27.01.08 22:38 Uhr
 219
 

Piraten: Museumsausstellung für Kinder zum Mitmachen

Am 01.11.2008 startet im Landesmuseum Württemberg in Stuttgart die Ausstellung "Die Piraten. Herrscher der sieben Weltmeere" und soll vor allem Kinder zwischen vier und zwölf Jahren ansprechen. Den Kindern soll spielerisch die geschichtliche Vergangenheit der Piraten nahe gebracht werden.

Um das Interesse der Kinder zu wecken, wurden in einem Rundgang viele Haltepunkte integriert, die die Kinder zum Mitmachen anregen sollen. Vor allem ist die begeisterungsfähige Aufmachung zu erwähnen: eine Sand-Insel für die Schatzsuche ist einer der Attraktionen.

Die Kinder können als Piraten verkleidet außerdem ein Schiffswrack entdecken, eine Spelunke besuchen, in der Piratenklassiker gezeigt werden, ein Schiffsdeck oder die schiffsinneren Räume begehen und erforschen. Auch junge Kletterer kommen nicht zu kurz - alle Stationen regen zum Mitmachen an.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hrungnir1
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Kind, Museum, Pirat
Quelle: www.damals.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kassel: AfD-Politiker nennt Skulptur eines nigerianischen Künstlers "entstellt"
Umstrittenes Erziehungsbuch mit "christlichen" Prügel-Tipps wieder auf dem Markt
John Grisham: "Trump hat so viele Leichen im Keller, und alle graben danach"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.01.2008 22:11 Uhr von hrungnir1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Eine wirklich klasse Idee! Solche Ausstellungen gibt es noch viel zu wenig. Eine vorzügliche Art, in die Bildung unserer Kinder zu investieren - learning by doing.
Kommentar ansehen
28.01.2008 10:11 Uhr von S8472
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Gute Idee? Piraten sind immernoch Verbrecher. Auch wenn in Disneyfilmen immer von Piratenehre und sowas gefaselt wird. Piraten sind und waren keine ehrbaren Helden, die gegen die bösen Kolonialmächte und für die Freiheit gekämpft haben, wie Jack Sparrow in den Kinofilmen. Der Alltag eines Piraten besteht nunmal aus Mord und Raub. Auch heute noch. Heutige Piraten überfallen Kreuzfahrtschiffe, bedrohen die Passagiere und stehlen deren Hab und Gut.
Es käme auch sicher keiner auf die Idee, sich als Aufseher in Auschwitz zu verkleiden, damit die Kinder die Geschichte des zweiten Weltkriegs spielerisch erlernen können.
Zugegeben ein überspitzter Vergleich, dennoch sehe ich Parallelen.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Finnland: Messerattacke in Turku - Mehrere Personen verletzt
Designer baut ökologisches Motorrad mit alternativem Antrieb
"Twin-Peaks"-Schauspieler verhaftet: Er versuchte seine Ex-Freundin zu töten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?