27.01.08 09:45 Uhr
 383
 

Startech tunt Jeep Patriot: Abschlepphaken-Attrappe inklusive

Startech, Tochter des Tuning-Unternehmens Brabus, bringt für den Jeep Patriot mehrere Ausstattungen auf den Markt. Mit dem Turbodiesel-Aggregat können die Käufer durch ein optionales Bauteil die Leistung um 40 PS auf 180 PS steigern. Dadurch erhöht sich das Drehmoment um 360 Nm.

Innen können sich die Kunden für individuelle Lederausstattungen oder Zubehörteile aus Edelstahl mit Logo entscheiden. Außen können eine Karosserieabsenkung um 30 Millimeter, eine heckseitige Dachspoilerlippe und Felgen aus Leichtmetall (19 oder 20 Zoll) für einen besseren Eindruck sorgen.

Selbst am vorderen Stoßfänger wurde an eine Attrappe von einem Abschlepphaken gedacht. Weiterhin können vorne und hinten Unterfahrschutzblenden angebracht werden. Verchromte Teile für Kühler, Scheibenwaschdüsen und Außenspiegel sind ebenfalls erhältlich.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hrungnir1
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Start, Patriot, Jeep, Attrappe, Abschlepphaken
Quelle: www.auto-motor-und-sport.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Ford zahlt Mitarbeitern 10 Millionen Dollar wegen Sexismus und Rassismus
Freiheit im Wohnmobil - Branche ist trotz Dieselskandal zuversichtlich
IAA 2017: Diese Autobauer haben abgesagt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.01.2008 21:38 Uhr von hrungnir1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Abschlepphaken-Attrappe? Warum nicht gleich noch eine Anhängerkupplungsattrappe oder Flügeltürenattrappen? Für mich ist und bleibt ein Auto ein Gebrauchsgegenstand, ich kann diesen Hype derzeit nicht nachvollziehen, der sich auf möglichste protzige und leistungsstarke Autos bezieht. Wollen die Käufer damit vielleicht etwas kompensieren?
Kommentar ansehen
27.01.2008 11:05 Uhr von Y4nnick
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
@Autor: bist du irgendwie neidisch auf die Leute, die es sich leisten können ihr Auto zu tunen? Ist nur eine Vermutung.

Es gibt bestimmt Leute die damit was kompensieren wollen, aber es gibt auch welche die es aus anderen Gründen machen, sei es weil sie es einfach individuell mögen oder einfach ein bisschen schneller oder oder oder...

Auch das ein Auto für dich ein Gebrauchsgegenstand ist ist schön und gut, auch der PC ist für mich ein Gebrauchsgegenstand, trotzdem hab ich bis jetzt ca 300€ für´s "tuning"(In dem Fall wäre aufrüsten das bessere Wort) ausgegeben, weil ich einfach was individuelles haben wollte, und ich irgendwann mit der Leistung nicht mehr zufrieden war.

Klar kann man Auto und PC nicht direkt vergleichen, aber trotzdem, der der es sich leisten kann und es für richtig hält soll an seinem Auto machen können was er will.

News ist gut geschrieben 4*

mfG y4nnick
Kommentar ansehen
27.01.2008 12:09 Uhr von Hady
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Autor: Hype? Seitdem es Autos gibt, wird auch daran geschraubt um das Optimum - sei es Leistung oder Optik - aus den Fahrzeugen rauszuholen. Das ist alles andere als ein Hype!

Zum Thema: Gewisse Sachen, wie die mit dem Abschlepphaken (den ich auf den Fotos in der Quelle übrigens nicht sehe) erschließen sich mir zwar nicht, aber egal. Erlaubt ist was gefällt und vor allem das, was sich für viel Geld verkaufen lässt.
Mir gefällt der Jeep Patriot allerdings grundsätzlich nicht. Mit SUVs kann ich eh nix anfangen. Der Jeep Wrangler ist da eher mein Fall.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?