Tatverdächtigen hinaus (vgl. Seite 112) wurden bei
Sexualdelikten vor allem Türken ermittelt.
Kommentar ansehen
28.01.2008 13:47 Uhr von ebeni1
 
+4 | -6
 
ANZEIGEN
@Schrauber , Meinst du nicht das es dastehen würde wenn es um einen Ausländer gehen würde ?

Steht doch auch bei jeder anderen News daneben.

Nur bei Deutschen Straftätern steht nie das der Täter ein Deutscher ist.

Zu deinem Auszug , kannst du auch Quellen angeben ?
behaupten kann hier jeder viel.
Kommentar ansehen
28.01.2008 13:53 Uhr von LOUse
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Oh Mann. Jetzt geht das schon wieder los...

Pressekodex:

Richtlinie 12.1 - Berichterstattung über Straftaten

In der Berichterstattung über Straftaten wird die Zugehörigkeit der Verdächtigen oder Täter zu religiösen, ethnischen oder anderen Minderheiten nur dann erwähnt, wenn für das Verständnis des berichteten Vorgangs ein begründbarer Sachbezug besteht. Besonders ist zu beachten, dass die Erwähnung Vorurteile gegenüber Minderheiten schüren könnte.

Den Sachbezug gibt es nicht, ausser man ist gewillt mal wieder über Ausländer zu (diskutieren) lamentieren.

Also Punkt und Schluss.
Kommentar ansehen
28.01.2008 13:53 Uhr von RainerScheel
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Wiederholungstäter ... Justiz trägt Mitschuld: Um es auf den Punkt zu bringen, es spielt doch für das Opfer keine Rolle ob der Täter einheimischer oder einer fremden Nation angehört.
Schlimm finde ich, dass es oft Wiederholungstäter sind, da müstte doch mal was geschehn.
Es kann nicht sein, dass so ein Täter für einige Jahre eingesperrt wird und dann wieder auf freien Fuss entlassen wird um dort sein nächstes Opfer zu suchen.
Bevor ich so einen Menschen auf die Gesellschaft loslasse, muss ich doch sorge tragen, dass sowas nicht mehr passieren kann, und zwar mit allen mir zur Verfügung stehenden Mittel.
Die Justiz macht da aber leider zu wenig bzw. oft wird sogar Täterschutz vor Opferschutz gestellt. Hier ist einfach ein Umdenken nötig, den so kann es nicht weiter gehn.
Kommentar ansehen
28.01.2008 13:55 Uhr von Schrauber
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@ebeni1: Ja, ich kann eine Quelle angeben.
Hier ist sie: http://www.bka.de/...

Hättest Du jedoch meinen Text aufmerksam gelesen, wäre Dir aufgefallen, das ich folgendes geschrieben habe:

Hier ein Auszug aus der Kriminalstatistik 2006 vom Bundeskriminalamt

Als nächstes hättest Du GOOGLE nehmen können und das Wort Kriminalstatistik, eingeben können.
Gleich der erste Link hätte Dich dahin geführt.

Aber nein, gleich mal wieder motzen und abwiegeln.
Kommentar ansehen
28.01.2008 13:55 Uhr von BenPoetschke
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
Genau, Schrauber, auch edi ebeni1 sollte sich das Teil mal zu Gemüte führen. Immerhin hat er ja mit der Polemik begonnen.

Herrn VST empfehle ich, die Quelle zu lesen...
ich kann es ihm aber auch etwas leichter machen und das relevante Satzgebilde hier zitieren...

Zitat Quelle:
...wegen ähnlicher Delikte polizeibekannt...
Zitat Quelle Ende

have a nice day
Kommentar ansehen
28.01.2008 13:59 Uhr von ebeni1
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@LOUse: Kannst du mir auch schreiben warum diese "Richtlinien" nicht für Ausländer gelten ? Zumindest kann mann bei Bild jedesmal lesen wenn es um Ausländische Täter geht.

Ausserdem , du schreibst es , Richtlinien - aber keine Vorschriften.
Richtlinien kann mann befolgen oder auch nicht.
Kommentar ansehen
28.01.2008 14:12 Uhr von outis
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Frage nebenbei: Warum zur Hoelle rufen immer Leute bei solchen Taten sofort etwas wie "Einsperren und Schluessel wegwerfen!", "Schwanz ab!" oder "Todesstrafe!" und bekommen dann auch ´ne Menge Plusse ab? Natuerlich sollte er nicht vom deutschen Kuschelsexualrecht mit 2 Jahren Knast und nachfolgender "Resozialisierung" wegkommen, sondern eine richtige Strafe erhalten, aber solche Strafen sind eben auch unmenschlich. Bei Strafen sollte man eben auch bedenken, dass der gegenueber nicht anderes als ein (gemeiner, mieser) krimineller Mensch ist, kein "Terrorist", oder sowas.

Zur News: In der Quelle steht ja, dass das in der Nacht war. Wenn mich mein Gedaechtnis nicht taeuscht, verlieren die Menschen immer weiter die Furcht vor der Nacht, obwohl sie immer noch gefaehrlich ist. Nicht, dass ich jetzt sagen moechte, dass die Frau selbst Schuld ist, da sie ja noch nachts unterwegs war, sondern eher, dass man den Jugendlichen wieder erklaeren sollte, warum sie nicht nachts allein draußen sein sollen.
Kommentar ansehen
28.01.2008 14:13 Uhr von LOUse
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@ebeni1: Bild hält sich auch nicht immer an den Pressekodex und bekommt öftersmal vom Presserat eins drüber.

Wenn du wissen willst, wie schön Bild lügen kann, empfehle ich dir:
http://www.bildblog.de
Kommentar ansehen
28.01.2008 14:13 Uhr von fruchteis
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Völlig wurscht ob der Vergewaltiger Deutscher ist oder einen Migrationshintergrund hat: Vergewaltigung ist ein schweres Verbrechen und muss auch so bestraft werden. Dem Mädel wirds wohl scheißegal sein, ob der Typ Deutscher oder Türke, Schlosser oder Bäcker war und ob er im Norden oder Süden von Quedlinburg wohnt.
Kommentar ansehen
28.01.2008 14:25 Uhr von ebeni1
 
+4 | -7
 
ANZEIGEN
@Schrauber: Ganz einfach , Ich frage dich weil ich effektiv denke. Warum soll ich ewig in Statistiken suchen wenn du es mir auch gleich nennen kannst.

Zu deiner Statistik :

- Erstens geht es hier nicht um Sexualdelickte sondern um verdächtigte Ausländer die für alle Starftaten verdächtigt worden sind.

- Zweitens ist diese Statistik von 2006 nichts aussagend weil es nicht nach Bewölkerungsanteil aufgelistet ist.

Da werden alle in einen Topf geschmissen und einfach Prozentual aufgelistet.

Wenn mann aber das an Bevölkerungsanteil anpasst dann sieht es wieder ganz anders aus.

Beispiel :

Nimmst du :
90 Türken. davon 9 kriminell.
09 Serben davon 3 kriminell
01 Italiener davon 1 Kriminell.

Dann sagt uns die Statistik folgendes :
Türken gemessen an Bevölkerungsanteil : 10 % kriminell
Serben zu 33% kriminell
Italiener zu 100% kriminell.

So wer ist nun krimineller ?

Refresh |<-- <-   1-25/44   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kann die Menschheit 2140 in Rente gehen?
Leidet der amerikanische Präsident an Demenz?
130 km/h schneller als erlaubt - Autobahnpolizei blitzt Extrem-Raser


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?