25.01.08 17:27 Uhr
 58
 

Thomas Doll bleibt bis 2010 bei Borussia Dortmund

Thomas Doll (41 Jahre), der Trainer von Borussia Dortmund, hat seinen Vertrag um zwei Jahre verlängert. Der Vertrag läuft bis Mitte 2010.

"Ich bin glücklich über die Vertragsverlängerung, denn ich arbeite mit Begeisterung und großem Engagement für den BVB. Wir wollen gemeinsam hier noch einiges bewegen", so der 41-Jährige. Doll trainiert den BVB seit dem 13. März 2007.

Allerdings wurde der auslaufende Vertrag von Mentaltrainer Jürgen Lohr nicht verlängert. Lohr soll wohl trotzdem von Zeit zu Zeit auf Honorarbasis für den Verein weiter tätig bleiben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Dortmund, Borussia Dortmund, 2010
Quelle: www.zeit.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

FC Bayern gegen Borussia Dortmund: jetzt geht die Sportwettensaison wieder los
Wegen Tatverdachts Festgenommener bestreitet Attentat auf Borussia Dortmund
Fußball: Neue Trikots von Borussia Dortmund mit Querstreifen geleakt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.01.2008 16:22 Uhr von rheih
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ob das die richtige Entscheidung von Borussia Dortmund gewesen ist? Der Hamburger SV hat damals in der Abstiegszone gestanden und Doll dann entlassen. Doll kam dann zum BVB und hat seitdem eher keine Erfolge erzielt...
Kommentar ansehen
25.01.2008 17:35 Uhr von toto0602
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
schade: hätte gehofft das sich dortmund mal nach einem erfolgstrainer umsieht und nicht mit doll verlängert.da bleibt dann weiterhin nur die mittelklasse in der BL.
Kommentar ansehen
25.01.2008 18:05 Uhr von Flocke20
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
ist nur: die Frage für welche Ligen der Vertrag alles gilt...
Kommentar ansehen
25.01.2008 18:24 Uhr von weedalicious
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ahnung ? es liegt doch auf der Hand, das ein Trainer, egal ob er nun gut oder schlecht ist, verlängert wird ...
würdet ihr unter einem trainer spielen, bei dem ihr wisst, das in 6 monaten eh ein neuer kommt ? ne, der wird so oder so rausgeschmissen wenn die zweite hälfte nich gut läuft, dann gibts ne abfindung und gut ist. das würde jeder andere klub auch so machen, wäre an dortmunds stelle, ganz einfach ...
Kommentar ansehen
25.01.2008 19:26 Uhr von delighteds
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
blablabla: Meldung mit fast Null Aussagekraft...
Wenn mies läuft kommt ein neuer, Vertrag hin oder her ^^
So läufts doch im Fuppesgeschäft, der Rest ist nur Öffentlichkeitsarbeit....
Kommentar ansehen
25.01.2008 22:15 Uhr von Extr3m3r
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ahnung? 3 von 4 Kommentatoren wohl nicht: " die Frage für welche Ligen der Vertrag alles gilt... "
Als wenn der BVB absteigen könnte...eher wird Herne-West doch Meister, also niemals.
"würdet ihr unter einem trainer spielen, bei dem ihr wisst, das in 6 monaten eh ein neuer kommt ? "
Natürlich, ich würde für die Mannschaft, für mich, für den Verein, für die Fans, für die Ehre und natürlich für Geld spielen.
"Meldung mit fast Null Aussagekraft..."
Ich als BVB-Fan sehe das doch anders.

"Meldung mit fast Null Aussagekraft.."

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

FC Bayern gegen Borussia Dortmund: jetzt geht die Sportwettensaison wieder los
Wegen Tatverdachts Festgenommener bestreitet Attentat auf Borussia Dortmund
Fußball: Neue Trikots von Borussia Dortmund mit Querstreifen geleakt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?