25.01.08 19:57 Uhr
 1.018
 

Südkorea: Sänger wollte im Fernsehen beweisen, dass er nicht kastriert ist

Um den Sänger Na Hoon A ranken sich seit längerem Gerüchte, dass er wegen eines sexuellen Fehltrittes von der japanischen Mafia kastriert oder seines Penis beraubt worden sein soll. Um die Öffentlichkeit vom Gegenteil zu überzeugen, lud der Sänger zu einer Pressekonferenz, deren Übertragung abgebrochen wurde.

Na Hoon A stieg auf einen Tisch und knöpfte mit den Worten "Muss es ich es Ihnen beweisen?" seine Hose auf. An diesem Punkt der TV-Übertragung verschwand das Bild, nur noch ein Kreischen war zu vernehmen.

Ob der Schlagersänger nun ein Opfer der Mafia geworden ist, erfuhren auch die im Studio anwesenden Journalisten nicht. Mehr als die Unterhose gab es auch für sie nicht zu sehen.


WebReporter: bauernkasten
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Sänger, Fernsehen, Südkorea
Quelle: diepresse.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sorge um britischen Musiker: Sänger Chris Rea bricht bei Konzert zusammen
Jeffrey Dean Morgan könnte Batman in neuem "Flash"-Film spielen
TV-Koch Roland Trettl ließ sich sterilisieren - Nun spricht er über die Gründe

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.01.2008 13:41 Uhr von Borgir
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
schade: hätten sie doch übertragen sollenn...jetzt ist es noch mehr in aller munde
Kommentar ansehen
26.01.2008 14:58 Uhr von Soultrader
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und wir wissen immer noch nicht, ob der gute Mann noch alles zwischen den Beinen hat.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Steam: Spieleplattform verabschiedet sich vom Bitcoin
Kein Champagner mehr: Schweizerin randaliert in Airbus - Außerplanmäßige Landung
Zunehmende Hacker-Angriffe: Cyber-Versicherungen gefragt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?