27.01.08 20:10 Uhr
 5.319
 

Apple wird verklagt - Hersteller von Lufterfrischer will "airPOD" nicht hergeben

Aufgrund der Verwechslungsgefahr hat Apple vom Lufterfrischer-Hersteller BlueAir Inc. verlangt, die Rechte am "airPOD" an Apple zu übergeben. Die Verwechslungsgefahr mit dem iPod sei einfach zu hoch.

BlueAir Inc. hat den Konzern nun verklagt, da dieser mit seinen Drohungen erst dafür sorge, dass die Verbraucher die beiden Produkte verwechseln könnten.

Bereits seit Juni 2006 kann man den Lufterfrischer "airPOD" käuflich erwerben und man müsse keine Angst davor haben, dass die Verbraucher die Produkte verwechseln könnten, so BlueAir Inc. Schließlich würde laut dem Anwalt der Firma niemand einen Lufterfrischer kaufen, wenn er einen iPod wollte.


WebReporter: borgir
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Apple, Hersteller
Quelle: www.gamestar.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erste Schaffnerin Frankreichs bekommt 120.000 Euro Entschädigung wegen Sexismus
Wien: Als vermisst gemeldete 16-Jährige aus Bordell befreit
Soest: Kinder spielen mit Kater Fußball und verletzen Tier schwer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

25 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.01.2008 20:03 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mal wieder ein Kapitel in dem Buch "Für wie dumm halten die Konzerne ihre Kunden". Was soll man dazu noch anderes schreiben. Und wegen so einem Mist werden die Gerichte bemüht. Als ob selbige nichts Besseres zu tun hätten.
Kommentar ansehen
27.01.2008 21:07 Uhr von OS-TeMpler-TH
 
+14 | -10
 
ANZEIGEN
VERDAMMT!!! Und ich mich , warum es das nicht tut!
Kommentar ansehen
27.01.2008 21:51 Uhr von Das allsehende Auge
 
+8 | -6
 
ANZEIGEN
Wunderte mich auch schon: Ich hab auch schon zig böse Briefe an Apple geschrieben; Warum nur heisse Luft aus deren Geräten kommt. Ja am Anfang stanken die zwar, aber das hat sich ja geben - haben die Abgestellt. Und jetzt muss ich hier bei ShortNews erfahren warum nicht das rauskommt was rauskommen sollte - danke, danke, danke dafür. Das ist aber auch die Mitschuld von Kaufbilligscheiss, dass die Dinger in der Elektroabteilung stehen. Ich hoffe, dass ich den noch umtauschen kann. Na-ja, gleich mal ein Paket an Apple fertigmachen.
Kommentar ansehen
27.01.2008 21:52 Uhr von davidflo
 
+5 | -15
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
27.01.2008 22:27 Uhr von coke1984
 
+6 | -9
 
ANZEIGEN
Gerechtfertigt: Da Apple sich vermutlich sämtliche seiner Produktnamen markenrechtlich schützen lassen hat, halte ich es für durchaus gerechtfertigt - unhabhängig davon, ob man jetzt einen iPod mit einem Raumerfrischer verwechseln kann; es geht immerhin nur um die Namensähnlichkeit.

Und zur Produktpalette des iPod gehören auch Zubehörsysteme wie AirTunes oder AirPort (http://www.apple.com/...), was sich schon recht ähnlich anhört.
Kommentar ansehen
27.01.2008 22:41 Uhr von sokar1
 
+4 | -6
 
ANZEIGEN
Wenn: dieser airPOD vor dem iPod auf den Markt gekommen wäre hätte ichs ja noch verstanden, aber so will die Firma wohl irgendwie (wie die sich das vorstellen si mir nich so ganz klar) auf der iPod Welle mitschwimmen.

Ich mag zwar Apple nich besonders, trotzdem stimme ich ihnen da zu sich sowas nicht gefallen zu lassen müssen.
Kommentar ansehen
27.01.2008 22:51 Uhr von Shatiel
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
naja: man muss das ja mal so sehn: es ist nur ein lufterfrischer und kein mp3-player oder deratiges, also würde ich nicht sagen, dass es da groß was "mitzuschwimmen" gibt...

ich finds eher lustig, dass apple sich über nen lufterfrischer ärgert XD

nachher verklagt apple noch die hersteller von eierbechern, die ihre produkte "ei-pott" nennen *gg*
Kommentar ansehen
27.01.2008 22:53 Uhr von Botlike
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Podracers? Und was is mit den Podracers in Star Wars? Sollen die jetz auch verboten werden?
Kommentar ansehen
27.01.2008 23:13 Uhr von El Indifferente
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Mann kann ja alles übertreiben: Klar wollen die airPod Hersteller auf der iPod Welle mitschwimmen.
Aber mal ehrlich, solange Apple nicht plant Lufterfrischer in ihr Sortiment mit aufzunehmen ist das doch "much ado about nothing".
Apple entsteht doch keinerlei Gewinnverlust.

Noch was zur Intelligenz der Käufer
Wenn ich an die Leute denke, die sich bei eBay einen leeren Karton für eine High-End Grafikkarte ersteigern, weil sie die Artikelbeschreibung nicht lesen, dann kann ich mir sogar vorstellen, dass sich irgendeiner mit weniger als 4 Gehirnzellen sogar einen airPod ersteigert weil er denkt es wäre ein iPod.
ABER wenn sich da in ganz Deutschland zwei dutzend finden die so dumm sind, dann sind es viele.
Kommentar ansehen
27.01.2008 23:35 Uhr von Enryu
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
wieso auf der ipod welle schwimmen? Wieso wollen sie dadurch auf der Apple Welle mitschwimmen? das wort POD gabs auch vor ipods ( soeinen empfehle ich niemandem zu kaufen solange es itunes gibt!)
Kommentar ansehen
28.01.2008 00:13 Uhr von Mairlein
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Zusätzlicher Werbeeffekt: Solange über ein Produkt geredet wird, bleibt es im Gedächtnis. Ich glaube daher daß solche Aktionen eher produktiv für den Umsatz sind.

Der iPod selbst wird sicher überbewertet, es gibt ausreichend qualitativ gleichwertige bzw. bessere und günstigere Konkurenzprodukte, die Werbemaschinerie der Firma mag an erster Stelle liegen. Abgesehen davon muß ich für einen MP3/4 Player nicht unnötiger Weise mehr Geld ausgeben wenn ich das gleiche billiger bekomme und mit jedem Autoradio ist der iPod auch nicht kompatibel.
Kommentar ansehen
28.01.2008 00:39 Uhr von Josch93
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Apple sollte sich zurückziehen, es besteht sicher keine Verwechslung zwischen einem MP3 oder MP4 Player und einem Lufterfrischer...
Kommentar ansehen
28.01.2008 00:48 Uhr von Das allsehende Auge
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Ich kann Apple ein "bisschen" verstehen: Nicht nur der Name hat ein wenig Ähnlichkeit

Blueair AirPod (Achtung Produktinformation)
http://www.blueair.com/...

Gibts den auch mit Apfelaroma. ,-)
Kommentar ansehen
28.01.2008 01:03 Uhr von Das allsehende Auge
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Hinweisschildpflicht fehlt noch: Man sollte vielleicht auch mal ein Hinweisschild darauf anbringen.

z.B.

Nicht stundenlang ohne zu trinken und zu essen vor dem Gerät sitzen - es kommt keine Musik raus.

Man kennt ja die Amerikaner - ihre Prozesse. ,-)
Kommentar ansehen
28.01.2008 02:07 Uhr von HarryL2
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@apple: Es stinkt immer noch im Zimmer, aber die Musik ist nett. ;-)

Ne, ich mag ja Apple, bis auf deren verkalkte Rechtsabteilung.
Kommentar ansehen
28.01.2008 07:23 Uhr von the_fish
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
also ich für meinen teil bin mir sicher das ziemlich bald eine klage irgend eines klugen kopfes bei blueair inc. eingehn wird!

wasn für ne klage fragt ihr euch? :D

ganz einfach:
auf grund der unglücklich gewählten namensgebung des produktes "airpod", kam es zu einer verwechslung, bei der es dem kunden nicht möglich war den "airpod" an den computer anzuschließen, geschweige denn musik damit zu hören...
nach der langen auseinandersetzung mit dem "airpod" hat der kunde seine psychische schäden erlitten und daraufhin auch seine anstellung bei einer namhaften reinigungsfirma verloren...

verlangter schadensersatz: 10.000.000 $

wahrscheinlich wird er nur 5.000.000 $ bekommen, weil es ja auch eils eigenverschulden ist... ;)

bin mal gespannt... ;)
Kommentar ansehen
28.01.2008 07:57 Uhr von Jaecko
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ich kannte sowohl das Apple-Zeugs, als auch den Airpod vom Namen her. Bis zu dieser News hab ich beide nie in verbindung gebracht.... Selber Schuld, Apple!
Kommentar ansehen
28.01.2008 08:37 Uhr von Lucky Strike
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
bei Applekunden kann man nie wissen: wobei denen geht es hauptsächlich ums "i" wenn das ding jetzt iAir hießen würde, könnte ich mir gut vorstellen, dass appleuser es verwechseln können. vor allem wenn das ding apfelfrische enthält. oh und nicht zu vergessen muss es 5 mal so teuer sein und halbsoviel können wie konkurrenzprodukte bis es wirklich ein apple-produkt ist
Kommentar ansehen
28.01.2008 13:32 Uhr von foxymail
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
der airpod: wird beim Kosten-Nutzen-Faktor wahrscheinlich besser abschneiden :)
Ich seh schon Steve Jobs auf der Bühne stehen: Ich habe hier einen Lufterfrischer, der hält 10 Tage und kostet nur 15 Euro. Düfte könen nur von der Äppl Hompätsch runtergeladen werden und nur mit einem Mäck auf den Ei Air-Pott übertragen werden.

Und die Menge jubelt....

P.S. ind Deutschland wird der Lufterfrischer nur mit einem 24 Monats-Klopapierabo zu haben sein.
Kommentar ansehen
28.01.2008 14:19 Uhr von DJNightfly
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
was will uns Apple damit sagen: das sein Kunden alle zu dumm sind und es nicht merken würden was sie sich da an die Ohren halten? Danke Apple aber da solltet Ihr euch lieber um wichtigere sachen kümmern wie z.b. mal eine fehlerfrei funktionierende Software für das Iphon
Kommentar ansehen
28.01.2008 14:51 Uhr von philosolver
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@allsehendes Auge: Die Ähnlichkeit ist schon da, da haste Recht! Nicht nur im Grundaufbau, sondern auch bezüglich der Farbvielfalt. Das weiße Exemplar zeigt am besten, dass es sich nicht um zufällige Namensähnlichkeit handelt:
http://www.blueair.com/...

Wer glaubt, Apple würde nicht zu Schaden kommen, dem sei gesagt: Die Firma BlueAir hat keinen Cent in den Aufbau einer Marke gesteckt, profitiert aber vom Apple-Image. Ist das Eurer Meinung nach OK?!
Kommentar ansehen
28.01.2008 15:44 Uhr von ___joe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Handliches Format: Ja, ich denke auch das man sie erwechseln kann. In die Hemdtasche passen ja beide ... :-)

Farbvielfalt ist definitiv eine Entdeckung von Apple, ja ?
Denke da mal an Tapeten oder schlicht und ergreifend an Farbkübel. Die gab es in einer Vielfalt schon, als man Apple noch gar nicht kannte ...
Buntstifte, mein Gott, da gibt es mittlerweile ja auch schon mehr als die 3 Grundfarben ...

@philosolver
Mal ehrlich, du verwechselst die beiden Teile ?
Das würde mir an Deiner Stelle zu denken geben. Diese Lufterfrischer sind grösser als so ein Teddy (25cm) und Dir fällt dieser Unterschied nicht auf ?
Kommentar ansehen
28.01.2008 15:56 Uhr von sokar1
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Schon komisch: Kaum ist man hier mal nicht pro-Apple gibts gleich Minuspunkte^^
Windows und Linux aus Überzeugung!!
Kommentar ansehen
28.01.2008 18:54 Uhr von tiis
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
tja: billige werbung, man siehts ja hier
Kommentar ansehen
10.02.2008 17:55 Uhr von CallToPower
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
also ich finde: das auch gerechtfertigt! es könnte mit iPOD und AirPort verwechselt werden! ich unterstütze apple voll und ganz!

Refresh |<-- <-   1-25/25   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Thailänderin prophezeit Vermögen zu ihrem Tod: Ihre Sarg-Nummer sind Lottogewinn
Erste Schaffnerin Frankreichs bekommt 120.000 Euro Entschädigung wegen Sexismus
Nach Steuerskandal: Sparkassenpräsident Georg Fahrenschon gibt Rücktritt bekannt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?