26.01.08 15:03 Uhr
 3.497
 

Bayern: Statt nach Hause zu fahren, flogen zwei Ausreißer nach Gran Canaria

Ein 16-Jähriger aus Rosenheim war mit seinem Freund (17) aus München am 9. Januar von zu Hause ausgerissen. Es wurde bereits mit einer polizeilichen Vermisstenanzeige nach ihnen gesucht. Sie begaben sich dann auf eine Deutschland-Rundreise durch mehrere Städte.

Den Kurztrip wollten sie bereits in Freiburg beenden und riefen zu Hause bei den Eltern an. Der Vater eines Jugendlichen ließ dann Rückfahrkarten am Bahnhof in Freiburg hinterlegen. Nachdem sie aber keine Lust mehr auf die Heimreise hatten, verkauften sie die Tickets und ein Handy.

Von den Einnahmen kauften sie sich dann Flugtickets auf die Insel Gran Canaria. Als die finanziellen Mittel erschöpft waren, gingen sie zum Konsulat und dieses besorgte dann den Rückflug nach Deutschland. Am vergangenen Donnerstag wurden sie dann von ihren Eltern in München abgeholt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: jsbach
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Bayern, Bayer
Quelle: www.pnp.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Mann schießt sich versehentlich Nagel ins Herz und fährt selbst in Klinik
Frankreich: 93-Jähriger reißt aus Seniorenheim aus, um sein Date zu treffen
Marihuana-Firma kauft US-Kleinstadt und will Kiffer-Tourismusort daraus machen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.01.2008 13:12 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das Jugendliche mal für „ein paar Tage abtauchen“, davon liest man öfters. Aber quer durch Deutschland (siehe Quelle) und dann noch mit dem Flugzeug auf die Insel? Die Eltern werden froh sein, dass ihre Kinder wohlbehalten Zuhause angekommen sind. Erzieherische Maßnahmen?
Kommentar ansehen
26.01.2008 15:58 Uhr von Snak3
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
jaj, ja, da sieht man mal wieder, was aus überstürzten Entscheidungen wird...

Aber is ja noch mal gut ausgegangen.
Kommentar ansehen
26.01.2008 16:04 Uhr von beatbudeberlin
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
also ich find die ganze aktion eigentlich ziemlich cool. man stelle sich zwei pubertierende jungs auf einem trip durch deutschland vor, welchen sie dann auf einer schönen insel ausklingen lassen.
geld alle? kein problem!
ab zum konsulat und schon gehts nachhause.
mich würde interessieren, ob denen jetzt eine strafe oder geldbuße auferlegt wird?
Kommentar ansehen
26.01.2008 16:22 Uhr von fireblade07
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Ist doch nicht schlimm. ^Find ich jetzt nicht so schlimm.
Bin auch mal abgehauen nach Kroatien für paar Tage.
Die zwei waren ganz schön spontan.

Aber vielleicht liegt es daran das uns die Stadt Rosenheim nicht gefällt. Ich komme da auch her^^
Kommentar ansehen
26.01.2008 17:01 Uhr von ParaKnowYa
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Snak3: Meinst du mit "überstürzter Entscheidung" die geplante heimreise der beiden, die dann aber doch nicht ausgeführt wurde? ;) ;)
Kommentar ansehen
27.01.2008 08:08 Uhr von wer klopft da
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
solch ein Trip macht man besser im Sommer.Da kann man auch mal im Freien schlafen ;o)

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nachricht, dass Polizei Straftaten von Flüchtlingen vertuschen soll, ist fake
Etwa 100 Flüchtlinge machen Zuhause Urlaub
Fußball: BVB-Spieler Sokratis kritisiert Kollegen Ousmane Dembélé


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?