26.01.08 16:26 Uhr
 210
 

Spanien: Verhaftete Terroristen wollten auch in Deutschland Terror verbreiten

Vor einer Woche wurden 14 verdächtige Männer von der spanischen Polizei festgenommen. Laut der spanischen Zeitung "El País" sollen sie nicht nur Anschläge in Spanien, sondern in ganz Europa geplant haben, auch in Deutschland sollte ein Selbstmordanschlag verübt werden.

Das Bundesinnenministerium konnte dazu dem "SPIEGEL ONLINE" noch nichts sagen. "Wir verweisen dazu auf die spanischen Behörden", hieß es nur. Laut der spanischen Behörden waren die Pläne für die Anschläge schon im fortgeschrittenen Stadium.

In der U-Bahn von Barcelona sollten sich Selbstmordattentäter in die Luft sprengen. Der Polizeichef Spaniens, Joan Mesquida, sagte: "Wir können nicht das Risiko eingehen, dass solche Leute ihre Absichten eines Tages in die Tat umsetzen."


WebReporter: PortaWestfalica
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Deutschland, Deutsch, Terror, Spanien, Terrorist
Quelle: www.spiegel.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.01.2008 21:24 Uhr von Vandemar
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
@PortaWestfalica: Was willst du erwarten auf einer Newsplattform, auf der platter Antiamerikanismus und Bestreiten terroristischer Tätigkeiten (außerhalb der amerikanischen und israelischen Regierung) an der Tagesordnung des geistigen Horizonts vieler User sind?
Kommentar ansehen
27.01.2008 11:56 Uhr von outis
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das wird Schaeuble freuen: Ja, das wird ihn freuen. Bloß ist die Frage hierbei, ob es sich auch um idiotische Terroristen handelt, die eher in ihrem Auto durch ihren hochempfindlichen Sprengstoff sterben, als auf irgendeinem Platz oder in der U-Bahn.
Ueberhaupt: Wie viele Menschen sind denn in den vergangenen Jahren in Deutschland durch Terroristen umgekommen? Null. Ich wuerde mich eher vor so einem LKW-Fahrer fuerchten...

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Olympia 2018: Deutsches Eishockey-Team besiegt Schweden
Olympia 2018: Deutsche Bob-Frauen holen überraschend Gold
Mexiko: In längster Unterwasserhöhle der Welt 15.000 Jahre alte Knochen gefunden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?