25.01.08 18:13 Uhr
 4.120
 

"Heil Hitler, Herr Friedman!" - Staatsanwaltschaft Landshut klagt Horst Mahler an

Weil er in einem Interview den früheren Vizepräsidenten des Zentralrats der Juden in Deutschland, Michel Friedman, mit "Heil Hitler" begrüßt und den Holocaust geleugnet haben soll, hat die Staatsanwaltschaft Landshut Klage gegen den Rechtsextremisten und Ex-RAF-Terroristen Horst Mahler erhoben.

Wann der Prozess gegen den ehemaligen NPD-Anwalt Mahler stattfinden wird, steht nach Aussage des zuständigen Amtsgerichts Erding jedoch noch nicht fest.

Den mehrfach vorbestraften Rechtsextremisten erwartet ein Verfahren wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen, Beleidigung und Volksverhetzung. Letztmalig wurde Mahler im November 2007 wegen des Darbietens des Hitler-Grußes zu einer sechsmonatigen Haftstrafe verurteilt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Vandemar
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Staat, Adolf Hitler, Staatsanwaltschaft, Staatsanwalt, Landshut, Heil
Quelle: www.merkur-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Währungshüter lobt Adolf Hitler für "wunderbare" geldpolitische Ideen
Salzburg: Jeder fünfte Schüler kennt Adolf Hitler nicht
Niederlande: Skandal um Kindermalbuch - Adolf Hitler zum Ausmalen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

46 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.01.2008 18:58 Uhr von schlupfloch
 
+8 | -5
 
ANZEIGEN
@news


(ohne Worte)

Hat irgendjemand nicht damit gerechnet???

Wichtiger ist, was am Ende bei rauskommt.

Und interessant ist noch: Wie versucht er sich rauszuwinden, falls er das vorhat.
Kommentar ansehen
25.01.2008 18:59 Uhr von The_Nothing
 
+25 | -15
 
ANZEIGEN
Hmmm.... Meinungsfreiheit? "[...] und den Holocaust geleugnet haben sol [...]"

Das ist eine Meinung, wenn auch eine grottige. Aber bestraft gehört so etwas nicht.

Naja, bei den Vorstrafen und den übrigen Delikten dürfte wohl wieder eine kleine Haftstrafe dabei raus kommen :-)
Kommentar ansehen
25.01.2008 19:18 Uhr von WeirdPope
 
+17 | -10
 
ANZEIGEN
Genau, alle politischen Gegner in den Knast, sofort!!
Kommentar ansehen
25.01.2008 19:23 Uhr von schlupfloch
 
+19 | -6
 
ANZEIGEN
@nothing: Ich hab dir ne positive Bewertung gegeben, da ich auch der Meinung bin, mit Meinungsfreiheit sollte man alle Meinungen meinen. Ansonsten brauch man es nicht mehr Meinungsfreiheit nennen.
Ich hab mal nen Film aus den Staaten gesehen(oder nur ne Serie), wo ein Bürger sich bei nem Polzisten aufgeregt hat, warum er sich um den Schei*s Nazi kümmert und warum er ihn nicht einsperrt. Daraufhin hat der gesagt: Weil auch solch ein Arschloch das Recht dazu hat seine Meinung zu äussern.
(Ist schon ein paar Jährchen her)

Und so solltes auch sein, denn ansonsten ist Meinung verbieten logischerweise das Gegenteil von Meinungsfreiheit. Egal wie beschi**en oder bescheuert Meinungen sind, man sollte sie nicht verbieten. Selbst über brisante Themen, denn sonst nimmt man den Leuten die Auseinandersetzung mit bestimmten Themen. Denn jede Auseinandersetzung wäre dann einseitig. So wie auch jede Diskussion, weil man ja jeden Moment aufpassen muss, ob man für die nächste Antwort eins auf den Deckel bekommt.
Kommentar ansehen
25.01.2008 19:35 Uhr von Nuernberger85
 
+14 | -4
 
ANZEIGEN
ist das kein widerspruch? rechtsextremist und ex-raf-terrorist?
Kommentar ansehen
25.01.2008 19:43 Uhr von schlupfloch
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
@gedeon: Damit wäre dann das mit dem Holocaust abgetan. Aber nicht die geschmacklose Begrüßung.
Kommentar ansehen
25.01.2008 19:44 Uhr von JustMe27
 
+14 | -16
 
ANZEIGEN
Ja, gebt dem Affen Aufmerksamkeit! Was anderes wollte der Mahler doch gar nicht erreichen...
Kommentar ansehen
25.01.2008 19:47 Uhr von rundes3eck
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
Na ja der hat ja von links nach rechts alles mal gemacht xD.
Aber zu der Sache mit der Meinungsfreiheit:
Ich finde, dass man so etwas im Prinzip auch nicht unter Strafe stellen sollte, da man sonst den Begriff der Meinungsfreiheit beschneidet, was nicht wirklich der Sinn der Sache sein kann. Andererseits ist es halt eine Diskussion der Fakten wegen.
Ist vermutlich ähnlich mit der Frage ob in einer Demokratie Anti-Demokratische Bewegungen toleriert werden sollten...
Kommentar ansehen
25.01.2008 19:54 Uhr von macmillan
 
+15 | -21
 
ANZEIGEN
Viele grüssen sich halt mit "Heil Hitler, weil vieles von der Tradition her schon geprägt ist.

Andere grüßen mit "Grüß Gott" oder nur "Hi".Alles kommt heute vor und ist wahrscheinlich mehr gut und freundschaftlich gemeint. Wenn alle diese Grüße jedoch als rechtsradikale Straftat angezeigt werden brauchen wir uns über die Statistik nicht wundern.
.
Man darf das alles nicht wörtlich und ernst nehmen, finde ich, diese Komiker sind halt komisch und können vielleicht garnicht anders...

Ich machte mir in solchen Fällen gern nen eigenen Spass, reagiere ruhig und gelassen und erwidere vielleicht: "Mach ich gerne, wenn ich ihn treffe....Ha, ha...
Kommentar ansehen
25.01.2008 20:02 Uhr von Vandemar
 
+14 | -16
 
ANZEIGEN
@mac millan: Du solltest dich vielleicht mal mit den sonstigen Aussagen des "Komikers" Mahler auseinandersetzen.
Dann würdest du vielleicht feststellen, dass er das alles überhaupt nicht witzig, sondern todernst meint. Komisch ist an dem überhaupt nichts, denn krankhafter Hass ist nichts komisches.
Kommentar ansehen
25.01.2008 20:19 Uhr von andreascanisius
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Das mit der leuignung des Holocaust ist ne interessante Sache...aber so richtig kapiert was das sein soll und wo das los geht, hab ich noch nciht.

Wenn zum Beispiel einer sagt.,...Nein, es waren nur 2 Millionen tote Juden, nicht 4 Millionen und ich bin davon überzeugt, ist das schon Leugnung?
Kommentar ansehen
25.01.2008 20:26 Uhr von Mephisto92
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
andreascanius: es ist in der Tat ein Problem das abweichende Erkenntnisse über den Holocaust oft mit der Keule der Holocaustleugnung totgeschlagen wird. Ich denke allerdings das das meiste was ijn den geschichtsbüchern steht stimmt und es ist ein unterschied wenn man versucht mit Stark abweichenden zahlen den Vorgang herrunterzuspielen oder sich über kleiner Detailfragen streitet.
Kommentar ansehen
25.01.2008 20:29 Uhr von JustMe27
 
+13 | -12
 
ANZEIGEN
Ich nenne Mahler einen Affen und ernte Minusse habe ich etwa seine Fans verletzt?
Kommentar ansehen
25.01.2008 20:29 Uhr von Nuernberger85
 
+11 | -11
 
ANZEIGEN
@ macmillan: ach du scheiße, wer hat denn dir ins hirn ge******.

"weil es tradition ist" ach du meine güte.

u-boot-krieg dann ja auch!und,haste eins?

und ich weiß ja nicht was du für leute triffst....aber bei manchen treffen wird man sich wohl so begrüßen...
Kommentar ansehen
25.01.2008 20:35 Uhr von Vandemar
 
+15 | -13
 
ANZEIGEN
@JustMe27: Vielleicht mögen es manche nicht, wenn du Affen beleidigst, indem du Mahler als solchen bezeichnest.
^^
Kommentar ansehen
25.01.2008 21:10 Uhr von JustMe27
 
+14 | -16
 
ANZEIGEN
@Vandemar: Glaube ich nicht. Und das Minus, das ich bei dir gerade bereinigen musste, bestätigt es. Ist halt die einzige Möglichkeit der Nazi-Feiglinge, ihr Missfallen zum Ausdruck zu bringen. Kommentare von ihnen würde man wegen fehlender sprachlicher Fähigkeiten sowieso nicht verstehen...
Kommentar ansehen
25.01.2008 21:18 Uhr von jsbach
 
+9 | -17
 
ANZEIGEN
Wie schon in: einer News heute kommentiert, wer den Holocaust verleugnet und von den "Heldtaten" der Schergen schwelgt, dem sollte man mal zwangsweise tagelang Dokuberichte aus dem WK II zeigen.
Das Mahler -für mich - nicht mehr ganz richtig im Kopf ist, liegt auf der Hand.
Was juckt es ihn? Er als ehemaliger Anwalt kennt doch seine Rechte. Aber die gemachten Äußerungen sind halt nicht gesetzeskonform. Oder hat er kein warmes Stübchen, dass er mal wiederr auf Staatskosten einrücken will?
Kommentar ansehen
25.01.2008 21:22 Uhr von One of three
 
+12 | -4
 
ANZEIGEN
Hmmm: Also ich denke auch das es arg an die Meinungsfreiheit geht, wenn der Staat vorschreibt welches Denken strafbar ist und welches nicht.
Nicht konformes Denken zu verbieten und gar unter Strafe zu stellen ist nichts weiter als die fortführung von Dingen, die wir eigentlich bekämpfen wollen und sollen.

Ich frage mich allen Ernstes, warum es dieses Verbot gibt. Der aufgeklärte Mensch hat doch da gar keine Zweifel - nur eben ein paar Leute, die auch sonst eher neben der Realität laufen.

Warum verbietet man denn sonst Meinungen? Wenn sie gefährlich werden können - oder wenn sie die Wahrheit ans Licht bringen würden.

Nun, gefährlich werden schließe ich aus. Ebenso das es sich um eine Lüge handeln würde - der Holocaust hat unzweifelhaft stattgefunden.

Also warum ist die Leugnung unter Strafe gestellt und damit höher gestellt als die Meinungsfreiheit?
Kommentar ansehen
25.01.2008 21:25 Uhr von JustMe27
 
+10 | -15
 
ANZEIGEN
Cool Bestätigung...Nur ein Nazi-Feigling kann sich von obigem Text ("@Vandemar...") betroffen fühlen und ihn mit einem Minus bewerten. Magst Du es nicht doch einmal mit einem Wortbeitrag versuchen oder bist du dazu wirklich zu feige und/oder zu dumm?
Kommentar ansehen
25.01.2008 21:36 Uhr von One of three
 
+8 | -6
 
ANZEIGEN
@ JustMe27: Langsam gehst Du mir auf den Nerv ..

JEDER Feigling nutzt zur Zeit diese dämliche Plus/Minus Bewertung - nicht nur Deine "Naazi-Feiglinge".
Schau mal in andere Threads - besonders in die mit irgendweinem "Türken-Thema" ...

Es ist halt für den Durchschnittsidioten wesentlich einfacher ein "Minus" oder "Plus" zu klicken als seine Meinung zu formulieren. Wozu auch, man hat ihm die "Arbeit" eines Kommentares mit diesem Klicki-Mist ja auch abgenommen ...

Man sollte diese Funktion einfach wieder abschaffen - damit gibt es dann wieder mehr lesbare Meinungen.

Mir persönlich ist ein Plus oder Minus egal, weil ich meine Meinung mitteile. Ob sie von anderen für gut befunden wird oder nicht ist mir schei**egal.

Vielleicht bekommen wir ja demnächst die Möglichkeit, vorgeferttige Meinungen per Multiple-Choice Verfahren einfach auszuwählen - dann brauchen wir überhaupt nichts mehr schreiben.
Kommentar ansehen
25.01.2008 21:39 Uhr von JustMe27
 
+7 | -15
 
ANZEIGEN
@One of Three: Ich habe den Beitrag ganz bewusst so gehalten gehabt, das ihn nur diejenigen anklicken, die sich auch davon betroffen fühlen, sprich: provokant.
Kommentar ansehen
25.01.2008 21:44 Uhr von JustMe27
 
+8 | -13
 
ANZEIGEN
Back To Topic: Den Prozess werde ich mir wahrscheinlich sogar ansehen, wenn es denn dazu kommt. Wird sicher lustig... Ich lebe ja in ED...
Kommentar ansehen
25.01.2008 21:50 Uhr von One of three
 
+5 | -7
 
ANZEIGEN
@ JustMe27: Habe ich mir fast gedacht.

Der Satz "Kommentare von ihnen würde man wegen fehlender sprachlicher Fähigkeiten sowieso nicht verstehen..." ist für mich dann aber doch eine Nummer zu provokativ - einfach weil unwahr. Das weißt Du doch auch.

Provokationen führen hier doch meist zu ungebremstem bashen.
Das bringt doch nichts - schon gar nicht eine eventuelle Änderung von anderen Meinungen. Im Gegenteil - diese Meinungsinhaber finden dann doch hier Bestätigung für ihre Meinung - dahingehend das sich die jeweilige Gegenseite als "dumm" oder sonstwie outet
Diskussion? Kannste dann vergessen.
Kommentar ansehen
25.01.2008 22:06 Uhr von JustMe27
 
+6 | -15
 
ANZEIGEN
@One: Mir gehts hauptsächlich darum, dass solche Leute es aufgeben, sich hinter der Anonymität einer negativen Bewertung zu verstecken und frei ihre Meinung sagen. Wenn ich dazu ein weinig rumrütteln muss, ok...
Kommentar ansehen
25.01.2008 22:16 Uhr von ganesh
 
+8 | -7
 
ANZEIGEN
heil hitler: bei uns sagt man drei liter herr ober darf man das

Refresh |<-- <-   1-25/46   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Währungshüter lobt Adolf Hitler für "wunderbare" geldpolitische Ideen
Salzburg: Jeder fünfte Schüler kennt Adolf Hitler nicht
Niederlande: Skandal um Kindermalbuch - Adolf Hitler zum Ausmalen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?