25.01.08 19:00 Uhr
 464
 

Leichtathletik: Mittelstrecken-Läuferin Süreyya Ayhan lebenslang gesperrt

Langstrecken-Läuferin Süreyya Ayhan wurde vom türkischen Leichtathletik-Verband wegen eines erneuten Dopingvergehens lebenslang gesperrt.

Auch ihr Ehemann und Trainer Yucel Kop wurde vom Verbandsausschuss zu einer zweijährigen Sperre verurteilt.

Beide bestreiten die Vorwürfe des Dopings und wollen gegen das Urteil in Berufung gehen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: yehawk
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Mittel, Leichtathletik, Leichtathlet, Läufer
Quelle: www.sportbild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Berlin und Köln vor dem Aus in der Europa League
Fußball: Everton-Hooligan prügelt in Stadion mit seinem Kind auf dem Arm
Fußball: Mesut Özil soll seinen Wechsel zu Manchester United verraten haben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.01.2008 01:30 Uhr von Playa4life
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
selber Schuld: wer Doping nimmt und dann auch noch so dumm ist und das nach einmaligem Erwischen erneut macht, der hat auch nix anderes verdient.
Da sollte man auch keine Ausnahme machen wer das ist und wie erfolgreich diese Person ist/war. Erster Dopingfund = 2 Jahre Sperre und beim 2.Mal = lebenslange Sperre!

Und Süreyya Ayhan WAR mal ne gute Sportlerin, danach hat sie ihren Trainer Kop geheiratet und danach kam nix mehr von ihr. Statt halbwegs ordentlichen Leistungen hat sie sich auf Kosten des Leichtathletikverbands extra Urlaub gemacht und immer ne extra Wurst verlangt.

Sie hat selber Schuld!!
Kommentar ansehen
26.01.2008 13:44 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
selbst schuld: wer dopt (oder besser, wer sich erwischen lässt) ist selbst schuld.

nochmal:
meine ein-satz-pro-kernaussage-news werden nicht durchgelassen.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanische Behörden ermitteln in der "Durchfall-Masche" - Betrüger identifiziert
Deutsche Rentenversicherung: Immer mehr Menschen verbringen Ruhestand im Ausland
Ägypten: Mindestens 35 Soldaten bei Gefechten mit Islamisten getötet


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?