27.01.08 19:37 Uhr
 274
 

Landtagswahlen in Niedersachsen: CDU steht als klarer Sieger fest

In Niedersachsen haben die Landtagswahlen einen eindeutigen Gewinner: Die CDU. Insgesamt kommt die Partei von Ministerpräsident Christian Wulff auf 41,8 Prozent der Wählerstimmen. Dies ergeben Hochrechnungen des ZDF.

Die FDP, bis dato Koalitionspartner der CDU und wohl auch zukünftiger Regierungspartner, kommt auf acht Prozent. Ebenso bei acht Prozent stehen auch die Grünen.

Die SPD hat das schlechteste Ergebnis überhaupt in Niedersachsen hinnehmen müssen. Die Partei kommt lediglich auf 31 Prozent. Ins Parlament sind auch die Linken eingezogen, die auf 7,1 Prozent gekommen sind.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: CDU, Niedersachsen, Sieger, Landtag, Landtagswahl
Quelle: www.idowa.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Leipzig: Integrationsmaßnahme wegen fehlender Teilnehmer eingestellt
Italien schließt Mittelmeerroute für Migranten
Iran möchte Blockierung von Twitter aufheben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.01.2008 20:05 Uhr von Der Erleuchter
 
+6 | -19
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
27.01.2008 20:28 Uhr von Webmamsel
 
+12 | -5
 
ANZEIGEN
linksruck = absturz? ich begreife nach wie vor nicht warum.

was ist an einem linksruck so negativ?
was ist an diesen forderungen so schlecht?
soziale gerechtigkeit
hartz4 muss weg?
rente mit 67 weg
hochschulgebühren weg, bildung ist ein grundrecht
industrie keine steuergeschenke in millardenhöhe
alte rentenformel wieder einführen
deutsche soldaten aus afganistan raus
ganze agenda 2010 weg
und noch so viel mehr

erkläre mir bitte jemand, was ist daran denn nur schlecht?
Kommentar ansehen
27.01.2008 21:20 Uhr von JCR
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
@Der Erleuchter: Uiii, die bösen Kommunisten kommen.

Am besten, sie verstecken sich bis zum Ende dieses Jahrhunderts im Keller, damit der Oskar sie nicht findet ;-)
Kommentar ansehen
27.01.2008 22:06 Uhr von JackHack
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Gott sei Dank...
Grüsse
Kommentar ansehen
27.01.2008 22:23 Uhr von JackHack
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
@Webmamsel: ich wünsche mir auch viel...
man muss es nur realistisch betrachten...
Leute wie Oskar Lafontaine Populisten...die das Volk leeren Forderungen und Verprechen auf Ihre Seite ziehen wollen...
denkst Du wirklich, der würde, wenn er in der Verantwortung steht etwas zerreißen?
.
Du hast wohl seine Flucht aus der SPD nicht miterlebt???
Dort hatte er schon einmal die Möglichkeit in demokratischer Weise etwas für die Bundesrepublik Deutschland zu leisten.
Ein Hund der laut bellt beisst nicht... so könnte man Oskar und seine Linke beschreiben...
Aber gefährlich fürs Land sind sie doch, weil sie das einfache Volk mit leeren Phrasen aufwiegeln.
Grüsse
Kommentar ansehen
27.01.2008 22:42 Uhr von Summersunset
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@Webamsel: Ich kann mich JackHack nur anschließen.

Selbstverständlich wäre es toll, wenn wir alle nur bis 60 arbeiten müssten, deutsche Soldaten sich biedermeierisch nur um Deutschland kümmern müssten und alle Menschen schön viel Geld bekommen könnten...

Nur wurde HartzIV doch nicht eingeführt um die Menschen zu ärgern oder sie zu demütigen, aus der veränderten Gesamtlage in Deutschland mussten und müssen nun einmal Konsequenzen gezogen werden.

Mir fällt da der Vergleich mit einem stark übergewichtigen Menschen ein. Selbstverständlich ist er nicht glücklich darüber, wenn sein Trainer sagt, du musst absofort Diät halten und viel Sport treiben. Und sicherlich werden die Effekte dieser Kur auch nicht nach zwei Wochen anschlagen aber langfristig ist es das beste für ihn.
Die Linke verhält sich eher so, dass sie dem Übergewichtigen Kuchen anbietet und dazu meint, dass das Übergewicht schon von alleine wieder weg geht. Selbstverständlich ist das in dem Moment angenehmer und schöner nur langfristig würde unser lieber Mann dann recht früh in einem überdimensionierten Sarg liegen.
Kommentar ansehen
27.01.2008 23:26 Uhr von El Indifferente
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@JCR: "Am besten, sie verstecken sich bis zum Ende dieses Jahrhunderts im Keller, damit der Oskar sie nicht findet ;-)"!

Danke, danke. Das war der Lacher des Jahres auf SN bis jetzt für mich.
Der böse, böse Oskar.
LOL
Kommentar ansehen
27.01.2008 23:33 Uhr von El Indifferente
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@JackHack: "Du hast wohl seine Flucht aus der SPD nicht miterlebt???
Dort hatte er schon einmal die Möglichkeit in demokratischer Weise etwas für die Bundesrepublik Deutschland zu leisten."

Da muss man wohl etwas unterscheiden. Oskar Lafontain hat ja den Posten als Finanzminister nicht verlassen (bzw. die SPD) weil er nichts verändern wollte, sondern weil er gesehen hat, das sein Chef (erinnert ihr euch überhaupt noch an "Ich-will-da-rein-Schröder" ) keinerlei Interesse an einer Veränderung hatte. Der "Genosse der Bosse" war nicht das was Oskar sich vorgestellt hat. Ausserdem hat der Mann Jahrelang Verantwortung übernommen als Saarländischer Ministerpräsident.
Kommentar ansehen
27.01.2008 23:44 Uhr von MitHanDir
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@ Summersunset: Ein richtig guter Vergleich mit dem Dicken und den Kuchen das werde ich mir merken! ;)
Kommentar ansehen
28.01.2008 00:18 Uhr von Mario78
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Mhh guter Vergleich: Also das ist wirklich ein toller Vergleich...so mit Diaten erhöhen und den Kuchen anders verteilen bzw es den Ärmeren nehmen und den Reichen zubuttern und noch tiefer in den Arsch stecken...uuuh da passt ja kaum noch was rein.

Die zugebutterten Fetten haben dann auch die fettesten Konten und laben sich weiter wegen Leuten wie dir... Nur wollen die "Fetten" noch meeeehr und haben deshalb diese tolle Politik gekauft.

Ja klickt ruhig minus,aber erzählt mir nicht das die derzeitige deutsche Politik nicht total Lobbyverseucht und das komplette Volk verscheißert und ausraubt. Schaut doch nur mal was die so nach ihrer tollen Politikerlaufbahn so machen z.B. in welchen Vorständen die sitzen usw.
Kommentar ansehen
28.01.2008 00:21 Uhr von Mario78
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
nochwas: "Die CDU/SPD verhält sich eher so, dass sie dem Übergewichtigen mehr Kuchen anbietet und dazu meint, dass das Übergewicht schon von alleine wieder weg geht.Scheiß auf die Abgemagerten verliere der Gesellschaft. Selbstverständlich ist das in dem Moment angenehmer und schöner für die Dicken nur langfristig würde unser lieber Mann dann recht früh in einem überdimensionierten Sarg liegen."
Kommentar ansehen
28.01.2008 08:08 Uhr von meisterthomas
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
rot-schwarz-gelb? Die SPD war nicht nach ihren Worten, sondern mußte endlich an ihren Taten bemessen werden. So daß die Waagschale zugunsten der CDU ausschlug.

Die Linken bringen ein neues Prisma in die politische Landschaft, an dem sich die politischen Farben aller Parteien neu brechen werden.

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Leipzig: Integrationsmaßnahme wegen fehlender Teilnehmer eingestellt
Italien schließt Mittelmeerroute für Migranten
Kaprun: Mann versetzt deutscher Touristin einen Faustschlag und verletzt sie schwer


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?