27.01.08 22:25 Uhr
 207
 

Operationen im Mutterleib können Babys retten

Der Leiter des Deutschen Zentrums für Fetalchirurgie in Bonn, Prof. Thomas Kohl, führt Operationen im Mutterleib von Babys folgendermaßen durch: er operiert mit dem Endoskop - während in den USA mit einem Schnitt die Gebärmutter geöffnet wird.

Operiert werden offene Rücken (Spina bifida), Zwerchfellbrüche oder nicht intakte Harnwege. Aber auch Mehrlingskinder, die nicht ausreichend versorgt sind, oder Kinder mit Herzfehlern. Über einhundert Babys hat Prof. Kohl bereits operiert.

Die Kinder sind noch zu klein, die Fallzahlen noch zu gering, um statistische Nachweise und Langzeitergebnisse vorweisen zu können. Dr. Schmidt vom Universitätsklinikum Essen rät zu der Operation bei Spina bifida, wenn die Babys eine sehr schlechte Voraussage erhalten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hrungnir1
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Mutter, Baby, Operation
Quelle: www.netdoktor.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Forscher finden nach 72 Jahren Wrack der "USS Indianapolis"
Designer baut ökologisches Motorrad mit alternativem Antrieb
Studie: Flüchtlinge sehen in Smartphone einen "Freund auf der Flucht"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.01.2008 20:15 Uhr von hrungnir1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kinder mit spina bifida können nach der Geburt Querschnittsgelähmt sein, haben Probleme mit den Beinen oder den Stuhl und Urin zu halten. Bisher trieben deshalb viele Frauen bei dieser Diagnose ab. Vielleicht ist hier ein Ausweg gezeigt, der den Müttern und den Kindern gleichermaßen hilft. Mit der Chance, dass das Baby gesund werden kann, kann auch die Abtreibungszahl sinken.
Kommentar ansehen
28.01.2008 00:22 Uhr von Enryu
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
operationen an föti: operationen an föti( ich hoffe das ist der richtige plural) birgt immer ein sehr hohes risiko daran, dass das Kind auch nach einer normalen Geburt einem hohen Risiko ausgesetzt ist.
Kommentar ansehen
28.01.2008 08:58 Uhr von meisterallerklassen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Enryu: Feten oder Föten (wobei Föten geläufiger ist)

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rechte Gewalt: Immer mehr Rechtsextreme in Deutschland greifen Muslime an
Innenministerium: Keine Beweise, dass Flüchtlinge in Heimatländern Urlaub machen
Forscher finden nach 72 Jahren Wrack der "USS Indianapolis"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?