26.01.08 14:04 Uhr
 198
 

Starnberg: Buchhalterin unterschlägt ihrem Arbeitgeber 450.000 Euro

Eine 31-jährige Buchhalterin wird sich demnächst vor Gericht verantworten müssen. Sie hatte in dem Unternehmen, in dem sie seit 2005 arbeitete, rund 450.000 Euro unterschlagen und an zwei Freundinnen überwiesen.

Nach Aufdeckung der Tat wurde sie am vergangenen Mittwoch in München verhaftet und in Untersuchungshaft genommen. Ihr Arbeitgeber hatte Umbauarbeiten im großen Stil vergeben und die Kontoristin beglich die Rechnungen nicht an die Firmen, sondern überwies die Beträge auf die Konten der mit ihr befreundeten Frauen.

Die Frauen hoben das Geld ab und übergaben es der Buchhalterin. Oder aber sie überwiesen das Geld auf das Konto der Buchhalterin. Auf die Freundinnen wird noch ein Verfahren wegen Geldwäsche zukommen.


WebReporter: jsbach
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Euro, Arbeit, Arbeitgeber
Quelle: www.sueddeutsche.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Bild" erstattet Anzeige gegen Münchner Polizei
Bangladesch hat fast eine Million Rohingya-Flüchtlinge aus Myanmar aufgenommen
Braunschweig: Bei spektakulärer Flucht verfolgen 21 Polizeiautos 18-Jährigen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.01.2008 11:07 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Im Gegensatz zu dem Bankangestellten in Frankreich, der die Bank um fünf Milliarden Euro geschädigt hat, ist dies ein „kleiner Fisch“. Aber gerade bei finanziellen Angelegenheiten: Vertrauen ist gut – Kontrolle ist besser.
Kommentar ansehen
26.01.2008 23:38 Uhr von E-Woman
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
tja: Gier frisst Hirn. Und das so etwas irgendwann auffällt, zeigt eben, das der Verstand nicht ausreichte. Pech gehabt.
Kommentar ansehen
27.01.2008 03:34 Uhr von andreascanisius
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
lol: Geldwäsche...Also geldwäsche sieht für mich anders aus ^^

Schaut euch einfach mal die ganzen türkischen Internetcafes an und fragt euch, wie die sich über Wasser halten können. ^^

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Bild" erstattet Anzeige gegen Münchner Polizei
Achtung: Dreiste Abschlepp-Abzocke
Fußball: Superstar Neymar erhält erste Rote Karte bei Paris Saint-Germain


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?