25.01.08 17:25 Uhr
 1.026
 

Bundesamt warnt vor gefälschter E-Mail des OBI-Baumarkts

Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) hat eine Warnung herausgebracht, nach der eine gefälschte E-Mail des OBI-Baumarkts im Umlauf ist.

Es wird davor gewarnt, den Link zum Abbestellen des Newsletters anzuklicken und dann die geforderten Daten einzugeben.

Sollten die Angaben in dem Formular gemacht werden, könnte eine weitere Verwendung dieser persönlichen Daten durch den Absender des falschen Newsletters möglich sein, so das BSI.


WebReporter: guemue
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: E-Mail, Mail, Baumarkt
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Regierung will Netzneutralität aufheben: Zwei-Klassen-Internet droht
Digitaler Assistent: Sprachbefehl "100 Prozent" lässt Siri Notruf wählen
Android-Geräte verraten Google Standort, auch wenn Funktion abgeschaltet wurde

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.01.2008 16:00 Uhr von guemue
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn auch Viele über solche Warnungen lachen, es gibt immer noch genügend Leute, die gutgläubig sind und sich mit der Materie nicht auskennen.
Kommentar ansehen
25.01.2008 17:58 Uhr von skullx
 
+2 | -10
 
ANZEIGEN
eher sollte es so heißen: Bundesamt warnt vor gefälschtem fallenden Sack Reis in China...
Kommentar ansehen
25.01.2008 20:44 Uhr von cookies
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
derartige Fake-Mails gibt es schon lange: und nicht nur OBI, sondern auch Hornbach und andere Firmennamen müssen da schon seit Jahren dran glauben.

Lernen die User (=oftmals DAUs) nichts dazu?
Kommentar ansehen
25.01.2008 21:47 Uhr von bopper
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Die habe ich auch bekommen: Davon abgesehen, dass große Unternehmen normalerweise keine unangeforderten Massenemails ohne persönliche Anrede versenden, sollte man stutzig werden, wenn die Kontaktemail-Adresse nicht irgendwas@obi.de lautet, sondern @freeenet.net (mit drei "e"...).

Aber ansonsten war es eine sehr gute Fälschung.
Kommentar ansehen
25.01.2008 22:19 Uhr von sevenOaks
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
richtig, nur nehmen sich eben nicht alle die zeit, einfach 2 mal hinzuschauen - und gehen dann so den ´phishern auf den leim.
trotzdem interessant, wie viele doch immer wieder drauf reinfallen... :/
Kommentar ansehen
26.01.2008 01:18 Uhr von Weltenwandler
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
scheiß: internetterrorismus, denn nichts anderes ist das!
Kommentar ansehen
01.02.2008 23:32 Uhr von Hier kommt die M...
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
alles bei Obi :)

Ne..also echt...wer auf den Käse noch reinfällt, dem ist nicht zu helfen..man sollte manchen echt die Lizenz zum tippen entziehen *g*

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: Oma verurteilt, die Enkelin in S-Bahn gewaltsam unter Rollator presste
USA: DNA-Test entlastet Unschuldigen nach 39 Jahren im Gefängnis
Uno-Bericht: Gefährlichste Orte für Frauen sind Lateinamerika und Karibik


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?