26.01.08 14:19 Uhr
 6.748
 

Nokia: Massiver Imageschaden bei den Verbrauchern

Bereits kurze Zeit nach der Bekanntgabe der Werkschließung in Bochum ist das Image des Nokia-Konzerns stark gesunken. Die Zahlen beruhen auf Studien des Marktforschungsinstitutes Psychonomics in Köln.

Demnach sank der allgemeine Imagewert von Nokia in der Zeit vom 15. bis 23. Januar auf minus 14 Prozent, vorher war er noch auf plus 41 Prozent. Der Wille, Nokia weiter zu empfehlen, war vor einigen Tagen noch auf plus 48 Prozent. Mittlerweile sank dieser auf minus sechs Prozent.

Auch in sechs weiteren Kategorien sanken die Beurteilungen des finnischen Konzerns vom Positiven ins Negative. Für die Ermittlung der Zahlen wurden jeden Tag 1.000 Bürger befragt und positive und negative Urteile verglichen.


WebReporter: bounc3
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Nokia, Verbraucher, Verbrauch, Image
Quelle: www.handelsblatt.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schicht im Schacht - Chat-Dinosaurier AOL Messenger abgeschaltet
Eine der weltgrößten Bitcoin-Börsen vermutlich von Nordkorea gehackt
Air Berlin-Pleite: Politiker kritisieren Millionenkredit für Fluggesellschaft

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

48 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.01.2008 14:27 Uhr von Vollstrecker666
 
+29 | -91
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
26.01.2008 14:28 Uhr von ShorTine
 
+17 | -12
 
ANZEIGEN
Nokia-Klingelton? Gibt es nicht einen bekannten Klingelton, der auf jedem Nokia-Handy gespeichert ist?

Wer den in seinem alten Handy noch eingestellt hat, läuft ja fast Gefahr, zusammen geschlagen zu werden. Stellt den lieber sofort ab!

Wie ging der eigentlich nochmal?
Kommentar ansehen
26.01.2008 14:41 Uhr von Jimyp
 
+21 | -69
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
26.01.2008 14:48 Uhr von miccon
 
+36 | -12
 
ANZEIGEN
Nokia Pfui Teufel: Jeder der sich ein neues Handy anschaffen will sollte sich gut
überlegen ob es ein Nokia Handy sein muß.

Es gibt andere Handys die auch gut sind Weltmarktführer hin oder her
Denen muss unbedingt Ihre Grenzen ausgezeigt werden bei 7 Mrd Gewinn muss mann kein Werk in Deutschand schließen

Das ist eine Frechtheit zumal es von unseren Steuergeldern finanziert worden ist.
Ich sage NOKIA nein Danke
Kommentar ansehen
26.01.2008 14:54 Uhr von Vollstrecker666
 
+11 | -40
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
26.01.2008 14:58 Uhr von miccon
 
+29 | -8
 
ANZEIGEN
NOKIA nein Danke: Wenn ein Konzern über 7 Mrd Euro Gewinn macht ist es doch sehr Fragwürdig ein Werk zu schließen welches keine Rote Zahlen schreibt.

Zumal dieses durch Deutsche Steuersubventionen gebaut wurde.

Hier trägt auch der Staat mitschuld wie kann das sein das so ein Konzern überhaupt Subventionen bekommt.

Ich kann nur sagen Pfui kein Nokia Handy mehr am Deutschen Markt wer nicht so Denkt trägt mitschuld an Steuerverschwendung.

Andere Handys sind auch gut aber dies Devise lautet bei Nokia billig produzieren und teuer verkaufen.

Für mich jedenfalls ist Nokia TOT
Kommentar ansehen
26.01.2008 15:04 Uhr von delerium72
 
+8 | -13
 
ANZEIGEN
@ShorTine: Der ging in etwa so: tüdelütüt tüdelütüt :-)

Nannte sich auch "do_mi_so"
Kommentar ansehen
26.01.2008 16:08 Uhr von Michimicha
 
+24 | -3
 
ANZEIGEN
Sony Erisson: Baut seine Handys in China.

Nokia sind einfach nur die letzten die die Endmontage von D nach Rumänien verlagern.
Alle anderen sind doch schon fort, wo war da der Aufschrei? Wer kauft die Handys für einen Euro?
Kommentar ansehen
26.01.2008 16:17 Uhr von Bluesharkseven
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
Nokia: Klasse ist auch das sie umziehen um die Produktionskosten zu mindern, bloß wir haben davon nix, Handys werdne immer noch so teuer bleiben und net billiger und die machen nur noch mehr gewinn
Kommentar ansehen
26.01.2008 16:31 Uhr von Petaa
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
normal: Nokia steht bei mir mittelrweile genauso auf der schwarzen Liste wie z.B. Samsung, Sony, Acer, Lenovo, Müller (Milch und co.) usw.

Grund ist entweder Auslangerung von Arbeitsplätzen ins Ausland oder Servicewüste bei Problemen ...

Solange ich mir das bei kleinen Produkten leisten kann kaufe ich auch danach. z.B. Beim Autokauf kann ich da leider nicht drauf achten weil ich als Stundent jeden € umdrehen muss
Kommentar ansehen
26.01.2008 16:33 Uhr von sevenOaks
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
es wird im moment viel geschimpft: auf nokia, is wohl auch nachvollziehbar - trotzdem bauen sie nun mal gute handies, was auch nichts verwerfliches ist - habe selber auch ein 6333 und bin zufrieden damit - allerdings kann ich mir im mom bei neukauf kein nokia vorstellen - die sollen das ruhig mal merken, dass diese ´heuschrecken-aktion´, die sie da in bochum gemacht haben, nicht in ordnung ist ;)
Kommentar ansehen
26.01.2008 17:00 Uhr von suhley-mike
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
egal: ich hab mir aus prinzip noch nie ein nolia handy gekauft gehabt.
muss nicht mit der masse mitgehen.
das gleiche gilt auch für nen ipod.

es gibt besseres.
Kommentar ansehen
26.01.2008 17:22 Uhr von Enny
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Massiver Imageschaden: Wer´s glaubt. Aber wer diesen Blödsinn glaubt wählt auch die SPD.
Jeder sollte sich vielleicht mal nur diese eine Frage stellen: "Wo produzieren andere Handyfirmen wie z.B. Sony Ericson ihre Handys ? "
Von daher
Kommentar ansehen
26.01.2008 17:29 Uhr von webfliege
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Ich habe in einer Zeitung einen lesenswerten Komentar dazu gelesen.
Da stand, ob man die Finnen ganz so schnell verurteilen soll, weil man selbst ja auch so handelt.
Ich kaufe natürlich auch beim Günstigsten ein und möchte sparen.
So denkt natürlich auch der Konzern.Geld sparen wo es geht.
Leider ist man ja gezwungen zu sparen bei den ausufernden Kosten die auf einem zukommen.
Selbstverständlich finde ich es nicht OK was der Konzern tut.
Das ganze ist aber so eine komplexe Angelegenheit, da hängt soviel Zusammen, dass es schwirig ist darüber in einem so kleinen Bericht zu urteilen.
Kommentar ansehen
26.01.2008 17:32 Uhr von DerWachner
 
+8 | -9
 
ANZEIGEN
Wie sie alle schreien! Fakt!

Es muss langsam eingesehen werden, das andere Länder die selben Produkte mit der gleichen wenn ncih gar besserer Qualität günstiger fertigen!

Fakt ende!

Das will nur keiner! Ich persönlich versteh Nokia voll und ganz, das nennt sich Gewinnoptimierung!

Jeder Unternehmer würde so handeln!
Kommentar ansehen
26.01.2008 17:59 Uhr von DerWachner
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
@bonsaitornado: Es ist halt immer eine Frage des Geldes!

Die Subvention lief aus, es wurde alles eingehalten, nun brechen sie die Zelte ab!

Legitim!

Es steht nirgends im Vertrag das nach der Subvention weiterhin hier produziert werden muss!
Kommentar ansehen
26.01.2008 18:12 Uhr von sevenOaks
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
@vorredner: allerdings hat nokia nicht die subventionsauflagen erfüllt... (garantierte anzahl von arbeitsplätzen seitens nokia, was nicht eingehalten wurde!)
Kommentar ansehen
26.01.2008 18:57 Uhr von Thomas Nietz
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
So wird es kommen ->>>: Denkt einfach mal etwas weiter....

und stellt euch folgendes Szenario vor:

Die Firmen gehen in die Billiglohnländer, um dort zu produzieren, weil es billiger für sie ist.

Nun floriert aber die Wirtschaftsmarkt des jeweiligen Billiglohnlandes, weil sich die Wirtschaft da ja dort ansiedelt.

Was passiert folgerichtig: Die Kosten steigen.

Was passiert nun in der Zeit in Deutschland: Die Kosten werden geringer, weil wir dann zu einem Billiglohnland geworden sind, da die Wirtschaft uns den Rücken gekehrt hatte.

Was machen nun die Firmen: Sie kommen nach Deutschland zurück, weil die Kosten bei uns niedriger sind, als in den anderen "ehemaligen" Billiglohnländern.

Die Wirtschaft hat hier wieder einen Aufschwung und das Spiel geht von vorne los.

Schon mal darüber nachgedacht? ;-)

Liebe Grüße,

Thomas
Kommentar ansehen
26.01.2008 19:03 Uhr von Schelm
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
hmmmm Auf der NOKIA Germany Website steht unter Corporate Responsibility / Soziales:

"Verpflichtung zur sozialen Verantwortung"

Unser Ziel ist ganz einfach - wir möchten, dass NOKIA weiterhin ein interessantes Arbeitsumfeld bietet - und wir möchten zum Wohl der Gesellschaft, in der wir tätig sind, beitragen. Jeder NOKIA Mitarbeiter entscheidet mit über Leistung und Reputation von NOKIA in den Bereichen Gesundheit, Sicherheit, Mitarbeiterbeziehungen, Corporate Community Involvement und Menschenrechte. Aus diesem Grund ist jeder Mitarbeiter für den Erfolg von NOKIA wichtig, denn er hat Anteil an der Verantwortung für das soziale Engagement."


Aha!
Kommentar ansehen
26.01.2008 19:10 Uhr von boah
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@Thomas: Haha, das denkste so, schön wärsja, mal sehen.. ob sich Deutschland wirklich ändern wird, wenn sie versteht, das keine Unternehmen mehr hier existiere und die Arbeitslosigkeit steigt..

Ich denke nicht,
denn Billig beibt billig, die Arbeiter werden nicht qualitiativ bessser produzieren als hier in Deutschland..

Was glaubt ihr, wieso Deutsche Automobilmarken auf der ganzen Welt so hoch eingeschätzt werden, nicht nur wegen dem Image, sondern auch wegen der Qualität, und dafür bruacht man eben auch gute, sehr gute Arbeitskräfte..



Aber das Deutschland wegen Nokia son tralala macht, na gut, das wüde jedes Land machen, aber damals war es wohl in FInnland (oder in anderen Ländern, wo Nokia Werke geschlossen wurden) genauso, sie haben sich aufgeregt, Deutsche haben sich gefreut, das nokia nach Bochum zieht, genau das gleiche passiert diesmal auch, Rumäner freuen sich..
Ich vermute mal, dass dieses ganze trallala ganz ischer was mit den Subventionen zu tun hat, so fühlt sich wohl Deutschland von Nokia verarscht..
Kommentar ansehen
26.01.2008 22:15 Uhr von kawas600er
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Europa: tja Leute,DAS ist unser heißgeliebtes Europa.
Als Firmen früher nur den günstigsten Standort in Ihrer Heimat suchten war noch alles relativ in Ordnung.
Nun hat sich Europa aber geändert.Es wird der vermeintlich gewinnbringendste Standort innerhalb der EU gewählt um auch noch in den Genuß vieler Subventionen zu kommen.
Wenn dann die" Kuh EU" nichts mehr gibt wandert man dann eines Tages nach Asien ab.
Hat sich einer hier eigentlich aufgeregt das Nokia das Werk nicht in Finnland sondern in Bochum baute?
Boykotts von einigen Landräten ihre Diensthandys von Nokia gegen andere zu ersetzen ist völlig überzogen diese Handys wurden schon bezahlt und der Tausch würde dem Steuerzahler nur Geld kosten.
Und wenn die Politik Mitgefühl heuchelt und Boykots ausruft dann soll sie auch an die Konsequenzen denken .
Denn Firmen die mit dem Standort Deutschland liebäugeln werden sich überlegen sich in Deutschland anzusiedeln falls sie solche Torturen von der Politik ausgerufen, fürchten müssen.
Wieviel Deutsche Firmen lassen irgendwo auf der Welt produzieren?
Sollen diese alle boykottiert werden?
Leider gibt es in Deutschland kein bißchen Vaterlandsliebe mehr (Nationalstolz sage ich besser nicht sonst bin ich ein Rechter) in der soziale Gerechtigkeit noch etwas zählt.
Kommentar ansehen
27.01.2008 01:12 Uhr von Prinz_taly
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
ich verstehe eh nicht warum alle denken nokia handys sind die besten.
ich finde das war mal früher und die meisten sind auf diesem hype hängen geblieben
samsung und sonyericsson sind viel besser finde ich

die schließung des werkes in deutschland finde ich aber auch eine frechheit
Kommentar ansehen
27.01.2008 04:31 Uhr von Major_Sepp
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Ich bin heute: durch ein Einkaufszentrum gelaufen in dem ein Nokia Shop ist. Es tat mir schon beim vorbeilaufen weh als ich sah, dass dieses Ding rammelstvoll war....
Kommentar ansehen
27.01.2008 06:16 Uhr von FallDown99
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
erstaunlich: wie viele dumme Deutsche es gibt, halten Firmen nun schon für die Wohlfahrt.
Kommentar ansehen
27.01.2008 09:41 Uhr von ter
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Kauft Trigema: damit ihr bei der nächsten Demo gegen die Finnen auch politisch korrekt gekleidet seid.

Das Nokia die Subventionen kassiert hat, ist nachvollziehbar. Das sie nach Ablauf der Frist ihr Werk verlagern ist bedauerlich, aber eine Entscheidung der Firma. Nicht in Ordnung ist wie diese Standortverlagerung durchgeführt wird. Das hätte man mit dem Betriebsrat schon besprechen sollen, bevor der erste Spatenstich in Rumänien gemacht wurde. Das Verhalten von Nokia zeigt einfach nur soziale kälte. Da kann ich die Wut der Menschen verstehen und es schadet auch nichts, wenn man durch Kaufboykott mal ein Zeichen setzt um den Konzernen zu zeigen, dass Käufer auch Macht haben.

Refresh |<-- <-   1-25/48   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bericht: "Ich möchte einfach leben", erzählt ein Obdachloser
Nordkorea Konflikt: Trump setzt auf Putins Hilfe
Studie: WLAN soll Schuld sein an immer mehr Fehlgeburten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?