25.01.08 18:04 Uhr
 415
 

Antalya: Wegen Drogenschmuggels festgehaltene Deutsche erwartet Anfang Februar Kind

Die seit über sechs Monaten in der Türkei festgehaltene, aus NRW stammende Deutsche Sabrina erwartet neben einem Prozess auch demnächst ihr Kind. Ihre Festnahme hatte nicht denselben Medienhype ausgelöst, wie die bei dem inzwischen freigelassenen Marco.

Sabrina ist nach ihren Aussagen Opfer einer Aktion von Drogenschmugglern. Das Gepäck, das die Fahnder am Airport ihr als Aufbewahrung von Drogen zur Last legten, habe sie nur aus "Hilfsbereitschaft" mit nach Deutschland nehmen wollen. Vom eigentlichen Inhalt habe sie nichts gewusst.

In türkischen Medien werden die Abläufe des angeblichen Drogenschmuggels anders dargestellt. Ein mehrfach wegen Drogen bestrafter Türke soll sich mit der Deutschen im Hotel getroffen haben. Für den Drogentransport wurden ihr etwa 3.500 Euro versprochen. Auch fand man in ihrem Hotelzimmer 15 kg Drogen.


WebReporter: Luckybull
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Deutsch, Kind, Droge, Februar, Anfang, Antalya
Quelle: www.mittelbayerische.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: Mann masturbiert bis zum Orgasmus in S-Bahn
USA: Abgeordneter begeht nach Missbrauchsvorwürfen Selbstmord
Kongo: Lebenslang für Ex-Milizionäre wegen Massenvergewaltigungen von Kindern

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.01.2008 18:23 Uhr von guemue
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
sorry, aber laut Quelle ist sie noch nicht angeklagt, ergo Titel falsch.

Da muss man abwarten was weitere Ermittlungen und Zeugenaussagen ergeben. Ist für Sabrina momentan zwar eine schwierige Lage. Es gab schon zahlreiche Berichte über diese Masche von Drogenschmugglern, deshalb hege ich leichte Zweifel, dass Sabrina unschuldig ist. Wie gesagt ich hege Zweifel, was nicht heißt, dass sie schuldig ist. Wenn ich eines besseren belehrt werde, freut mich das wirklich.
Kommentar ansehen
25.01.2008 18:34 Uhr von 5734
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Tja: da kann man nur selbst Schuld sagen, auch wenn sie möglicherweise die Wahrheit sagt ist es schwer ihr zu glauben da es nicht der erste Versuch ist und welche/r normale Mensch nimmt von einem Fremden den man vor kurzem kennen gelernt hat einen Koffer mit nach Deutschland mit ohne zu kucken was überhaupt da drinne ist.
Kommentar ansehen
25.01.2008 19:26 Uhr von guemue
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Minusbewerter: beim Originaltitel hiess es "angeklagte" und nicht "festgehaltene".
Kommentar ansehen
25.01.2008 19:31 Uhr von LuckyBull
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@guemue, das hast du: ganz richtig bemerkt. Ich jedoch auch, bevor das hier gepostet wurde. Ich hatte die Checker um Korrektur des Titels gebeten, der nicht von angeklagter, sondern von "verdächtigter" Deutsche ausgeht.
Leider hatte das nicht mehr geklappt, obwohl ich beide amtierenden Checker noch vor der Einstellung direkt gebeten hatte. Schade, dass dies nicht umgehend funktionierte. Danach wurde es auf "festgehaltene" umgestellt. Auch okay.
Es ist halt immer eine Gratwanderung, von sowas zu berichten, wenn man nicht Jura studiert hat, gelle...
Kommentar ansehen
25.01.2008 19:36 Uhr von 5734
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@Luckybull: Sowas denen in die Schuhe zu schieben ist nicht richtig!! auch wenn Du einen Fehler gemacht hast solltest Du dich dafür bedanken dass es jemand erkannt hat in diesem Fall guemue und es das nächste mal besser machen. Falls man mit Kritik umgehen kann.^^
Kommentar ansehen
25.01.2008 19:40 Uhr von Nuernberger85
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
tut mir leid: aber in welcher welt lebt sie, dass sie einen koffer von fremeden einfach mitnimmt?

nach dem motto "der koffer enthält medizin für meine mutter in deutschland, die es nur in der türkei gibt. ein mann namens hakan erwartet dich in deutschland am flughafen um dir den koffer abzunehmen" ^^

nur noch dümmer wäre es gewesen, wenn sie gewusst hätte, dass sich darin drogen befanden.
Kommentar ansehen
25.01.2008 21:39 Uhr von cookies
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Dumm und naiv ist sie wohl! Also ich habe schon vor 20 Jahren gehört, dass man auf diese Art ganz schnell in den Knast kommen kann und sich nicht mit Unwissenheit herausreden kann.
Auch wenn sie mir leid tut, sie ist einfach dumm!

Ich hoffe trotzdem, dass es eine faire Lösung geben wird und dass andere Leute bzw. junge Gören daraus lernen!
Kommentar ansehen
26.01.2008 01:31 Uhr von ebeni1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich hoffeebenfalls das dies ein Irrtum ist und Sie wieder freikommt. Nachdem ich die Quelle gelesen habe bin ichder Meinung das Sie eher Schuldig ist.

Vielleicht können sich die beiden Länder einigen und Sie kann Ihre Strafe in Deutschland absitzen.
Kommentar ansehen
26.01.2008 04:59 Uhr von ShorTine
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
"Hilfsbereitschaft"? Welchen Schulabschluss hat diese Sabrina?
Falls sie überhaupt irgendeinen hat, dann disqualifiziert sie das für mögliche Dummheit, die übrigens selbst in Deutschland nicht vor Strafe schützt.

Sie kann froh sein, in der Türkei erwischt worden zu sein. In einigen anderen Staaten hätte man sie dafür aufgeknüpft. Drogen sind Dreck. Im Knast wird man ihr das schon beibringen.

Die Transportprämie von 3.500 Euro (dafür arbeiten die meisten anderen Menschen 2 Monate lang!) macht die Sache eindeutig. Viel Spaß im türkischen Gefängnis!
Kommentar ansehen
26.01.2008 21:25 Uhr von oerdiz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Marco: Im Fall Marco hat man bei "Maischberger" diese Alexandra Rohloff eingeladen. Die hat dort auch erzählt, sie habe nicht gewusst, was in dem Koffer war. War ein gleicher Fall wie dieser hier. 6 Jahre hat die abgesessen.

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: Mann masturbiert bis zum Orgasmus in S-Bahn
USA: Abgeordneter begeht nach Missbrauchsvorwürfen Selbstmord
Kongo: Lebenslang für Ex-Milizionäre wegen Massenvergewaltigungen von Kindern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?