28.01.08 09:50 Uhr
 1.247
 

Kippen weggesteckt: Traut sich Helmut Schmidt nicht mehr?

Bei einem Besuch einer Parteiveranstaltung der Sozialdemokraten im Hamburger Thalia Theater beließ Ex-Bundeskanzler Schmidt seine Zigaretten in der Tasche und begnügte sich mit Schnupftaback. Offenbar wollte der 89-Jährige angesichts der Diskussion um das Rauchverbot nicht zusätzlich Benzin ins Feuer gießen.

Mit besonderer Spannung wurde der leidenschaftliche Raucher vor allem deshalb beobachtet, weil er Ende letzter Woche von Rauchgegnern aus Hessen wegen Körperverletzung angezeigt wurde.

Nach den Worten des Ex-Kanzlers war die Anzeige die bislang dritte Kollision Schmidts mit der Staatsanwaltschaft. Es habe außer einem Wehrkraftszersetzungsvorwurf während der Nazizeit und der Spiegelaffäre um Landesverrat Anfang der 60er Jahre sonst nichts in dieser Richtung gegeben.


WebReporter: Nesselsitzer
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Helmut Schmidt
Quelle: www.bild.t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zigarettenetui von Altkanzler Helmut Schmidt bringt bei Auktion 53.750 Euro ein
Bundeswehr-Uni Hamburg: Wehrmachts-Portrait des Helmut Schmidt wieder aufgehängt
Nazi-Skandal: Inspekteure finden Foto von Helmut Schmidt in Wehrmachtsuniform

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

22 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.01.2008 09:55 Uhr von STARDUST_II
 
+5 | -18
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
28.01.2008 10:10 Uhr von trench
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
stardust: was genau willste uns damit jetzt sagen?
Kommentar ansehen
28.01.2008 10:57 Uhr von STARDUST_II
 
+9 | -6
 
ANZEIGEN
@trench: "weil er Ende letzter Woche von Rauchgegnern aus Hessen wegen Körperverletzung angezeigt wurde."
"Es habe außer einem Wehrkraftszersetzungsvorwurf während der Nazizeit und der Spiegelaffäre um Landesverrat Anfang der 60er Jahre sonst nichts in dieser Richtung gegeben."
Wenn es mir nicht passt das einer Raucht dann gehe ich nicht dahin.

Ich bin Nichtrauer!
Was hier mit den Persönlichkeitsrechten der Menschen geschieht ist ja nicht mehr auszuhalten.
Jeder hat das recht das zu machen was er will.
Er darf homosexuell sein. (<------ Süß nicht )
Aber Rauchen darf er nicht.
Es sterben aber mehr Menschen an Sexkrankheiten als am Passivrauchen.
Kommentar ansehen
28.01.2008 11:27 Uhr von bueyuekt
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
@STARDUST_II: lol...sexualität = Rauchen

Mal eine Frage, ob sich ein Betrüger durch Gesetzte in
seinem Persönlichkeitsrecht eingeschränkt fühlt, wenn er
Leute um Geld betrügt?? Ja definitiv! Er wird ja in seiner
persönlichen Entfaltung gehindert!

Zudem sterben derfinitiv mehr Menschen an Sexkrankheiten
als an betrogen werden.

Stellst du die Gesetzte zum Schutz gegen Betrüger in Frage?
Denke mal nein, wieso stellst du den Schutz der Nicht-
raucher in Frage??

Weil es deiner Meinung nach ein geringer Schaden ist den
Nichtraucher hinnehmen müssen?
Kommentar ansehen
28.01.2008 11:47 Uhr von trench
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
stardust: boah bist du durch. nach deinem zweiten kommentar weiss ich noch viel weniger was du uns mit deinem verweis auf das 3. reich sagen willst, aber ich glaube es ist auch besser wenn die menschheit nicht versteht was du ihr sagen willst. lassen wir es lieber dabei.
Kommentar ansehen
28.01.2008 11:50 Uhr von Totoline
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@ STARDUST_II: "Wenn es mir nicht passt das einer Raucht dann gehe ich nicht dahin."

Du scheinst da was zu übersehen: Das Rauchverbot stammt von diesem Hirnlosen sich selbst Politiker nennenden Pack und gilt in allen öffentlichen Gebäuden, wie auch Kneipen!
Warum soll sich ein Herr Schmidt bitte nicht daran zu halten haben? Wie man sieht geht es doch auch anders - mit Schnupftabak.

"Jeder hat das recht das zu machen was er will."
Hallooo...wir sind in Deutschland! Hier hast Du nur das zu tun, was man Dir sagt!

"Er darf homosexuell sein. (<------ Süß nicht )"

Wenn man sich einige Politheinis anschaut, dürfte es auch schwer werden Homosexualität zu verbieten....

"Es sterben aber mehr Menschen an Sexkrankheiten als am Passivrauchen."

Stimmt. Entweder weil sie zu dämlich sind ein Kondom zu benutzen oder aber weil sie lieber auf den Papst als auf den gesunden Menschenverstand hören.
Kommentar ansehen
28.01.2008 13:43 Uhr von vst
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
och helmut: jetzt bin ich aber schwer enttäuscht von dir
Kommentar ansehen
28.01.2008 13:45 Uhr von christi244
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Nun denn ich muss Euch sagen, wäre ich auf einer Veranstaltung, wo Helmut auch locker qualmt, so wäre es für mich logisch, dass ich es auch machen würde, ohne mit der Wimper zu zucken.
Kommentar ansehen
28.01.2008 15:13 Uhr von STARDUST_II
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@bueyuekt: Also für dich ist Rauchen = Betrug!
Damit ist alles gesagt. = Krank!

@trench
Es geht mir darum das sich Menschen die „Freiheit“ herausnehme, und anderen ihre Wertvorstellungen und Lebensart aufzwängen wollen.
Wenn sie das nicht wollen, steht es ihnen frei woanders hinzugehen.
Es ist ihre Entscheidung.

Im 3 Reich ist man auch so vorgegangen man hat Menschen die anders waren unterdrückt.
Genau das machen die Menschen jetzt auch.
Toleranz gilt nicht nur homosexuell oder andere, sondern für alle, auch für die Raucher und mal ganz davon abgesehen das Rauchen eine sucht ist.
Kommentar ansehen
28.01.2008 16:01 Uhr von bueyuekt
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@STARDUST_II: Du machst da einen riesen Denkfehler!
Das man jüdischer Herkunft ist, dafür kann man nichts.
Das man homosexuell ist, kann man nichts.

Rauchen kann man was dafür und da es eine Sucht ist, kann
man es bekämpfen.

Rauchen ist natürlich nicht gleich Betrug, aber es verdeutlicht
doch viel deutlicher die Situation der Gesetztesgebung, als
dein Beispiel mit Homosexuellen.

Du stellst Rauchen auf eine ebene, mit einer natürlichen
Sexualausprägung. Hallo?? Du wirst nicht als Raucher ge-
bohren. Ist dir eigentlich bewusst was du da machst??


Deinee Worte kannst du dann ja auch aufs 3te Reich
beziehen:
"Wenn sie das nicht wollen, steht es ihnen frei woanders hinzugehen."

Wenn du juden im 3ten Reich es nicht wollten, hätten sie ja
woanders hingehen können...Es war ja ihre Entscheidung.


PS: Der letzte Satz ist nicht meine Meinung, sondern nur
eine versuchte Verdeutlichung der Aussage des Herrn
STARDUST_II
Kommentar ansehen
28.01.2008 17:23 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
er hat´s endlich begriffen: Tja, wie ich bereits treffend erwähnte. Diese beiden rauchen niemals wieder ungefragt in der Öffentlichkeit.
Sie sind ja auch nix besseres.
Eine Anzeige wegen Körperverletzung reicht.
Von daher
Kommentar ansehen
28.01.2008 21:43 Uhr von STARDUST_II
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@bueyuekt: Ich habe zwar die Unverschämtheit gemeint, das sich Menschen berufen fühlen andern ihre Meinung aufzuzwingen wie das im 3 Reich war.
Aber das du noch nicht einmal weist wie das im 3 Reich abgelaufen ist überrascht mich jetzt doch.

Es stand ja auch nicht bei @bueyuekt sondern bei @trench

Das du natürlich das so sehen willst wie du das geschrieben hast ist klar.
Menschen wie du unterschlagen natürlich die hälfte um dann seine persönliche Wahrheit zu finden.

Darum noch mal das was ich geschrieben und was gemeint war.

“Was hier mit den Persönlichkeitsrechten der Menschen geschieht ist ja nicht mehr auszuhalten.
Jeder hat das recht das zu machen was er will.
Er darf homosexuell sein. (<------ Süß nicht )
Aber Rauchen darf er nicht.“
Kommentar ansehen
28.01.2008 21:52 Uhr von STARDUST_II
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@RainbowHairedWarrior: Oh man, auch noch ........

Gutmensch ist in der politischen Rhetorik ein Kampfbegriff zur Abwertung von Personen, die als Vertreter der politischen Korrektheit angesehen werden. Dieser Neologismus wird von „guter Mensch“ abgeleitet, wendet aber die positive Bedeutung des Ausdrucks ins Gegenteil, ist also eine Pejoration.In Bedeutung und Benutzung lehnt sich der Begriff – je nach Kontext – an das Wort Weltverbesserer an.

Ja, wir sind alle RECHTES die nicht eure Meinung seid.
also wird diffamiert bis die scharte Kracht.
Kommentar ansehen
29.01.2008 08:46 Uhr von bueyuekt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@STARDUST_II: "Er darf homosexuell sein."

Nein...man ist es ....auch wenn es verboten wäre, wäre ein
homosexueller, homosexuell!

"Aber Rauchen darf er nicht.“

Nein, Rauchen darf man auch...Nur muss der Raucher acht
geben, wo er raucht.

Und noch ein letztes mal, vielleicht bringt es ja etwas.
Die Einstellung: "Wenn sie das nicht wollen, steht es ihnen
frei woanders hinzugehen.", ist eine dumme Einstellung.
Du lebst in einer Gemeinschaft, in der du nicht tun kannst
was du willst. Wenn in dieser Gemeinschaft, einem etwas
nicht gefällt, dann hat er die Möglichkeit durch gesetzte seine
vorschtllung durchzusetzten. Das funktioniert zu meist,
durch eine Mehrheit die das gleiche wollen. Das nennt man
dann Demokratie!

Und da du in einer Gemeinschaft lebst, hat eben nicht jeder
das Recht, das zu machen was er will.


Ich unterschlage nichts...ich glaube eher du versuchst dir
verzweifelt eine persönliche Wahrheit zu finden. Du bist
doch derjenige, der meint andere sollen auf DICH Rücksicht
nehmen (Wenn sie das nicht wollen, steht es ihnen frei
woanders hinzugehen).
Kommentar ansehen
29.01.2008 09:59 Uhr von STARDUST_II
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@bueyuekt: "Du lebst in einer Gemeinschaft, in der du nicht tun kannst
was du willst. Wenn in dieser Gemeinschaft, einem etwas
nicht gefällt, dann hat er die Möglichkeit durch gesetzte seine
vorschtllung durchzusetzten. Das funktioniert zu meist,
durch eine Mehrheit die das gleiche wollen. Das nennt man
dann Demokratie!"

Nein, das ist Faschismus!
Man bescheidet die Rechte einzelner durch den Staat.
Weil es ihnen so gefällt.

"Und noch ein letztes mal, vielleicht bringt es ja etwas.
Die Einstellung: "Wenn sie das nicht wollen, steht es ihnen
frei woanders hinzugehen.", ist eine dumme Einstellung."

Finde ich nicht, sondern es ist eine Tolerante Einstellung.
Das Gesellschaftliche ausschließen von Personen, oder einer bestimmte Gruppe, egal aus welchem Grund finde ich EKELHAFT.

„Und da du in einer Gemeinschaft lebst, hat eben nicht jeder
das Recht, das zu machen was er will.“

Der begriff "Linksfaschismus" trifft es nicht ganz, aber doch zum Großen Teil
Sei Tolerant solange es MEINE Meinung ist die vertreten wenden soll.
Fordert Sanktionen wenn sie es nicht sind.
Aber das reicht uns ja noch nicht, es müssen Gesetze her. Die GUTMENSCHEN sind wieder auf dem Weg.
Das ist nicht der Grundgedanke einer Demokratie.

„(Wenn sie das nicht wollen, steht es ihnen frei
woanders hinzugehen).“

Genau wenn sie im Faschismus leben möchten,
steht es ihnen ja auch frei ein solches Land aufzusuchen.
Ich schlage China vor, da können sie, sich mit „Verboten“ nur so um sich werfen.

"Nein...man ist es ....auch wenn es verboten wäre, wäre ein
homosexueller, homosexuell!

Warum ist er es frage ich mich:
ERZIEHUNG, Enttäuschung vom andren Geschlecht
Sind sie wirklich homosexuell geboren wurden?
Ja wenn das so einfach ist, dann ist ja alles gut.

Ich, habe Homosexuelle Freunde, sie auch?
Kommentar ansehen
29.01.2008 10:16 Uhr von STARDUST_II
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@bueyuekt: Und es geht hier um Persönlichkeitsrechte "Kippen weggesteckt: Traut sich Helmut Schmidt nicht mehr?" und deren Auswirkungen "weil er Ende letzter Woche von Rauchgegnern aus Hessen wegen Körperverletzung angezeigt wurde"
Kommentar ansehen
29.01.2008 10:56 Uhr von bueyuekt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@STARDUST_II: Du blickst es echt nicht....der Staat im endeffekt bist auch
du. Toleranz hat immer eine Grenze, ansonsten würde
es keine Gesetzte geben wie zum Beispiel bei Mord,
Betrug und und und....

Aber klar, mit deiner einstellung kann man auch Kinder-
schänder und Rassismus gutheissen.

Sowas muss man ja Toleranz :) Wie kann man nur solchen
Leuten mit Gesetzten kommen....

Wie funktioniert deiner Meinung nach eine Demokratie??
Warum gibt es denn soviele Parteien? Warum gibt es
überhaupt eine Wahl??

PS:
Ich habe Freunde und sie sind Menschen. Ich muss
sie nicht in eine Gruppe stecken um sie Freunde zu nennen.
Kommentar ansehen
29.01.2008 11:00 Uhr von bueyuekt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Persönlichkeitsrechte: Persönlichkeitsrechte hat immer Grenzen....

Falls du das nicht akzeptierst, bist du hier in DE falsch.
Falls du nicht weisst wo ein Persönlichkeitsrecht seine
Grenze hat, dann bist du hier in DE falsch.

Ich schlage dir vor dein archiegeführtes Land zu suchen und
dort hin auszuwandern.

Aber ich behaupte mal, du wirst nirgends einen Fleck finden,
wo es keine Regeln gibt. Sogar in der Natur.
Regeln -> Regeln gebrochen -> Bestrafung.

Und ja, Regeln machen immer die stärkeren oder die wo die
Mehrheit sind.
Kommentar ansehen
29.01.2008 11:12 Uhr von STARDUST_II
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@bueyuekt: Genau das ist doch das Problem
Sie stellen Raub, Rassismus, Kinderschänder und sogar Mord
mit Rauchen auf eine Stufe.

Wie KRANK ist das denn.

Was hat die Demokratie mit Persönlichkeitsrechten zu schaffen
Und was die Mehrheit angeht kann ich nicht nicht an einen Volksbefragung erinnern.
Kommentar ansehen
29.01.2008 11:27 Uhr von bueyuekt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@STARDUST_II: Nein, Rauchen darfst du Draussen auf der Strasse, bei dir
daheim oder eben dort wo andere deinen Rauch tolerieren.

Wo darfst du hier in der DE, Rauben, Kinder schänden,
Morden oder Rassismusbetreiben??

Wo ist da die gleiche Stufe?? Weil du in der Disco, im
Restaurant, in öffentlichen Gebäuden, Kneipen nicht mehr
Rauchen darfst?? Man die Raucher wurden doch nur etwas
eingeschränkt...

Durch Wahlen gibt es representanten die für die Mehrheit
sprechen. Das die meisten diese möglichkeit nicht nutzten,
ist ein anderes Thema. Zudem betrifft das Persönlichkeits-
recht natürlich auch die Demokratie, da eben eine Mehr-
heit beschließt, welches Persönlichkeitsrecht ein-
zuschränken ist. Auf der basis des Grundgesetzt kann man
dann versuchen diese einschränkung aufzuheben, was ja
auch im Bezug auf das Raucherverbot geschieht.

Ich bin mir zudem sehr sicher, dass bei einer
Volksbefragung, auch eine Mehrheit für das Gesetzt
rauskommen würde.
Kommentar ansehen
29.01.2008 11:55 Uhr von STARDUST_II
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@bueyuekt: "Wo ist da die gleiche Stufe?? Weil du in der Disco, im
Restaurant, in öffentlichen Gebäuden, Kneipen nicht mehr
Rauchen darfst?? Man die Raucher wurden doch nur etwas
eingeschränkt..."

Aber es geht doch um nicht um "öffentlichen Gebäuden, Bus, Bahnen usw." da ist das selbstverständlich das dort nicht geraucht wird.

Rauchen ist eine Belästigung für Nichtraucher.

Aber in einer Diso oder Kneipen und Restaurant sieht die sache etwas anders aus.
Das ist PRIVAT Besitz.
Da hat er Staat nichts vorzuschreiben.
Es muss im ermessen des Eigentümers bleiben ob er Rauchen zulässt oder nicht.
Das ist sein Eigentum.

"Ich bin mir zudem sehr sicher, dass bei einer
Volksbefragung, auch eine Mehrheit für das Gesetzt
rauskommen würde."

Ich zwar nicht, würde aber dafür stimmen.
Kommentar ansehen
29.01.2008 12:14 Uhr von bueyuekt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@STARDUST_II: Ok...aber dann musst du anderst argumentieren.

Du argumentierst nicht für die Raucher sondern für
Ladenbesitzer...
Das ist eine andere Diskussionsbasis. Das hat mit Raucher
garnichts zu tun. Hier geht es dann darum, in wie weit der
Staat sich in Geschäfte einmischen darf...

Refresh |<-- <-   1-22/22   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zigarettenetui von Altkanzler Helmut Schmidt bringt bei Auktion 53.750 Euro ein
Bundeswehr-Uni Hamburg: Wehrmachts-Portrait des Helmut Schmidt wieder aufgehängt
Nazi-Skandal: Inspekteure finden Foto von Helmut Schmidt in Wehrmachtsuniform


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?