25.01.08 20:48 Uhr
 4.112
 

A 2: Überholvorgang gescheitert - LKW-Fahrer schießt mit Erbsenpistole

Auf der Autobahn 2, in der Nähe von Beckum (Nordrhein-Westfalen), versuchte ein Lastwagenfahrer einen anderen LKW zu überholen.

Doch der Überholvorgang scheiterte. Der 42 Jahre alte LKW-Führer öffnete daraufhin das Seitenfenster und schoss mit einer Erbsenpistole auf den anderen Lastwagen.

Der Fahrer (39 Jahre) des beschossenen LKW informierte die Polizei, die den anderen LKW-Fahrer schließlich stoppte. Gegen den Mann wurden Ermittlungen wegen gefährlichen Eingriffs in den Verkehr eingeleitet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Fahrer, LKW
Quelle: www.wdr.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Indien: Frau lässt sich wegen fehlender Toilette in Haus scheiden
"Breitbart" zeigt Bild von Lukas Podolski als Flüchtling
Polizei findet Marihuana in Baumkronen in bayerischem Wald

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

19 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.01.2008 21:03 Uhr von cookies
 
+16 | -9
 
ANZEIGEN
LKWs auf der Autobahn sind tickende Zeitbomben! Entweder sind die Fahrer übermüdet oder so unter Druck, dass sie alles tun, um vorwärts zu kommen.
Da ich selbst nur einen "kleinen" FIAT fahre, suche ich das Weite, wenn ich einen LKW sehe, denn kleine Autos haben in einem Crash eine noch geringere Chance. Außerdem nehmen LKWs auf die kleinen überhaupt keine Rücksicht.

Schaut mal, wie schnell die auf einer Baustelle fahren. Die Geschwindigkeit wird nicht reduziert!
Kommentar ansehen
25.01.2008 21:05 Uhr von kiem
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
kurze Frage: Welcher LKW-Fahrer ist jetzt eigentlich der, der geschossen hat, der der versucht hat zu überholen oder der der beinahe überholt wurde? (Ich hoffe meine ehemalige Deutschlehrerin sieht diesen Satz mit den fürchterlich vielen "der" nicht)
Kommentar ansehen
25.01.2008 21:07 Uhr von wolfle51
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Erbsenpistole *g*: Na, wenn der mal nichts an der Erbse hat?!
Kommentar ansehen
25.01.2008 21:12 Uhr von Köpy
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Das Problem: bei diesen Elefantenrennen ist ja. Keiner von Beiden will nachgeben. Ich sehe das fast jeden Tag, dass der Überholte selten mal um ein, zwei km/h mit der Geschwindigkeit runtergeht damit der Überholende schneller an ihn vorbeiziehen kann. Erst Dienstag hab ich sowas erlebt. Der Überholvorgang ging über eine Strecke von, 4,5km. Erlaubt sind meines Wissens max 2km, oder?
Kommentar ansehen
25.01.2008 21:25 Uhr von Chriz82
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
Fußnägel schneiden soll ja auch LKW Fahrer geben, die sich während des Fahrens die Fussnägel schneiden, sich einen runter holen (wer kennt die Fernfahrermuschi nicht? - Thermoskanne mit Gehaktem gefüllt) oder Bücher lesen. Und dann passieren so schreckliche Unfälle wie erst vor wenigen Tagen auf der A2.
Kommentar ansehen
25.01.2008 22:32 Uhr von thomasausbo
 
+2 | -22
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
25.01.2008 22:36 Uhr von Nasa01
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@Münte: Du hast absolut recht.
Allerdings: Sieh dir mal die Fahrer an, die solcherlei Fahrstil an den Tag legen: Zu 90 Prozent junge Spunde.
Diejenigen, die schon länger "auf Achse" sind wissen um die Sinnlosigkeit, und lassens bleiben. Wird eben der Tempomat um 2 km/h niedriger eingestellt, dann passts auch wieder.
Achja noch ein kurzer Satz an cookies:
Du kannst dir ja dein Benzin direkt an der Raffinerie abholen.
Bei der Gelegenheit schaust noch schnell in Holland vorbei und bringst deiner Frau ein paar Blumen mit.
:-)
Kommentar ansehen
26.01.2008 05:19 Uhr von Köpy
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
.. wenn ich nen LKW vor mir habe, steht meisten 93 auf dem Tacho und auf meinem Navi 89km/h. Aber wegen den paar km/h soll man sich doch net streiten oder? Wenn vor mir nen Elefantenrenn stattfindet, vergleiche ich immer (aus Langeweile) die Geschwindigkeiten die beide drauf haben. :o)

ähm.. mal ne Frage. Wie schnell könnte eigentlich nen voll beladener 40Tonner mit 500PS Zugmaschine, ohne Limiter!!, laufen?
Kommentar ansehen
26.01.2008 13:35 Uhr von Borgir
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
naja: der hat doch mal einen richtigen schatten oder??
Kommentar ansehen
26.01.2008 13:46 Uhr von remyden
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
ich weiß nicht, warum wird hier nicht öfters von unseren Rechtshütte eingeschritten.
Der Überholende sollte ca 10 km/h schneller sein als der zu Überholende. Oft sind es nur 1- 2 km/h und das baut Stau´s auf.
Kommentar ansehen
26.01.2008 17:18 Uhr von Sascha_der_liebe
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Antwort eines LKW-Fahrers: Hallole.
Mal eine Antwort auf die Frage vom Köpy: Technisch gesehen können sie um die 140km/h fahren ABER die STVO schreibt für LKW ab 3,5to maximal 80km/h vor. In der Betriebserlaubniss der LKW steht "zulässige Höchstgeschwindigkeit" 85km/h.
Fazit: Die letzten Jahre haben gezeigt das alle LKWs zu schnell Unterwegs sind und darum hat die Regierung Geschwindigkeitsbegrenzer "erfunden".
Eine Antwort auf Tobias Claren: OHNE LKW hättest DU keine Versorgung/Entsorgung => DU hättest KEIN Essen/ Trinken/ Benzin/ PKW/ TV/ Video/ Computer/ Möbel/ Heizung...
...UND KEINEN JOB MEHR WEIL KEINER DIE PRODUZIERTE WARE ABHOLT. LKW-Fahre sind NICHT aus Langeweile Unterwegs.
So, das wäre aber hier ein sehr langes Thema und soviel Zeit habe ich aber nicht.
Bin selber LKW-Fahrer und möchte nicht alle Fahrer in Schutz nehmen. Es gibt in jedem Job schwarze Schafe. Auf der Straße fallen diese nur schneller auf. Selber fahre ich höchstens 87km/h damit alle an mir schnell vorbei kommen. Ab und an gibt es Fahrer die mich mit 87,1km/h überholen und dann fahre ich halt die nächsten 500m mit ca. 84km/h damit der andere recht schnell vorbei kommt. Diese Bresiererei bring Zeitlich nichts NUR einen höheren Spritverbrauch (zwischen 87 und 90 sind es schon fast 3 Liter auf 100km).
Das Thema PKW wollte ich zwar auslassen aber da es da ja viel mehr schwarze Schafe gibt als man denkt sage ich da nur eins: SICHERHEITSABSTAND!
So, jetzt höre ich aber auf mit schreiben, bekomme eh schon Ärger mit euch.
Meine Schlussworte: Nehmt alle einfach mehr Rücksicht auf andere egal ob PKW oder LKW.
Danke.
Kommentar ansehen
26.01.2008 18:07 Uhr von fanbarometer
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
wo gibts: erbsenpistolen???

und zu der anderen diskussion:- ganz neu in mode bei brummifahrern: hörbücher hören...ich kann mit einem spannenden hörbuch nicht mal geradaus bügeln...
Kommentar ansehen
26.01.2008 19:35 Uhr von =xel=
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Eure Rechenkünste in allen Ehren aber es bringt natürlich sehr wohl was, wenn der eine, der Bergab schneller ist auf der Strecke schneller fährt, als der andere und der wiederum Bergauf seinen Vorteil nutzen kann. Denn ansonsten bremsen die sich gegenseitig aus.
Soll heißen es bringt bei einem Wettrennen nichts, aber es bringt was, wenn nur die Streckenzeit zählt.

Selbstverständlich bringt es wirtschaftlich gesehen nichts, da der Mehrverbauch an Benzin (bzw. Diesel, mit dem LKWs ja unterwegs sind) schlicht zu teuer ist um durch die gewonnene Zeit ausgeglichen zu werden.

Ich bin aktuell am überlegen einen Blog zum Thema "Auto Gefahren" aufzumachen... Hauptthema dabei werden allerdings mit Sicherheit die Dummheiten der PKW Fahrer und nicht die der LKWler. Denn mindestens 75% der Autofahrer sind schlichtweg nicht in der Lage ihr Fahrzeug verantwortungsbewusst zu führen.
Kommentar ansehen
26.01.2008 19:53 Uhr von peppie2k
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Schneckenrennen sind cool. Am coolsten sind die, wo beide auf gleicher Höhe (+/- 5 Meter) fahren und das über eine Strecke von 10Km. Wenn die Strecke dann 3 spurig wird, und die LKW immernoch nebeneinander fahren, weiss man wie sich Staus entwickeln..

Aber, dass soll nicht gegen alle Brummifahrer gehen, sondern nur gegen die Vollhonks, die ne 2 spurige Autobahn dicht machen.

Apropos, ich erlebe auch jeden Tag, dass Autofahrer sich die Linke Spur zu eigen machen und bei einer erlaubten Höchstgeschwindigkeit von 120 km/h nur schlappe 85-90 km/h fahren. Da könnte ich jedes mal ausflippen. ;)

Nebenbei, ich kann mich noch an ein Erlebnis erinnern, wo ich mit 130 auf der Linken spur gefahren bin und an einer Kollonne LKW vorbei gefahren bin... Plötzlich etwa 50 Meter vor mir, scherrt eine Zugmaschine ohne Anhänger mit 80 Km/h aus ohne zu blinken... das war schon sehr ernüchternd ;)
Kommentar ansehen
26.01.2008 20:04 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Naja, bei: dem Fahrtwind bei ungefähr 90 km/h wird doch keine Erbse auf den Lkw treffen? Aber hat wahrscheinlich eine echte Waffe
vermutet.
Kommentar ansehen
27.01.2008 12:00 Uhr von sünder
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Brummifahrer sind: selber schuld. Diese fadenscheinigen Ausreden mit Termindruck und die bösen PKW Fahrer. Ihr seid nicht fähig euch zu organisieren, also hört das Gejammer über die bösen Spediteure auf. Wenn ihr alle zusammenhalten würdet, konntet ihr schön gemütlich mit 85 Sachen ans Ziel fahren.
Kommentar ansehen
28.01.2008 03:09 Uhr von holgergr
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Zu langsam: Die sogenannten Elefantenrennen gäbe es gar nicht so viele,wenn es nicht so viele Überholverbote geben würde und zwar für Lehre Lkws.Für Beladene Lkws müsste ein Überholen nur erlaubt sein,wenn er schneller ist um mehr als 5 km zum voraus fahrendem Fahrzeug.Jedes Fahrzeug müsste eine Plakette am Fahrzeug haben (und nicht gelogen) wie viel PS der
andere unter der Haube hat,damit der Überholer sieht wie Zugkräftig der andere ist.Wenn alle Pkw und Lkw Fahrer mehr in den Rückspiegel schauen würden und mehr voraus schauend fahren würden und nicht immer nur auf ihr Recht pochen würden
( der kann ja warten,oder ich habe recht usw) würden alle schneller und zügiger vorankommen. Es würde jedem gut tun, wenn er vor einsteigen in ein Fahrzeug sein Gehirn einschalten würde,wenn vorhanden.
Wenn ich bei einer Strecke von 98 km bis zum Ziel und einem Berg von 6 km länge ohne Überholverbot mit einem 40 Tonner fahre und mein Fahrzeug die 6 km Berg schneller hochkomme,weil ich 500 PS unter der Haube habe (gemessen an der Hinterachse) bin ich eine halbe Stunde eher am Ziel. Das habe ich mit einem Kollegen getestet.
Dann kann sich jeder ausrechnen (wenn er kann) warum jeder versucht so oft zu überholen.Ich habe bis jetzt noch keinen Lkw Fahrer kennen gelernt der aus Langeweile schnell unterwegs ist.Der Termindruck ist es nicht alleine,sondern der hohe Kostendruck ist das ganze übel.Dazu kommt,das den Fahrern vom Gesetzgeber immer mehr Einschnitte gemacht werden und denen immer tiefer in die Tasche gegriffen wird bei einem gewollt oder ungewolltem Fehlverhalten.
Dazu kommt auch das der Arbeitgeber immer mehr Auflagen vom Gesetzgeber ( mit hohen Kosten verbunden)
bekommt und den Druck an die Fahrer mit gar keiner oder wenig Ausbildung und so billig wie möglich,weil er Geld verdienen will und auch muss weiter gibt.
Es gibt überall schwarze Schafe,aber wenn jeder ein wenig Rücksicht nehmen würde wäre alles viel einfacher, aber ich glaube nicht das ich sowas noch erleben werde.
Noch eins auf die frage mit 500 PS:
Wenn die richtige Übersetzung an der Hinterachse und am Getriebe vorliegt schafft der Lkw locker über 200 km pro Stunde. Der würde alleine durch die Luft die er vor sich her schiebt jeden Pkw von der Straße blasen ohne ihn zu berühren.
Kommentar ansehen
28.01.2008 08:43 Uhr von Lucky Strike
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
und was is mit dem anderen: lkw-überholmanöver auf zweispurigen autobahnen sind grundsätzlich gefährliche eingriffe in den straßenverkehr.

weil diese drecks 40-tonner einfach zum überholen ansetzten ohne überhaupt mal zu schauen ob da ein pkw mit mindestens 130 angerauscht kommt. dazu wird natürlich aufs blinken verzichtet, braucht man ja auch net....
und dann wird ein 90kmh schneller lkw auf 10km mit 91kmh überholt.

ich bin für ein generelles überholverbot für lkws mit höchstens der ausnahme, dass sie vielleicht bei mindestens 3 spuren überholen dürfen. alles andere ist verboten und wird mit mindestens 25000 euro strafe geahndet, wovon der brummifahrer 5000 und die spedition 20.000€ blechen muss.
(meistens sind es ja die speditionen, welche solchen druck aufbauen dass lkwfahrer übermüdet oder zu schnell fahren)
Kommentar ansehen
28.01.2008 09:33 Uhr von Sascha_der_liebe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hallole: Lucky Strike, mache mal diesen Vorschlag der Bundesregierung. :-)
Was haltet ihr von generellen 90km/h (da heißt PKW und LKW) auf der Autobahn wie in der USA? Da gäbe es dann keine Staus mehr oder?

Refresh |<-- <-   1-19/19   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD: Asylbewerber zurück nach Afrika
Finnland: Turku-Attentäter war wohl in Deutschland
Spanien: Barcelona-Anschlag - Hauptverdächtiger ist tot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?