25.01.08 15:46 Uhr
 290
 

In London wurde ein rumänischer Kinderhändler-Ring zerschlagen

In London (Großbritannien) ist der Polizei ein Schlag gegen einen rumänischen Kinderhändler-Ring gelungen. Es wurden Hausdurchsuchungen in 17 Gebäuden vorgenommen. 25 Personen kamen in Gewahrsam und elf Kinder, alle unter zehn Jahre, wurden befreit.

Die Festgenommenen gehören einer rumänischen Bande an, welche die Kinder unter Drohungen dazu animiert haben, auf Londons Straßen zu betteln und auch Diebstähle zu begehen.

Arme Familien, die wenig Geld zur Verfügung haben, überlassen ihren Nachwuchs den Verbrechern. Man hofft dadurch an mehr Geld zu kommen. Laut einem Polizeisprecher nutzen die aus Rumänien stammenden Kinderhändler "die hilflosesten Mitglieder ihrer eigenen Gesellschaft" aus.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Kind, London, Ring
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

New York: Explosion erschüttert Manhattan - Eine Person wurde festgenommen
Argentinien: Paar hat in Auto bei 110 Stundenkilometer Sex
Berliner Attentäter Anis Amri war wohl doch kein Einzeltäter

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.01.2008 15:51 Uhr von noctua
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Schrecklich wie skrupellose Verbrecher Geschäfte mit der Armut anderer Leute machen.

Und dann noch kleine Kinder als "Werkzeug" zu benutzen! Pfui!!

Bitte hart bestrafen....
Kommentar ansehen
25.01.2008 21:45 Uhr von udo1402
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Hier sind die Verbrecher **: an erster Stelle, die Eltern der Kinder !!

Weil sie ihr eigenes Kind, für ein paar Cent, dem schlimmsten Pack auf dieser Welt überlassen !

Hier werden Kinder nicht nur zum Betteln auf die Strasse geschickt,, NEIIIIN ......

Sie verleihen und verkaufen die Kinder ,wenn der Preis stimmt.

Diese Kinderhändler* sind das schlimmste Pack auf europas Strassen!!!!

Der totale Abschaum !!!

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Einzelhandel enttäuscht von Weihnachtsgeschäft: Sonntagsöffnungen gefordert
Fußball: Jürgen Klopp fährt Reporter an - "Können Interview jetzt abbrechen"
Wladimir Putin besucht überraschend Syrien und ordnet Teilabzug an


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?