28.01.08 10:23 Uhr
 1.190
 

Gleichstrom gegen Migräne

Wissenschaftler der Universität Göttingen haben nachgewiesen, dass schwacher Gleichstrom positiv auf Schmerzen einwirken kann. Die Forscher fanden heraus, dass der Strom über die Schädelknochen auf Hirnzellen einwirkt und deren Schmerzwahrnehmung verändert.

Damit ließen sich Migräne und andere chronische Schmerzen erfolgreich lindern, ohne schwere Nebenwirkungen zu riskieren. Dazu Projektleiter Walter Paulus: "Einige Probanden berichten über leichte Müdigkeit, Kopfschmerzen oder Übelkeit. Ernste Nebenwirkungen traten jedoch nicht auf."

In Zusammenarbeit mit dem Bundesforschungsministerium wird nun versucht, eine Therapie zu entwickeln, die auch zu Hause durchgeführt werden kann. Bevor die Methode in der Praxis eingesetzt wird, müssen nun noch weitere Tests durchgeführt werden, um die optimale Einsatzweise herauszufinden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: chitah
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Migräne
Quelle: www.epochtimes.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ärzte warnen vor Trend: Frauen reinigen Vagina mit Gurken
Studie: Jede zehnte Frau bekommt wegen der Antibabypille Depressionen
Studie: Männliche Senioren bringen sich fünfmal häufiger um als Durchschnitt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.01.2008 05:24 Uhr von chitah
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wer unter Migräne leidet wird es zu schätzen wissen, wenn Möglichkeiten gefunden werden die Belastungen auch ohne Medikamente zu reduzieren.
Kommentar ansehen
28.01.2008 10:42 Uhr von Glasperlchen
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Das wäre: ja mal was für mich! Ich leide nun schon seit 23 Jahren an Migräne. Ich würde mich wirklich freuen, wenn sie was günstiges und wirkendes finden würden!
Kommentar ansehen
28.01.2008 11:09 Uhr von chefrolle
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
klar kannst dann auch selber zuhause machen...

eine elektrode an das linke ohrläppchen die andere ans rechte :)

trafo aufdrehen und glücklich sein.
Kommentar ansehen
28.01.2008 11:40 Uhr von Kepas_Beleglorn
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
hmmm Irre ich mich, oder war Migräne das, was mit einem fiesen Kopfschmerz einhergeht? Ich leider glücklicherweise nicht unter Migräne, aber dadurch kann ich auch nicht beurteilen, ob man die leichten Nebenwirkungen (Müdigkeit, Übelkeit, >>Kopfschmerz<<) der Migräne vorziehen will.

Oder dient das wirklich nur zur Verringerung des Schmerzes, und nicht zu dessen Beseitigung?
Kommentar ansehen
28.01.2008 11:41 Uhr von ebeni1
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
@jaaa: Sarkasmus an-
Was für ein riesen Fortschritt !
- Sarkasmus aus.

In 10 Jahren stellt mann dann die Nebenwirkungen fest. In Ägypten hat mann schon vor 4500 Jahren Gehirn Opperationen durchgeführt.
Mann sollte meinen das so Lapalien wie Migräne in heutiger Zeit kein Thema mehr sein müsste.

Die erforschen ja auch lieber den Mars als das Sie die Tiefen unserer Ozeane oder die Jungel Amazonas gründlicher um Heilpflanzen bekunden.
Kommentar ansehen
28.01.2008 14:33 Uhr von _BigFun_
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Wirkt nicht wirklich ich lutsche nun schon den ganzen morgen an einer 9 Volt Batterie rum - aber gegen mein Kopfweh hilfts nicht :((

Scherz beiseite - Menschen mit Migräne sind je nach Stärke um jede Hilfe dankbar, und die Mittel die es gibt sind ja auch nicht grade Ohne - von daher drück ich den Betroffenen die Daumen , dass eine weniger belastende Lösung gefunden wird.
Kommentar ansehen
28.01.2008 16:53 Uhr von Köpy
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Der Minusbewerter scheint wohl keine Migräne zu kennen. Migräneanfälle können sogar schmerzhafter sein als Zahnschmerzen. Ich hatte auch mal Migräne, allerdings kamen die durch Extreme Muskelverspannungen im Nacken. Die Schmerzen im Kopf, bei denen man nicht leben und nicht sterben will, sich dabei noch übergeben muß, wünsche ich keinem.
Kommentar ansehen
28.01.2008 20:03 Uhr von Bierinfanterist
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Titel. Kann mich meinem Vorredner nur anschließen!

Wobei meines Erachtens der pure Schmerz noch so ziemlich das erträglichste an einem Migräneanfall ist..
Wirklich fies find ich das Verschwimmen/Zusammenfallen der audiovisuellen Wahrnehmung, die Unfähigkeit zu Sprechen, Atemnot, Übelkeit, die Lähmungen (und das einhergehende Kribbeln in der betroffenen Körperhälfte), sowie die Tatsache, dass man nach einem solchen Anfall erstmal eine Woche "down" ist und einfach nur gammeln möchte..

Kann diese allgemeine Banalisierung dieser Krankheit nicht verstehen.. ich wünsche niemandem eine chronische Migräne - aber Leute, die sowas als banale "Frauenkrankheit" abstempeln, sollten doch bitte mal 2 oder mehr Anfälle in Folge bekommen - Würd mich interessieren, ob´s danach immer noch eine Lapalie ist - oder ob sie beim ersten Anfall vor lauter Panik die 112 rufen ;-)

Verwunderlich nur, dass man erst jetzt auf die Idee der Stromtherapie bei Migräne gekommen ist.. Hoffentlich wirkt diese Methode auch bei allen Betroffenen. Die Reaktion auf konventionelle Mittel ist ja sehr individuell und nicht immer Erfolgsversprechend - ich spreche da aus Erfahrung.
Kommentar ansehen
28.01.2008 22:24 Uhr von rotflmao
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@ ebeni1: "Die erforschen ja auch lieber den Mars als das Sie die Tiefen unserer Ozeane oder die Jungel Amazonas gründlicher um Heilpflanzen bekunden."

"Die" erforschen das nicht lieber, sondern AUCH.
Was erforschst du ? ^^
Kommentar ansehen
31.01.2008 22:58 Uhr von Hier kommt die M...
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mit Gleichstrom? hmm..ich hab gute Erfahrungen mit Wechselstrom gemacht..mit meinem TENS Gerät.

http://de.wikipedia.org/...

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Urteil: Asylbewerber erhält Vergewaltigung einer Camperin elfeinhalb Jahre Haft
Moderatorin Xenia Sobtschak will russische Präsidentin werden
Zu obszön: Pariser Louvre lehnt Arbeit von renommierten Künstler ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?